Autorenprofil von LorelaiPatton

0
Abonnieren

LorelaiPatton

Die Sehnsucht ist des Matrosen Wind.

Über mich
Nachricht senden

Senden
verrückt und freiheitsliebend.

Profil-Statistik
  1'486

Leser
Quelle

Letzte Aktivitäten

Kommentar zum Text GENS DE LETTRES - Mark Twain
Kommentar zum Text Der Weltenwandler
Kommentar zum Text Die Phantasie
Kommentar zum Text NOMADENLEBEN
2244
2244
profil
Kleines Interview mit LorelaiPatton
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Fantasieüberfluss.
Was inspiriert dich?
Musik und Kaffee

Literarische Inspiration von LorelaiPatton

Umschlagsbilder von Amazon.de
Weitere Bücher anzeigen
2244

Favoriten von LorelaiPatton

Weitere Bücher anzeigen
2244
Verewige dich im Gästebuch von LorelaiPatton

Gästebuch von LorelaiPatton
Gästebucheintrag verfassen

Eintragen
Apollinaris
02.03.2017 15:19
War nett hier zu stöbern! :-)

Simon
DoktorSeltsam
28.02.2015 19:45
Das war ich. Sorry, hatte mich nicht angemeldet.

Dok
Gast
28.02.2015 19:44
Man hört so wenig von Lorelei Patton -
ich möchte wetten,
die ist entweder auf Tauchstation
oder ehelichte einen Königssohn!

Dok
PhanThomas
14.11.2014 09:36
Okay, das ist tatsächlich sehr lustig. :D Allerdings entspricht es nicht im Geringsten meiner Persönlichkeit. Zeug fertigkriegen ist nicht so meins. ;)
PhanThomas
22.08.2014 09:47
So so, du musst die Brötchen verdienen. Na warte mal ab. In ein paar Jahren dann verdient er in zwei, drei Jahren so viel wie du in deinem ganzen Leben nicht. Dann könnt ihr euch 'ne ganze Hundefarm leisten (falls man das so nennt). Apropos Hund: Sollte es nicht doch vielleicht lieber 'ne Katze sein? Oder ein Leguan? Komodowaran? Ich mein, so'n Hund braucht ja viel Aufmerksamkeit, Gassi gehen und so, und wenn ihr dann beide berufstätig seid, dann, tja, was macht dann der Hund? Auch arbeiten gehen? Wobei, wenn's ein Huskie wäre, der könnte ja so Schlittenfahrten anbieten und durchführen.
Und jepp, ich denk, das Internet wird noch mehr in unser Leben hineindiffundieren. Ich glaube aber, dass die Menschen trotz allem Irrsinn immer noch irgendwie klug genug sind, um NICHT so zu werden wie die Leute in "Wall-E". Witzigerweise passt der Lebenswandel hin zur Bequemlichkeit nämlich auch so gar nicht zum westlichen Schönheitsideal. Ist das nicht abstrus? Ich find das abstrus. Hab ich selbst noch nie drüber nachgedacht, aber jetzt, wo ich's tue ... Ich denk jedenfalls, Technologie wird immer ein Unterstützer sein, niemals aber der Mittelpunkt. Ansonsten hätte sie auch ihr Ziel verfehlt. Na gut, abgesehen von Videospielen, ahem ... Da kann man sich auch mal ausklinken.
So, und jetzt weiß ich immer noch nicht, was Ökos gegen Schwäne haben. BTW: Wo du was von stinkenden Hühnerställen meintest: Ich war letztens in einem Giraffenstall. Puuuuh! Unvergleichlich.
PhanThomas
14.08.2014 17:06
Staatsexamen? Welche Art Arzt wird er denn? Hättet ihr euch eigentlich auch zusammen irgendwohin zurückziehen können. Wenn beide Ruhe brauchen, ist es doch wunderbar ruhig, solange kein Hund bellt oder so. Und Rostock empfindest du als Ghetto? Ich dachte immer, da wäre total tote Hose. Ich kann dieses Landeidasein ja nicht verstehen. Da würde ich total eingehen. Aber ich hab mir überlegt, vielleicht wenn ich mal 80 bin oder so, dann wäre ja eventuell eine kleine Hühnerfarm irgendwo auf dem Land was Schönes. Aber wer würde dann für mich einkaufen? Auto fahren weder meine Freundin noch ich. Na ja, bis dahin hat das Internet auch dieses Problem vermutlich zufriedenstellend gelöst. Da werden einem dann auch kalte Getränke geliefert, sobald man mal 'nen Button drückt. Wirst sehen, gedenke meiner Worte in 50 Jahren.
BTW: Was hast du eigentlich gegen Schwäne? Hat dich mal einer verfolgt? So was sieht irrsinnig witzig aus, wenn man nur danebensteht und lacht. ;-)
PhanThomas
02.08.2014 16:25
Warum hast du denn deinen Freund nicht mitgenommen? Der hätte dich mit kühlen Getränken usw. versorgen können, während du dich deiner Arbeit widmest. Auf so was muss ich erst wieder hinweisen. ;-) So handhaben wir das jedenfalls hier gerade, wo ja auch Bachelor-Atmosphäre herrscht (zusätzlich zum tropischen Klima halt).
Der Spinnentraum hätte auch von mir sein können. Nur wäre ich vermutlich laut schreiend erwacht. Deswegen würde ich nie, aber auch wirklich NIEMALS Texte über Spinnen schreiben. Brrrrr! Da krakele ich heute noch nach meiner Mutter, wenn ich die Viecher sehe. Ich glaube, Spinnen sind tatsächlich die bösen Tiere, die sie zu sein scheinen. Sonst hätten sie bspw. ein freundliches Gesicht. Haben sie aber nicht. Und viel zu viele Augen haben die. Genau richtig zum Auflauern. Allerdings lauern sie wohl Menschen eher nicht absichtlich auf. Wir sind für die vermutlich so was wie ein sehr komfortabler Baum, an dem man ein Netz bauen könnte. Na gut, Vogelspinnen bauen keine Nester, und diese komischen Schwarzen Witwen kriechen nachts in deinen Mund und legen da ihre Eier ab (Urbane Legenden, hell yeah!), aber da muss man dann eben mal drüber hinwegsehen, wenn man den Hausschuh niedersausen lässt. ;-)
PhanThomas
18.07.2014 14:50
Nee nee, in Neuseeland gibt's zumindest auch tödliche Riesenspinnen, soweit ich weiß. Wobei die nicht sooo riesig sind wie ihre nicht tödlichen Verwandten, die Vogelspinne.
Das mit dem Rumreisen solltest du vielleicht tun, wenn dir so sehr danach ist. Falls es dann doch scheiße ist, kannst du ja immer noch umdrehen und wieder nach Hause jetten.
Und mein Kollege weiß sehr wohl, dass er seine Panzerschlachten nicht werktags von neun bis fünf ausfechten sollte. Aber da das scheinbar niemanden interessiert, tut er's eben trotzdem. Hat aber eh Eier aus Stahl, der Typ.
Weitere Einträge anzeigen
8
10
2244
normal
1
0
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung