ERÖFFNUNG Forumbattle "99 Luftballons"

0
Forum / Arbeitszimmer / mySTORYs Projekte

ERÖFFNUNG FORUMBATTLE "99 LUFTBALLONS"

Thema gestartet
von KatharinaK
am 17.06.2022 - 12:24 Uhr
Aktive Mitglieder:
KatharinaK  FORUMBATTLE 99 EIN BISSCHEN FRIEDEN, DAS WÜNSCH´ ICH MIR ...

Nach der über zwei Jahre dauernden Corona-Pandemie mit all ihrem Kriegsgeheul sollte 2022 endlich privat, gesellschaftlich, national und global Frieden einkehren ? weit gefehlt. Stattdessen kehren nun Soldaten als Feinde ein und brechen einen Krieg vom Zaun, dessen Verlauf tagein tagaus multimedial aufbereitet zu verfolgen ist. Statt neunundneunzig lautloser Luftballons drehen überlaute Motoren ihre Kreise hinterm Horizont ... und das Brummen hebt immer näher an.

Die Pandemie mit ihren persönlichen schicksalhaften Folgen, der russische Angriffskrieg, der für manche immer noch keiner sein will (»Spezialoperation«), der globale Frieden, der durch weit mehr als geladene Kanonen bedroht ist ...
Wir laden Euch ein zu einer Friedenspfeife aus Papier. Schreibt, was Euch in diesen Zeiten bewegt, bzw. bewegt hat, wie es Euch gefällt ... als Geschichte, Gedicht, Drabble, Bericht, Erinnerung, Fiktion ? wichtig: Fakten bleiben Fakten.

Die Bedingungen und Bewertungskriterien:

max. 25 Seiten, Layout zum Beitrag passend
Keine Vorgabewörter, das Thema ist Vorgabe genug. Rechtschreibung/Grammatik korrigiert.
Obwohl sich Randbeiträge als zusätzliche Bearbeitungen bewährt haben, werden diese nur gewürdigt, wenn auch ein Wertungsbeitrag eingereicht ist. Sich außerhalb der Schlacht an diesem Thema zu versuchen, wird dadurch nicht berührt.

Ende: 26. Juni 2022 - 24 Uhr

Wir wünschen Euch viel Spaß

Die Jury
Katharina und Kornblume

Vor ein paar Monaten - Antworten
KatharinaK  Lasst uns - die Dichter und Denker - eine Lanze brechen, für Menschlichkeit. Wozu sind Brücken da? Zum Schlagen - von mir zu Dir und wieder zurück. Ich fände es schön, wenn dieses Beispiel Schule macht. Dann können auch die ewig Gestrigen noch was lernen ...
Gegen das Vergessen ist zwar kein Kraut gewachsen, aber vielleicht gelingt es mit einem Flash-Mob an Gedichten und Versen etwas erschaffen, das Mut macht.
Ich geh dann mal in mich und schreibe ein paar Zeilen ...
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!
Sie existiert schon, besser immer noch,
sie ist das ewige Himmelsjoch,
das uns den Blick gradaus vernebelt,
und menschliche Werte aus den Angeln hebelt.
Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen,
sie existiert schon seit Menschengedenken,
seit der ewigen Flucht aus dem biblischen Paradies,
wo uns der Herrgott zum Tor rausstieß.
Warum? Frage ich und suche nach Antwort:
weil das Unbekannte zu Tür hereinschneit,
weil Besitztümer nur ungern geteilt werden,
mit dem Nachbarn, egal wo auf Erden.
Was plärrt ihr, was macht ihr für ein Gesicht?
Habt ihr nichts Beseres zu tun?
Nehmt eure Hände und formt daraus Brücken,
dann teilt keine Mauer ein Herz in Stücken.
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!
Wir machen Brücken draus, für dich und für mich.
Ich fände es schön, wenn dieses Beispiel Schule macht.
Dann können auch die ewig Gestrigen noch was lernen ...
Vor ein paar Monaten - Antworten
Einfügen
Thema abonnieren
8267
1
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung