Sonstiges
Gedanken vom Schattenkönig

0
"Gedanken vom Schattenkönig"
Veröffentlicht am 04. November 2013, 8 Seiten
Kategorie Sonstiges
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich schreibe seit meinem 12. Lebensjahr, hauptsächlich Geschichten, Gedichte/Texte und gerne auch Parodien. UND: Ein großes Dankeschön an meine tollen Leser! Obwohl ich so lange nur im Hintergrund aktiv war, um Geschichten fortzusetzen oder auszubessern, habe ich mich sehr über die Rückmeldungen zu meiner Fortsetzung der Geschichte "Vom Mensch zum Geist geworden" gefreut. Auch ein Buch mit Gedichten & Texten ist geplant. Vielen Dank für ...
Gedanken vom Schattenkönig

Gedanken vom Schattenkönig

Nie mehr ohne dicH



Meine Hände suchen im dunklen vergebens nach deinen, doch ich will hier nicht stehen, und wegen alten Zeiten weinen, aber dennoch tu ich es, und sehne mich nach dir, wie in vergangenen Tagen, nach den alten Jahren Spürtest du meine Ergriffenheit, als ich dich strahlen sah, und mir der Gedanke kam, dass nichts so ehrlich war, wie das, was mein Herz für dich fühlte, an jedem Morgen, in jeder

Nacht Konntest du erahnen, wie viel Magie in jenen Momenten lag, als jeder Winter wie ein Sommer war, weil mich die Gedanken an dich wärmten wie eine innige Umarmung Hast du jemals gewusst, wie ordinär mir das Wort Liebe erschien, im Angesicht zu meinen Gefühlen, deren Leidenschaft jeden Rahmen sprengten und dem Feuer, dass in mir brennt, seitdem ich weiß, dass du mir mehr bist, als nur teuer Würdest du bei mir bleiben, wenn ich um deine Freundschaft bitte, weil ich ohne

dich unvollkommen bin, und dein Verlust mein Herz zum Stillstand bringen würde, in einer Nacht, in der ich von dir träume, und beim erwachen merke, du fehlst hier und jetzt


Das Fenster


Vorbei sind die Zeiten, In denen wir träumten, Von einem gemeinsamen Leben, Und dem langersehnten Frieden Was uns ausmachte, was wir teilten, War die Finsternis unserer Seelen, Niemals konnten wir streiten, Ohne Reue und Tränen Wie ein Sommer in kalten Tagen, Ein Frühling in der

Eiszeit, So erschienen uns die Momente, In denen wir füreinander brannten Doch in dir tobten Schmerzen, Ein Gefühl, dass du nichts wert bist, Früher hattest du oft gelacht, Jetzt warst du die schwärzeste Nacht Dein Wille war gebrochen, Das Fenster stand dir offen, Ich erfuhr von deinem Sturz, In die ungeahnten Tiefen

Ich konnte es nicht verstehen, Tränen versperrten mir die Sicht, Und mir kam die Erkenntnis, Ich liebe keine so wie dich

>

>

0

Hörbuch

Über den Autor

Julian23
Ich schreibe seit meinem 12. Lebensjahr, hauptsächlich Geschichten, Gedichte/Texte und gerne auch Parodien.

UND: Ein großes Dankeschön an meine tollen Leser! Obwohl ich so lange nur im Hintergrund aktiv war, um Geschichten fortzusetzen oder auszubessern, habe ich mich sehr über die Rückmeldungen zu meiner Fortsetzung der Geschichte "Vom Mensch zum Geist geworden" gefreut. Auch ein Buch mit Gedichten & Texten ist geplant. Vielen Dank für Coins, Favoriten, Abos, Gästebucheinträge, und natürlich die Kommentare. Da fühle ich mich gleich wieder wie zuhause, nach all der langen Zeit.


AKTUELLES: Das Projekt "Die Sprache der Seele" steht im Vordergrund. Nebenbei ist ein weiteres Kapitel der Gute Nacht-Geschichten erschienen. Alles andere ist momentan Nebensache.

Das Jahr neigt sich dem Ende und wenn alles gut läuft, versuche ich, wenigstens ein bisschen neues Material zu veröffentlichen.

Leser-Statistik
48

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
GerLINDE 
Hallo Julian,
ganz sehnsuchsvolle Zeilen präsentierst Du hier in Deinem Buch.
Sehr gern habe ich Deinen Text gelesen.
Lieben Gruß
Gerlinde
Vor langer Zeit - Antworten
Julian23 Vielen Dank :)
(Hätte nicht gedacht, dass mein Werk nach der langen Zeit nochmal auffällt)
LG Julian23 :)
Vor langer Zeit - Antworten
Pria Da stecken viel ernste Imotion drin sehr schön :)
Vor langer Zeit - Antworten
Julian23 Danke :) freut mich, dass es bei dir ankam :)
LG Julian23 :)
Vor langer Zeit - Antworten
Enya2853 Berührende Zeilen, einfühlsam, voller Sehnsucht und Zärtlichkeit.
Ein wenig traurig, weil das Vergängliche mitschwingt.
Lieben Gruß
Enya
Vor langer Zeit - Antworten
Julian23 Danke fürs lesen ;)

LG Julian23
Vor langer Zeit - Antworten
Resina FAVO! Wunderschön geschrieben. Das geht ans Herz!
Liebe Grüße von
Rena
Vor langer Zeit - Antworten
Julian23 Haha :D Danke :)

LG Julian23 :)
Vor langer Zeit - Antworten
schnief wundervolle gefulvolle Zeilen!
LG
Manuela
Vor langer Zeit - Antworten
Julian23 Danke :) Ich freue mich, dass es dir gefällt und das ?Gefühl" des Textes bei dir ankam :) Und danke für den Favorit und die Coins :)
LG Julian23 :)
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
26
0
Senden

98851
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung