Gedichte
Herzlos

0
"Herzlos"
Veröffentlicht am 09. November 2013, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich schreibe phasenweise im Leben.. Zwischen den Welten und zwischen den Zeiten, Lyrik nahe der Grenze...Manchmal fange ich einfach nur mit einem Augen-Blick einen Gegenstand oder mit einem Ohr einen Wortfetzen ein.....manchmal sind es Impulse meiner eigenen Lebenssituation,.die mich listig umzingeln oder liebevoll umarmen ... manchmal lösen diese Impressionen Assoziationen aus, mit denen ich die Bilder in meinen Gedichten male.., Trennung, ...
Herzlos

Herzlos

Herzlos

Einer hat mir das Herz herausgerissen
mit einem einzigen unerwarteten Griff
hinterließ achtlos die klaffende Wunde in meiner Brust 

Blutend zuckte das Herz auf dem heißen Boden
trocknete in der glühenden Sonne langsam aus
bis es immer kleiner und immer härter wurde

Sommer, Herbst und Winterregen erbarmten sich seiner wollten es erweichen, ihm neues Leben einhauchen vor dem Staub retten und spendeten ihm Wasser

Doch das vergessene trockennasse Herz
blieb halsstarrig, beharrte auf seine neue Gestalt 
und rieb sich am Salzstock bis es verdörrte




Als kleiner harter Herzball, zu Grau verblasst, rollte es los bis es die schweigenden Steine traf, gesellte sich unter sie und versteinerte mit grauharter Tarnung 

Nach rastloser Suche fand ich das Steinherz wieder
doch es blieb stur, wehrte sich, fauchte mich an
biss mir in die Wunde in der Brust und rollte zähneknirschend davon

So ließ ich mir ein neues Herz wachsen und nähte mir die Wunde zu
Doch das Herz war zu groß und weich und die Nähte zu fransig
So dass ich es entweder verlieren würde oder einmauern muss

>

0

Hörbuch

Über den Autor

Zwischenzeit
Ich schreibe phasenweise im Leben.. Zwischen den Welten und zwischen den Zeiten, Lyrik nahe der Grenze...Manchmal fange ich einfach nur mit einem Augen-Blick einen Gegenstand oder mit einem Ohr einen Wortfetzen ein.....manchmal sind es Impulse meiner eigenen Lebenssituation,.die mich listig umzingeln oder liebevoll umarmen ... manchmal lösen diese Impressionen Assoziationen aus, mit denen ich die Bilder in meinen Gedichten male.., Trennung, Herzeingänge, Ecken und Kanten, sich tümmelnde Grasnester ... Teilweise verstörend und entfremdet geschrieben... manchmal liebevoll mit meinem guten Licht.....Gefühle in den Zwischenzeiten.. um Wendekreis der Zeit... dem Enden und dem Anfang von Zeiten meines Lebens....

Leser-Statistik
54

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Tianshij Tut fast schon weh... Erinnert mich an ganz andere Zeiten. Wirklich gut beschrieben, mit dem Seziermesser die Gefühle herausgeschnitten.
Vor langer Zeit - Antworten
luanna herzlosigkeit ist der schlimmste herzfehler - absolut irreparabel..

wenn man sein herz verliert, findet es 100% ein anderER.. :-)))))
wenn man sein herz einmauert, erstickt man irgendwann an seiner fähigkeit zu lieben..

bin daher eher für´s VERLIEREN..

:-)))))))))))))

n8tgruß

nelly
Vor langer Zeit - Antworten
Hofdichter Zu den Steinen hat einer gesagt: 'Seid menschlich.' Die Steine haben gesagt: 'Wir sind noch nicht hart genug.'

Erich Fried
Vor langer Zeit - Antworten
Feedre vielleicht kannst du das alte, sture Herz überzeugen...:-))))
LgF
Vor langer Zeit - Antworten
adventor89 ... und mir fällt "Das kalte Herz" ein, in dem es jedoch den inneren Konflikt der zwei "Seelen" am Ende nicht gibt. Ja, dort ist es romantisch beschrieben, was hier keine Lösung hat. Das Ende zeigt zwei Wege, die beide nichts Gutes bedeuten ... Herzlosigkeit eben ... Traurig ...

Viele Grüße
Michael
Vor langer Zeit - Antworten
Zwischenzeit Michael.. ja.. blöd.. sich entscheiden zu müssen zwischen keinem und einem eingemauerten Steinherz,,,.LG Sabine
Vor langer Zeit - Antworten
Gaenseblume Hört sich eher an wie eine Kurzgeschichte,jedenfalls für mich. Aber auch ich muß sagen :Stärke ausdrucksvoller Text. LG Marina Gaenseblume
Vor langer Zeit - Antworten
Zwischenzeit Danke Marina ......kurze Geschichten sind ja fast das Gleiche wie ein Gedicht nur mit mehr Worten :-).. LG Sabine
Vor langer Zeit - Antworten
ludmoeller Wenn es so einfach wäre!*seufs.. gern gelesen! Lg Lydia
Vor langer Zeit - Antworten
Zwischenzeit Och.. das Leben ist einfach...und das ist ja nur ein Kurzgeschichtengedicht! Danke Lydia und Gruß von Sabine
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
13
0
Senden

99234
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung