Autorenprofil von baesta

0
Abonnieren

baesta

"Sich selbst bekriegen - der schwerste Krieg! Sich selbst besiegen - der allerschönste Sieg!" - Friedrich Freiherr von Logau (1604 - 1655), deutscher Jurist, Satiriker, Epigramm- und Barockdichter, Pseudonym: Solomon von Golaw) Und: " Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" E. Kant

Über mich
Nachricht senden

Senden
Da sich bei Mystorys vieles verändert hat, ist es wohl an der Zeit, auch in meinem Outfit etwas zu verändern. Nun, was gibt es über mich zu sagen. Nein, ich bin kein Katzentier, das schreiben kann, nur mein Kater ist der Schönere von uns beiden und ein wenig eitel darf man doch noch sein, oder? Ich habe nicht den Ehrgeiz von allen verehrt und geliebt werden zu wollen, das klappt sowieso nie. Mir genügt es, wenn man mich nimmt so wie ich bin, manchmal etwas bissig, manchmal ernsthaft, machmal übermütig, aber niemals bösartig.

Profil-Statistik
  4'494

Leser
Quelle

Letzte Aktivitäten

Buch Cellulitis neu veröffentlicht
Kommentar zum Text Nelly zieht ein
Kommentar zum Text Gedanken über Kunst
2785
2785
profil
Kleines Interview mit baesta
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Das "Wunderkind" in mir konnte immer schon besser lesen als reden, also versuchte es sich auch mal mit Schreiben....
Welche Ambitionen hast du?
In meinem Alter sollte man Ambitionen lieber etwas zurückstellen und sich damit zufrieden geben, was man hat.
Was schreibst Du am liebsten?
Ich liebe Aphorismen (nicht nur meine eigenen)! In einer Zeit, wo mit vielen Worten oft nichts ausgesagt wird, empfinde ich kurze prägnante und ins Ziel treffende Texte als erholsamen Gegenpol.

Literarische Inspiration von baesta

Umschlagsbilder von Amazon.de
Weitere Bücher anzeigen
2785

Favoriten von baesta

Weitere Bücher anzeigen
2785
Gedanken von baesta

Ich bin entsetzt! Und ich verstehe nicht, wie man einem einzelnen Menschen, hier Juncker - Präsident der EU-Kommission, so viel Macht in die Hände geben kann. Gegen TTIP und Ceta wurde Sturm gelaufen, jetzt hat der saubere Herr schon das nächste As im Ärmel und das heißt "TISA". Ich gewinne immer mehr den Eindruck, dass diese illustren Herren uns für Bares gerne verkaufen möchten. Kann nur hoffen, dass auch dieses ihnen mißlingt.

5089

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Ninamy67 Dankeschön für die Coins für meinen verlorenen Ritter! :)

LG
Nina
Vor einem Monat - Antworten
baesta Mir fiel leider kein passender Kommi ein.

LG Bärbel
Vor einem Monat - Antworten
Ninamy67 Das passiert mir leider auch ziemlich oft... :P

LG
Nina
Vor einem Monat - Antworten
sugarlady Es ist sehr schade, daß es sich nur dauernd um Geld dreht.
"Auf dieser Welt," gibt es so schöne Dinge, die man genießen sollte.
Die Politik ist leider davon meilenweit entfernt.
Schöne Grüße von der Andrea.
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Weil in der Politik Verantwortung mit Macht verwechselr wird. Man denkt sich immer neue Schurkenstreiche aus, um den Machtansprüchen der Konzernchefs Genüge zu tun und hät das "gemeine Fußvolk" allsamt für Idioten, mit denen man alles machen kann, was man will.

Danke Dir und Grüße zurück.
Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Tintenklecks ich verstehe dein Entsetzen, geht mir genauso. Und ich habe das Empfinden, das ist erst der Anfang.
lg der Tintenklecks
Vor langer Zeit - Antworten
baesta So ist das eben. Geld regiert die Welt, sagt man. Ich würde dagegen behaupten, dass es die Gier ist.
Danke Dir

LG Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Tintenklecks gäbe es ohne Geld die Gier? Geld ist letztlich der Inbegriff von reichtum, von Besitz. "Nach Golde drängt,
Am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen!" Du weißt, wer das sagte und in welcher Situation!
lieben Gruß, der Tintenklecks
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Ja, ja der Goethe mit seinem Faust. Der hat es damals schon erkannt, konnte wohl aber selbst auch nicht ausbrechen aus diesem Hamsterrad. In irgendeinem meiner "Gedichte" schrieb ich mal: "Es ist fürwahr ein kluger mann, der seine Gier bezwingen kann..."
Manchmal denke ich, dass diese Menschen auch Suchtkrank sind, die Macht und Reichtum als Quelle ihres Zufriedenseins ansehen. Dabei sind sie doch eher unzufrieden, weil sie immer mehr wollen. Man könnte darüber wirklich viel polemisieren. Es würde sich etwas ändern, wenn Kinder von klein auf zu sozialen Wesen erzogen werden, aber das ist ein weites und endloses Feld.

Liebe Grüße aus der Wärme
von einer schon am Morgen schwitzenden Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Tintenklecks Danke dir auch für den Austausch,
schwitzende ungarngrüße zurück
vom Tintenklecks, der fast wegfließt :-)
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
14
0
Senden

Verewige dich im Gästebuch von baesta

Gästebuch von baesta
Gästebucheintrag verfassen

Eintragen
Noxlupus
11.04.2019 19:29
Hallo Bärbel,
Rückmeldung zu deinem Gästebucheintrag auf meiner Seite "Noxlupus". Ich hatte mich 2015 hier bei MS angemeldet, war aber nicht so aktiv. Das soll sich jetzt ändern. Danke für das Abo.
Schöne Grüße
Noxlupus
Friedemann
20.03.2019 22:49

Liebe Bärbel,
herzlichen Dank für Dein Geschenk zu meinen Kommentar zu Deiner „Ruhepause.“

Liebe Grüße,
Friedemann
Kathi71
22.02.2019 19:05
Hallo!
Herzlichen Dank für die Coins für mein Buch "Der Roboter".
Habe mich sehr gefreut!
Liebe Grüße
Kathi
Bleistift
22.02.2019 14:32

Liebe Bärbel,
danke fürs Lesen und das Geschenk
zu meinem neuen K.L.- Drabble,
»Das Tier« ...smile*
Aber das Du Dir dies wirklich wünschen würdest,
das glaube ich wohl eher kaum... ...grinst*
LG
Louis :-)
hingekritzelt
20.02.2019 22:06
Grins......nicht wundern über meine "verrückten Ideen" - ich hab schlicht Langeweile. Warte auf die nächste Augen-Op, nachdem die erste abgebrochen wurde wegen Entzündungsgefahr. Und das, obwohl ich schon mit Koffer und allem dort war (stationär, Grauer Star)
Sei nachsichtig mit mir :-)
LG Uli
FLEURdelaCOEUR
17.02.2019 19:45

Dankeschön für das "Trostgeld" zu "Irrlichter". Ich hatte die Freude beim Schreiben, aber auf Stress kann ich gerne verzichten.
Dir noch einen schönen Abend,
lieben Gruß
fleur
Friedemann
06.02.2019 06:20

Liebe Bärbel,
Dankeschön für Deinen Kommentar zu meiner Kurzgeschichte „Ab acht wird gelacht“ und Dank auch für Dein Geschenk.

Liebe Grüße,
Friedemann
Brubeckfan
01.02.2019 20:04
Liebe Bärbel,
ich weiß nicht, ob Du je ein paar Wochen nicht hier warst... Hm, Du kannst nicht immer 70 sein, wie uns das Lied mahnt, aber: Ausdauer und Fleiß und Ideen hast Du und mögest Du noch lange haben. Der Kater kann Dir ja weiterhin helfen (Dein Foto zu Beginn des 3. Drittels).

Herzlichen Glückwunsch, alles Gute!
Gerd
Weitere Einträge anzeigen
8
10
2785
normal
1
0
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung