Autorenprofil von Helgaschreibt

0
Abonnieren

Helgaschreibt

Über mich
Nachricht senden

Senden
Ich bin 1950 in Berlin geboren, bin unendliche Zeiten zur Schule gegangen, habe brav studiert und in diversen Firmen artig gearbeitet, bin nunmehr das dritte Mal verheiratet, habe zwei erwachsene, tolle Kinder und gehe endlich meinen Neigungen nach, die sich auf kreativer Ebene bewegen.

Ich bevorzuge die Satire, die Ironie, mag Methapher, die aber die Botschaft nicht verschleiern, eher krasser hervortreten lassen. Gerne nehme ich den typischen "Michel", den modernen Spießbürger, die großen Schlappen unserer Gesellschaft aufs Korn. Aber manchmal möchte ich auch poesievoll den Sinn des Lebens unterstreichen, allerdings immer den Boden der Tatsachen, stets lebensbejahend, im Auge behaltend. Ich liebe den Witz mit Geist und biete viel Hintergründiges an. Das Lachen über sich selbst aber auch über die allgegenwärtige Dummheit im Allgemeinen, scheint mir trotz aller schlimmen Erfahrungen immer geholfen zu haben, mich aus brenzligen Phasen oder Situationen zu bringen.

Ein intensives Nachdenken, Aufarbeiten mit einhergehendem Aufschreiben, und nicht zuletzt die eigene Malerei, sind meine Methoden mit dem Leben im positivsten Sinne umgehen zu können.

Falls sich jemand für meine Malerei interessiert, der besucht bitte meine kleine Online-Galerie. (im Augenblick noch in Beabeitung...die neusten Bilder fehlen..)

http://helga-siebecke.magix.net

Profil-Statistik
  500

Leser
Quelle

Letzte Aktivitäten

Kommentar zum Text Wenn Zweigsprossen blühen
Kommentar zum Text Irrtum
11084
11084
profil
Kleines Interview mit Helgaschreibt
Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Aus eigenem Antrieb, um mein Leben aufzuarbeiten.
Welche Ambitionen hast du?
Malen, schreiben, wandern, Klavier spielen, philosophieren
Welche Probleme hast du beim Schreiben?
keine
Was inspiriert dich?
Der Alltag, die Natur und nicht zuletzt mein Mann
Gedanken von Helgaschreibt

Auch hier hat unsere Demokratie Probleme

 

 

Ziel von Salafisten ist jedoch die vollständige Umgestaltung von Staat, Rechtsordnung und Gesellschaft nach einem salafistischen Regelwerk, das als "gottgewollte" Ordnung angesehen wird. In letzter Konsequenz soll ein islamischer "Gottesstaat" errichtet werden, in dem wesentliche, in Deutschland garantierte Grundrechte und Verfassungspositionen keine Geltung haben sollen.

Salafistische Ideologie

Propagandavideo 2012: Vergrößern

Salafistische Ideologie wird zunehmend professionell verbreitet. Ihre Vertreter wissen sich öffentlichkeitswirksam in Szene zu setzen und üben eine beträchtliche Anziehungskraft auf Konvertiten und Muslime mit historischen ausländischen Wurzeln aus.

Der Salafismus entfaltet seine Breitenwirkung vor allem durch das Internet; salafistische Ideologieinhalte werden durch eine Vielzahl von deutschsprachigen Webseiten sowie durch zahlreiche Kurzvideos, z.B. im Internetportal "Youtube", vermittelt. Salafistische Propaganda erfolgt auch über Vorträge von salafistischen Predigern ("Islamseminare"), bundesweit organisierte "Islam-Infostände", die Verteilung von Broschüren und Flugblättern sowie Publikationen und Übersetzungen salafistischer Grundlagenwerke.

 

 

 

http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-islamismus-und-islamistischer-terrorismus/was-ist-islamismus/salafistische-bestrebungen

 

 

helgaschreibt:

 

 

Die Interpretation

 

Segen oder Fluch

 

Was Menschen erdenken wird durch andere Menschen interpretiert. Man versucht es mit unterschiedlichem Erfolg in allen Nuancen, auch mit fragwürdigen Qualitätsmaßstäben. In der Schule werden die Schüler bereits dazu aufgefordert, was an sich Sinn zu machen scheint, denn das eigene Denken muss angeregt werden. Danach folgt die Wertung. Die Kunst bietet hier ein weites Feld für Experimente. Alles scheint ein großer Spaß zu sein und der Unterhaltung der Menschen zu dienen.

 

Doch wie verhält es sich mit den Interpretationen in Politik- und Glaubensfragen? Mag ja sein, dass diverse Gruppierungen hier auch so etwas wie Freude oder Spaß empfinden, doch wenn daraus die Welt zu brennen beginnt, dann hört der Spaß auf.

 

Menschen können heute, vielleicht sogar immer, wenn sie sich in einer für sie unbefriedigenden Situation befinden, sehr schnell radikalisiert werden. Sie sehen ein Unrecht, man führt es ihnen immer wieder eindringlich vor Augen und schon lassen sie sich instrumentalisieren. Ein Lied, ein Film, ein Buch, welches die politische oder Glaubensschiene tangiert, wird interpretiert und schon beginnt ein Sturm der Entrüstung mit unabsehbaren Folgen.

 

Man sollte sich nun wohl fragen, wem nützt es? Wer will was erreichen? Meines Erachtens wird diese Frage viel zu wenig gestellt. Man würde nach sorgfältiger Analyse gewiss darauf kommen, wer profitiert. Genau diesen Kräften müsste man Einhalt gebieten, doch das geschieht meistens nicht.

 

Wir leben in einem freien Land, mit einer funktionierenden Demokratie, so heißt es jedenfalls und so betrachtet man das Recht auf Meinungsäußerung sensibel. Jeder möchte es für sich beanspruchen, auch und gerade diejenigen, die von Toleranz nicht all zu viel halten. So scheint es merkwürdigerweise zu sein.

 

In einer Diktatur ist von vornherein geregelt, was unter Meinungsfreiheit zu verstehen ist, nämlich die Lobpreisung des herrschenden Machtapparates. In dem Sinne haben jegliche Interpretationen zu erfolgen.

 

Eine Demokratie öffnet Schleusen. Wie weit dürfen Interpreten gehen? Dürfen alle Folgen und Konsequenzen vernachlässigt werden zu Gunsten der freien Meinungsäußerung? Was darf sein und was eventuell nicht?

 

Die Religionshüter, die Führer der Religionen, die obersten Prediger der Menschen, die ihnen anhängen und vertrauen, die gewählten Politiker in den demokratischen Staaten, sind nun gefordert.

 

Sind sie überfordert? Verfolgen sie eigene Ziele? Werden die Menschen instrumentalisiert, um von anderen Machenschaften, die nichts mit Ethik, nichts mit Moral, nichts mit Demokratie zu tun haben, abzulenken? Alles nur ein gelenktes, großes Ablenkungsmanöver? Eine Verschwörung im großen Stil, der Beginn von Ressourcenkriegen? 

Jeder mag das für sich herausfinden und die Geschehnisse nach seinen geistigen Möglichkeiten interpretieren. Um eine solche wird man allerdings nun nicht mehr herum kommen. ALLES SPIELT SICH BEREITS VOR UNSEREN HAUSTÜREN AB.

 

5676

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Zeige mehr Kommentare
10
0
0
Senden

Verewige dich im Gästebuch von Helgaschreibt

Gästebuch von Helgaschreibt
Gästebucheintrag verfassen

Eintragen
Enya2853
04.05.2013 12:00
Liebe Helga,
ja, man trifft einige Bekannte wieder, was schön ist. Aber man lernt auch neue Menschen kennen, das ist spannend.

Ich freue mich auf deine Bücher.
Jetzt, am Wochenende, ist mal wieder Familie angesagt.

Schau dich hier um, fühl dich wohl...und sei willkommen.
Herzlichst
Enya
Misspelled
03.05.2013 15:46
Willkommen hier bei my Story und viel Spaß
lachmal
02.05.2013 19:33
Willkommen in unserem Kreise.
Hier gibt es eine so große Vielfalt an Geschriebenem,
dass auch Du mit Sicherheit das eine oder andere findest,
dass Dir dann Anregung sein mag.

Und denke daran:
Träume was du träumen möchtest,
gehe, wohin du gehen möchtest,
sei, wer du sein möchtest.
Denn du hast nur ein Leben,
und eine Chance, die Dinge zu tun,
die du tun möchtest!

LG lachmal
Bleistift
02.05.2013 18:07
Hallo Helga!
Herzlich Willkommen.
Ich freue mich Dich hier zu sehen und werde mir gleich mal Dein ABO sichern. Lacht*
LG Louis :-)

LG Louis :-)
Weitere Einträge anzeigen
8
10
11084
normal
1
0
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung