Romane & Erzählungen
Leseprobe "Engel l√ľgen nicht"

0
"Leseprobe "Engel l√ľgen nicht""
Veröffentlicht am 20. Oktober 2013, 6 Seiten
Kategorie Romane & Erzählungen
© Umschlag Bildmaterial: Petair - Fotolia.com
http://www.mystorys.de
Leseprobe "Engel l√ľgen nicht"

Leseprobe "Engel l√ľgen nicht"

Einleitung

Feedback und Verbesserungsvorschl√§ge erw√ľnscht :)

Prolog

David:

Ihr langes goldenes Haar leuchtete in der Morgensonne. Der leichte Wind lie√ü ihr wei√ües Kleid flattern. Sie stand bewegungslos mit ausgebreiteten Armen an dem Abgrund. Ihre nackten Zehen ber√ľhrten die Erde schon nicht mehr. Die V√∂gel¬†hatten vergessen, dass sie eigentlich zwitschern sollten, an einem so sch√∂nen, warmen Tag.¬†Doch sie waren gefangen in dem Anblick des M√§dchens das dort hinabzust√ľrzen drohte. Genau wie ich. Ich konnte nicht wegsehen. Ich hatte Angst. Angst davor, dass sie fallen

w√ľrde. Wollte nicht, dass sie fiel. Weil sie sch√∂n war. Weil ich sie liebte. Denn sie geh√∂rte zu mir. Sie war meine zweite h√§lfte, meine Seelenverwandte. Doch ich konnte nichts tun. Nicht zu ihr gehen. Nicht schreien. Ich¬†wollte¬†schreien. Ihr zurufen, sie solle weggehen. Weggehen von dem Abgrund, dessen Schw√§rze sie verschlingen w√ľrde, wenn sie auch nur noch einen Schritt machte. Doch sie stand weiter bewegungslos da.


Das Krachen war ohrenbetäubend. Wie ein schwerer Donnerschlag. Erschrocken flatterten die Vögel davon, wobei sie schrille Warnschreie ausstießen. Ich

konnte noch immer nichts tun. Ich war wie festgefroren. Mein Blick fiel auf die Stelle an der SIE gestanden hatte. Sie war leer.
NEIN!      

0

Hörbuch

Über den Autor

swiftie

Leser-Statistik
21

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Zeige mehr Kommentare
10
0
0
Senden

97893
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung