Gedichte
Kinderaugen

0
"Kinderaugen"
Veröffentlicht am 14. Juli 2008, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen. Mit lieben Grüßen euer/Ihr Norbert (van Tiggelen) Meine bisherigen Buchveröffentlichungen: Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015 ISBN: 978-3738617566 Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015 ISBN: 978-3734763984 Unser Revier - das ...
Kinderaugen

Kinderaugen

Beschreibung

Vielen Dank für dieses Foto an meinen Freund Zeki Cimek

„Kinderaugen“

 

Kinderaugen groß und klar,

seh’n die Welt oft sonderbar,

denn wir Großen zeigen ihnen,

was sie wirklich nicht verdienen.

 

Sehen Menschen, die sich hassen,

Blüten deren Glanz verblassen,

Tote auf Schlachtfeldern liegen,

Düsenjets zum Angriff fliegen.

 

Sehen Mord im Frühprogramm,

Flutopfer in tiefem Schlamm,

Panzer, die auf Menschen schießen,

täglich sinnlos Blut vergießen.

 

Rettet diesen klaren Blick,

wenn’s geht mit einem Zaubertrick,

denn zart, wie diese Seelen sind,

werden sie vor Angst bald blind.

 

©Norbert van Tiggelen

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_9070-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_9070-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_300622.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_300623.png
0

Hörbuch

Über den Autor

NorbertvanTiggelen
Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen.

Mit lieben Grüßen euer/Ihr
Norbert (van Tiggelen)

Meine bisherigen Buchveröffentlichungen:


Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015
ISBN: 978-3738617566

Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015
ISBN: 978-3734763984

Unser Revier - das Ruhrgebiet ... ,mit Ecken und Kanten aus Kohle und Stahl, doch ganz tief im Herzen oft treu und loyal! 25.11.2014
ISBN: 978-3735757999

Nackte Tatsachen ... ,denn wegschauen bringt uns allen nichts! 25.08.2014
ISBN: 978-3735743473

Weisheiten ... ,erlebt, verdaut, betrachtet - geschrieben! 11.07.2014
ISBN: 978-3735757418

Aufrecht gehen ... ,das Buch für Menschen mit Rückgrat! 23.06.2014
ISBN: 978-3735742827

Streicheleinheiten ... ,was ich Dir immer mal sagen wollte! 19.06.2014
ISBN: 978-3735739896

Stolpersteine ... ,das Leben ist nicht immer fair! 18.06.2014
ISBN: 978-3735741578

Galgenhumor ... ,wer zuletzt lacht, lacht am besten. 06.06.2014
ISBN: 978-3735792037

Na(rr)türlich van Tiggelen 20.3.2014
(ISBN: 978-3735791542)

"Narrenfreiheit" - 20.12.2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)

"Mensch Meier" - November 2012
(ISBN: 978-3864830198)

"Von A bis Zett" - November 2011
(ISBN: 978-3864830037)

"Kopfkino" - Juni 2011
(ISBN: 978-3940119674)

"Ende gut, alles gut" - Oktober 2010
(ISBN: 978-3940119520)

"6 vor 12" - Dezember 2009
(ISBN: 978-3940119346)

Leser-Statistik
1.739

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Gast Kinderaugen - Leider wahr :(
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Toll! - Ein großartiges Gedicht!!!!!
Vor langer Zeit - Antworten
otello05 Kinderaugen - da sagst du was, haste klar erfasst, sehr schön...glg karin
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Worte, die wahrscheinlich fast jedem von uns aus der Seele sprechen. -
Zitat: (Original von Herbsttag am 12.04.2012 - 20:36 Uhr) Du hast Recht. Mit unserem Verhalten zerstören wir das Leben der Kinder und dadurch die Zukunft. Danke für Deine Worte. Herbsttag

p.s. kleine Anregung:
Wenn Du mit der Überschrift weiter oben beginnst, passt die eine Zeile
auch noch auf die gleiche Seite.



Ich muss mir unbedingt mal wieder etwas mehr Zeit für Mystorys nehmen, bei all den tollen Kommentaren und Tipps... aber woher nehmen wenn nicht stehlen? :)
Auch hier euch allen einen lieben Dank fürs Kommentieren.

Ich werde es demnächst ausprobieren "Herbsttag" :) LGNorbert
Vor langer Zeit - Antworten
Herbsttag Worte, die wahrscheinlich fast jedem von uns aus der Seele sprechen. - Du hast Recht. Mit unserem Verhalten zerstören wir das Leben der Kinder und dadurch die Zukunft. Danke für Deine Worte. Herbsttag

p.s. kleine Anregung:
Wenn Du mit der Überschrift weiter oben beginnst, passt die eine Zeile
auch noch auf die gleiche Seite.
Vor langer Zeit - Antworten
MarieLue Du hast mir aus der Seele gesprochen ... - ... hat mit sehr gut gefallen!

Herzliche Grüße
Marie Lue
Vor langer Zeit - Antworten
erato ***** - Eine Träne für die Kinder,
denen wir das Paradies
zerstören.......
Sehr schöne Zeilen von DIR.
GghG Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
melan1980 Ein wundervollen Gedicht dem man nichts weiter hinzuzufügen hat, außer Zustimmung!
Wirklich tolle Zeilen! "5 Sterne"

LG melan1980
Vor langer Zeit - Antworten
Markus Lieber Norbert, ich glaube, - nichts geschieht in irgendeinem Bereich unseres Lebens
OHNE ABSICHT
auch dieses Einhämmern auf die Gedankenwelt der Kleinen und auch der Großen unterliegt einer Absicht
die da heißt
GEWOHNHEIT
Der Zaubertrick ist Menschenalt und heißt immer noch
LIEBE
lg
markus
Vor langer Zeit - Antworten
kullerchen Deine Zeilen, sie machen mich nachdenklich und traurig, doch erinnern sie mich auch an gute Zeiten.

Ich wiedersprech mir? Nee, mach ich nicht, denn als ich klein war, war ich behütet, das Fernsehen kein Thema, dafür der Buddelkasten aber. Gewalt gabs da auch, wollten andere immer was ich hatte und wenn ich alles hergab, wollte man den Sand in meinen Händen.

Menschliches im Kind und so hätt ich gern die Kindheit für alle Kinder, die Auseinandersetzung mit ihresgleichen als Freund und "Feind".

Es sind nicht nur die bösen Medien, vor denen wir die Kleinsten schon schützen müssen, es sind unsere Ansichten, unsere Schwächen und Fehler und die Gesellschaft im Allgemeinen, die ein Kind nicht mehr Kind sein lassen, sie prägen und formen zu kleinen Erwachsenen, unterbinden Besonderes und Individuelles.

Ich mag gar nicht in die Welt der hungernden Kinder schauen, deren traurige Augen groß sind, weil sie so abgemagert sind. Es bricht mir das Herz.

Deine Worte, lieber Norbert sind so wichtig, sollten sie die "Schlafenden" wecken, die, die was dagegen tun müssen, UNS. Tätig sein, nähren, kleiden, Zeit haben, Loben und Werte und Ideale vermitteln, auf kindliche Art, verständliche!

Mein Gott, wir tun es nicht nur für sie, sondern auch für die nächsten Generationen, denn nur was unsere Nachfolger leben, erlernen, können sie auch weiter geben.

Wer dann noch etwas übrig hat, der schicke es an die, die es nötigst brauchen und wenn dies jeder tut stetig und ständig, ist der Hunger vielleicht nur noch Geschichte in dieser Welt?

Nur was unsere Kinder selbst leben und erfahren, können sie dann weiter geben. Ein Lächeln, Lachen befreit und offen, wär ein Anfang, oder?

Manchmal vergißt man das Wichtigste im Leben und gut, dass du uns erinnert hast, mit gut gesetzten Worten und wichtigem Inhalt.

Danke, Simone!

Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
147
0
Senden

9070
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung