Autorenprofil von Irene Bulling

0
Abonnieren

Wiesenirja

Aquilifer
EagleWriter
Wolkenatlas
Von 3 Mitgliedern abonniert
0 x gelesen
Lies und ergötze dich ... (Gabriel Tzschimmer, 1629 - 1694)

Über mich
Nachricht senden

Senden
Dass ich bereits im zartesten Alter geschrieben habe, beweist ein Foto, welches unter Über mich auf meiner Webseite zu bewundern ist. Auch im Weiteren folgte ich dem üblichen schriftstellerischen Lebenspfad, der über als Schulaufsätze verkappte kleine Meisterwerke, Arbeiten für die Schülerzeitung und dergleichen geradewegs zu meinem ersten Roman hinführte ...
Naja. Oder so ähnlich.
Lange schrieb ich vor allem für Rollenspiel-Mitspieler. Ich machte einen Schreiblehrgang mit, verfasste auch etliche kürzere Geschichten (manche veröffentlicht) und konnte 2013 erstmals einen Roman, "Drei
Tropfen Blut" (Fantasy, Vampire), bei einem Verlag unterbringen.
Da ich Bedingungen wie "überträgt [...] unentgeltlich und ein zeitlich, sachlich und räumlich unbeschränktes Nutzungsrecht zur Verwendung der Inhalte in jeder Form" [etc.] nicht unterstütze, werde ich hier allenfalls kleinere Texte einstellen.
Gerne diskutiere ich aber über interessante Themen in den Foren mit.
Irja.
Irene Bulling

Profil-Statistik
  214

Leser
Quelle

Letzte Aktivitäten

Forumbeitrag zum Thema Mehr Leser erreichen?
Forumbeitrag zum Thema Verlag gesucht
Kommentar zum Text Cimbal - Zeichen des Feuers

Auszeichnungen

Noch keine Auszeichnungen erhalten
Weitere Auszeichnungen anzeigen
12791

Bücher von Wiesenirja
BÜCHER filtern

24h
Woche
Monat
Alle
Darstellung:
Teaser
Buch
Mix
Keine Bücher vorhanden
12791
profil
Kleines Interview mit Wiesenirja
Welche Ambitionen hast du?
Ach, für den Anfang bin ich schon mit dem Rattenfänger-Preis und vielleicht dem Corine zufrieden. Dann sollten natürlich Deutscher Fantasypreis und Wetzlarer Phantastik-Preis folgen. Hugo, Nebula und Locus Award sowie World Fantasy Award sind im Weiteren ein Muss, und ich gehe davon aus, dass mein Lebenswerk schließlich mit dem neu zu schaffenden Fantasy-Literatur-Nobelpreis honoriert wird.
Welche Probleme hast du beim Schreiben?
Da antworte ich doch mal mit Karl Kraus: Im Anfang ist man's ungewohnt und es geht darum wie geschmiert. Aber dann wird's schwerer und immer schwerer, und wenn man erst in die Übung kommt, dann wird man mit manch einem Satz nicht fertig.
Was inspiriert dich?
Tropfendiamanten im Gras an einem Herbstmorgen nach schwerem Regen, der Duft von Thymian an einem Sommernachmittag mit einem Hauch zertretener Minze, ein Fenouillet Baroque im sanften Schein des Monitors an einem lauen Abend.
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Meine Eltern haben mich an die Schreibmaschine gesetzt, und was hätte das für einen Sinn, wenn ich nicht darauf herumgetippt hätte?
Welcher Autor ist dein Vorbild und warum?
Eine Autorin: Shabuba von Ur. Kein Werk von ihr ist erhalten, und niemand weiß mehr von ihr. Trotzdem hat sie unermütlich ihre Romanzen verfasst und unter die Leute gebracht, manchmal für nicht mehr als einen kleinen Kuchen und ein Päckchen Tontafeln, in die sie die nächste Geschichte ritzen konnte.
Welches Buch sollte man gelesen haben?
Mehr als eins! ? Na gut: Laurence Sterne, »Leben und Meinungen von Tristram Shandy, Gentleman« (»The life and opinions of Tristram Shandy, Gentleman«).
Verewige dich im Gästebuch von Wiesenirja

Gästebuch von Wiesenirja
Gästebucheintrag verfassen

Eintragen
Wolkenatlas
20.11.2014 19:20
Hallo Irja! :-D
Vielen Dank für dein "Abonnement" :)
Ebenfalls bedanke ich mich sehr für deinen Gästebucheintrag ;-D

Liebe Grüße
Wolkenatlas
Fianna
12.11.2014 17:49
Hallo!
Ich habe gesehen, dass du mich abonniert hast und wollte mich dafür bedanken. Freut mich, wenn dir einige meiner Texte gefallen haben.

Wünsche dir noch viel Freude beim Lesen und Schreiben!

Liebe Grüße
Anna
Weitere Einträge anzeigen
8
10
12791
normal
1
0
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung