Autorenprofil von Lyneth

0
Abonnieren

Lyneth

Ein Tag ohne Schreiben ist wie ein Tag ohne Kaffee

Über mich
Nachricht senden

Senden
Mein Genre ist Fantasy mit Elementen aus Romantik und Abenteuer. Zusätzlich schreibe ich Kurzgeschichten, generell zum Thema Trauerbewältigung, Emotionen und Legenden. Neben dem Schreiben gehören zeichnen, lesen und trällern zu meinen Hobbies. Wobei letzteres gerne das eine oder andere Trommelfell sprengt.

Ich bin Kaffee-süchtig, nachtaktiv, beobachte viel, analysiere Verhalten und bin oft mit dem Kopf in den Wolken. Ich beschäftige mich mit Psychologie von Menschen und dem Verhalten von Hunden und Wölfen. Seit einiger Zeit schreibe ich weniger aktiv an meinem Großprojekt, da ich viel Zeit mit meinem Hund Joy verbringe; spazieren gehe, die Wälder erkunde und die Ruhe genieße, um einfach dem lauten und stressigen Alltag zu entfliehen.

Zu meinem Steckenpferd gehören Charakterentwicklungen und das Erfinden meiner eigenen Fantasy-Welt. Ich unterhalte mich gerne über und um das Schreiben. Ich helfe gerne beim Plotten und bei Übungen zum Verbessern von Schreibstil, Textanalyse, Inhalt und Dialogen um mich selbst zu verbessern.

Profil-Statistik
  688

Leser
Quelle

Letzte Aktivitäten

Update für Buch Damota - (Komplettfassung) veröffentlicht
Forumthema Feru'ca - Die verlorenen Steine eröffnet
Kommentar zum Text Die Macht der 10 Ringe
7011
7011
profil
Kleines Interview mit Lyneth
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Ich las viel und war in der Schule sehr schreib-freudig. Durch meinen damaligen Deutschlehrer habe ich erst so richtig meine Liebe dazu entdeckt und ab da meiner Fantasie freien Lauf gelassen. Er bestärkte und animierte mich zu schreiben.
Welche Ambitionen hast du?
Mein Geschichtskonzept zu vollenden, meine eigene erstellte Welt auszuarbeiten und weiter zu nutzen. Mein Schreibstil zu festigen und wirklich, wirklich gut im Schreiben zu werden.
Welche Probleme hast du beim Schreiben?
Grammatik und Rechtschreibung :/ Szenenwechsel Und die Tatsache, das ich mich gerne von eigentlich nebensächlichen Sachen in der Geschichte ablenken lasse, weil mir die Charakterentwicklungen wichtiger sind als die eigentliche Hauptgeschichte.
Was inspiriert dich?
Kaffee! :D nein scherz, obwohl... auch. Am meisten wohl mein Drang besser im Schreiben zu werden und meine Geschichte zu vollenden. Jedes Detail an dem ich arbeite, auszuarbeiten und als Faden in meine Geschichte laufen zu lassen. Es mag komisch sein, aber mich inspiriert vor allem alles was ich im Kopf "sehe" in Worte umzuformen.

Literarische Inspiration von Lyneth

Umschlagsbilder von Amazon.de
Weitere Bücher anzeigen
7011

Favoriten von Lyneth

Weitere Bücher anzeigen
7011
Gedanken von Lyneth

auf den Hund gekommen...

... das bin ich eigentlich schon lange. 

Seit einem Jahr ist Joy meine treue Begleiterin und zu meiner besten Freundin geworden. Sie ist dickköpfig, manchmal faul, dann wieder hyperaktiv und verfressen. Unser tägliches Training ist immer ein Überraschungspaket. Macht sie die Übungen heute beim ersten Mal oder hat Madame keine Lust und schnüffelt lieber im nächsten Maulwurfshügel?

Ich kann ehrlich behaupten, ohne sie wäre mein Leben fade. Sie ist meine Motivation zu schreiben, auch wenn ich viel weniger Zeit dafür aufbringen kann. Dafür sprudelt es in meinem Kopf, dass ich unterwegs ständig mein kleines Notizbuch mitnehmen muss. Joy ist zu meinem Ruhepol geworden, denn wenn um mich herum alles hektisch und stressig wird, nehme ich mir die Hundeleine von der Garderobe, pack den Hund ins Auto und fahre zum nächsten Waldstück. Ein bis zwei Stunden an der frischen Luft tun nicht nur dem Hund gut.

Nun, warum schreibe ich jetzt erst "auf den Hund gekommen"? Ganz einfach. Joy hat Gesellschaft bekommen. Mit einem 9 Wochen alten Welpen ist bei uns jeden Tag Party angesagt. Hundeparty. Und dann gibt es ja auch noch unsere "große" Kleine. Die drei Hunde sind schlimmer als ein Sack Flöhe und bestimmen meinen Alltag. Im moment könnte ich trotzdem nicht glücklicher sein.

Es braucht nicht viel. Eine Tasse Kaffee am Morgen, mein Notizbuch, einen Stift und die feuchte Hundenase, die mir jedesmal, wenn ich genervt aufbrumme, einen Stups gegen die Wange gibt. Warum kompliziert, wenn es einfach geht. Man darf sich nur nicht von dem stressigen Alltag überrennen lassen. 

6542

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Zeige mehr Kommentare
10
0
0
Senden

Verewige dich im Gästebuch von Lyneth

Gästebuch von Lyneth
Gästebucheintrag verfassen

Eintragen
Lobezno
05.09.2014 23:48
Herzlichsten Dank für die Status-Coins!
Lg
Lobezno
EagleWriter
23.12.2013 21:21
Ich wünsche an dieser Stelle mal mal ruhige Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014. Auf ein neues und viele Geschichten :-)

lg
E:W
Zeitenwind
05.03.2013 23:00
Hallo Lyneth,
hab gerade gesehen, dass Du auf meiner Seite warst und da Dein Gästebuch Hunger hat, will ich es hiermit einmal füttern.
Ja, kurz zu mir. Ich schreiben seit etwa acht Jahren poetisch - lyrische Texte, kleinere Geschichten und trete damit auf, dh. ich Lese daraus vor und verbinde das Ganze mit Musik. Die Psychologie ist auch so eher mein Ding. War ein Teil meiner Berufsausbildung und hilft mir sehr durchs Leben. Ja, was noch so in Kürze ...? Wundere Dich nicht über meinen zweiten Namen "Trollbär", der ist gewissermaßen nur ein Markenzeichen.

Gruß von ihm, vom Trollbär
Montag
11.12.2012 20:45
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag und alles Gute wünscht dir Montag
Strigoia
01.08.2012 20:50
Ich habe alle Teile inzwischen gelesen. Ich muss sagen sie wurden mir auch irgendwann zu durchsichtig. Allerdings fand ich das letzte wieder echt gut. Ich weiß nicht, aber ich mag ihren Sohn einfach.

Die Verfilmungen waren mehr als grausam...

Lg
Strigoia
Strigoia
06.07.2012 00:36
Noch einen Fan der Wanderhure gefunden :D
Hast du die anderen Teile auch gelesen?

Lg
Strigoia
Butterfly13
03.06.2012 14:54
Kein ding ;))
MysticRose
02.06.2012 01:23
Lieben Dank für das Abo!

.............Admiranda
Weitere Einträge anzeigen
8
10
7011
normal
1
0
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung