Humor & Satire
Der gestiefelte Vater - Wenn der Kater mit dem Vater ...

0
"Nachwuchs steht an!"
Veröffentlicht am 16. Juli 2013, 12 Seiten
Kategorie Humor & Satire
© Umschlag Bildmaterial: VRD - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Personifizierte Beschreibung (bezogen auf's venezianische Profilbild)* Ich bin dieses alte Haus - mit Fenstern, Türen, Facetten - die Boote vor'm Haus sind gesichert durch Ketten! Wasser und Zeit nagten am Fundament ... wie man am Bilde* unstreitig erkennt! Es erstrahlte wohl früher in herrlichem Glanz - doch nun fällt der Putz, nimmt dem Haus die Substanz?! - Nicht ganz...
Nachwuchs steht an!

Der gestiefelte Vater - Wenn der Kater mit dem Vater ...


Vater werden ist nicht schwer, 

Vater sein dagegen sehr ...

Wir war das noch mit der Biene?

Pixabay fragt nach ...


**********


Text: Copyright © Tintoletto



Man nennt ihn auch den schrillen Typ,

da kommt so schnell kein and'rer mit!

Er trägt sehr gerne enge Hosen,

sehr albern sehen aus die Posen!

Cow-Boystiefel sind ein Muss,

ansonsten gerät er in Verdruss!


So startet er ins Wochenende,

nicht nur sein Manta hat 'ne Blende!

Er schlürft ein Bierchen oder zwei,

und auch die Kumpels sind dabei!

Sie rasen durch die halbe Stadt,

doch seine Freundin hat es satt!


Niemals hat er Zeit für sie,

sie kneift ihm deshalb in das Knie!

"Was willst Du bloß mit diesen Typen?

Laß' uns lieber Lotto tippen!"





Das Bienchen hat natürlich recht,

denn immer Saufen, das ist schlecht! 

Also packt er sich ein Herz,  

und schmeißt sie raus, das ist kein Scherz!


Schließlich ist ihm Bienchen wichtig,

denn sonst kriegt er's, aber richtig!

Keine ist so süß wie Bienchen,

weder Gabi, noch das Trinchen!


Und nun endlich gibt er Gas,

weil das Bienchen nicht vergaß,

ihm zu sagen, sie sei schwanger,

deshalb fährt er nun zur Cranger!

Dort ist Kirmes, jedes Jahr,

auch die Eltern sind schon da!

Auf dem Kettenkarussell,

fahren alle ganz schön schnell!



Endlich ist die Fahrt vorbei,

fragt doch wirklich Papa Kai:

"Willst Du Bienchen nun heiraten ...

wie lange wollt' Ihr denn noch warten?"


Und sein Sohn fällt auf die Knie ...

"Ich will sie fragen, aber wie?"

Nun das Bienchen nur noch schmollt ...

schließlich hat sie ihn gewollt!


Sagt der Kai zu seinem Sohn:

"Steh'st Du denn in Brot und Lohn?"

Darauf der Sohn zu Vater Kai:

"Das ist mir doch einerlei!"

So äussert sich nun seine Mutter:

"Wer bezahlt denn Baby's Futter?"

Plötzlich Bienchen ganz laut schreit:

"Ich hab' Schmerzen, 's ist soweit"




Und so fahren alle flott,

ab zur Klinik hier im Pott!

Unser Bienchen hat's geschafft ...

und ihr Menne hat's gerafft:


Endlich ist das Baby da;

jetzt wird gefeiert, is' doch klar!

Mutter Ute und Papa Kai,

waren schließlich auch dabei!


Sie bestaunen ihren Enkel,

"Geht mir bloß nicht auf den Senkel ..."

schreit dann plötzlich laut ihr Sohn.

Ja, das ist doch echt die Kron'!


Er beliebte nicht zu scherzen,

denn der Kerl, der hatte Schmerzen!

Scheinbar hatte er 'nen Kater,

und nun ist er auch noch Vater!



Opa Kai fängt an zu lachen:

"Ja, was machst Du auch für Sachen?

Vater werden ist nicht schwer,

Vater sein dagegen sehr!"


Schließlich muss er es ja wissen,

auch sein Sohn kam nicht vom Küssen!

Nun der Sohn hat große Pfichten ...

ob er wohl das Ding wird richten?


Denn sein Bienchen, er und Lilly,

bilden jetzt eine Family.

Als Familienoberhaupt,

hat er doch 'was aufgebaut!


Sie haben nun ein eig'nes Häuschen,

er, das Bienchen und das Mäuschen!

Aus dem Mäuschen wurd' ne Maus, 

das Gedicht, das ist nun aus

PS: (bei dem Lotto kam nichts 'raus)!

0

Hörbuch

Über den Autor

Tintoletto
Personifizierte Beschreibung (bezogen auf's venezianische Profilbild)*
Ich bin dieses alte Haus - mit Fenstern, Türen, Facetten - die Boote vor'm Haus sind gesichert durch Ketten!
Wasser und Zeit nagten am Fundament ... wie man am Bilde* unstreitig erkennt!
Es erstrahlte wohl früher in herrlichem Glanz - doch nun fällt der Putz, nimmt dem Haus die Substanz?! - Nicht ganz...

Leser-Statistik
66

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
petjula007 Schöne und humorvolle Geschichte.

LG
Petra
Vor langer Zeit - Antworten
Tintoletto Vielen Dank für Deinen lieben Besuch!
L.G. Tinto
Vor langer Zeit - Antworten
Frettschen 
Wie der das bloß angestellt hat? Bestimmt hat sie Lotto gespielt.
Ist aber auch egal - Hauptsache am Ende geht alles auf!
Gut gemacht und schönes Restfest
Frettschen
Vor langer Zeit - Antworten
Tintoletto Danke für Deinen lieben Besuch und glG. Tinto
Vor langer Zeit - Antworten
Sealord Mit Vergnügen gelesen!
Frohes Fest und LG
Uwe
Vor langer Zeit - Antworten
Tintoletto Danke für's Lesen und ebenfalls ein schönes Rest-Fest;)
L.G. Tinto
Vor langer Zeit - Antworten
Tintoletto Re: - Vielen Dank für Deinen netten Besuch!
-LG. Tinto

Zitat: (Original von NORIS am 25.10.2013 - 14:07 Uhr) So ändern sich die Zeiten und aus den Wilden werden Leute von Heute.
Gut getextet, mit Vergnügen gelesen.

LG Heidemarie

Vor langer Zeit - Antworten
NORIS So ändern sich die Zeiten und aus den Wilden werden Leute von Heute.
Gut getextet, mit Vergnügen gelesen.

LG Heidemarie
Vor langer Zeit - Antworten
Tintoletto Re: Schmunzel, - ... beim Lottogewinn war das Häuschen wohl drin;)
Vielen Dank fürs Lesen und ein schönes WE!
GlG. Tinto

Zitat: (Original von FLEURdelaCOEUR am 25.10.2013 - 00:48 Uhr) hat er sein Häuschen etwa im Lotto gewonnen??

Hauptsache:
Ende gut - alles gut!

Für die Pfichten schenk ich dir noch ein L ;-))

GlG fleur

Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Schmunzel, - hat er sein Häuschen etwa im Lotto gewonnen??

Hauptsache:
Ende gut - alles gut!

Für die Pfichten schenk ich dir noch ein L ;-))

GlG fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
45
0
Senden

93388
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung