Sonstiges
Mein Taschenspiegel, meine Strumpfhose?

0
"Mein Taschenspiegel, meine Strumpfhose?"
Veröffentlicht am 19. Mai 2013, 2 Seiten
Kategorie Sonstiges
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin ein Honigkuchenpferd, Honigkuchendachs, Honigkuchen, oder einfach nur Ich. http://www.rdedition.com/ http://honigkuchendachs.wordpress.com/
Mein Taschenspiegel, meine Strumpfhose?

Mein Taschenspiegel, meine Strumpfhose?

Wie Pizzaflecken in der Unterwäsche sinniert der Kussmund an meiner Wange über verlorengeglaubte Freiheiten. Frei ist der, der sich nicht durch das Korsett der Sprache in Einbahnstraßen definiert, frei sein heißt allein sein heißt das Ergebnis einer Kette an Reaktionen zu sein, darauf, dass du akzeptiert hast, wie es gekommen ist und dass man im Gegensatz zur Zukunft das Vergangene nicht ändern kann. Aus dem richtigen Blickwinkel heraus betrachtet verdrängt der Greifarm einer aufflackernden Inspiration die staubigen Überbleibsel einer anderen Geschichte. Bin ich Teil ihrer, weil ich ihre Reste erblicke, existiert nur das für mich, das ich berühren kann, muss ich nur das als existent anerkennen, das ich mit eigenen Augen sah, so wäre Schönheit bloß ein Hirngespinst und Phantasie nur blanker Hohn. So ist jede Geschichte auch die meine, in einer spinnenvernetzten Einheit auch mit dir verbunden. Ist Freiheit dein, so ist sie mein. Paralysiert treibt es uns davon, fernab jeglicher Verbundenheit zu einer einzelnen Nation, lass mich nicht festnageln durch die Willkürlichkeit unseres ersten Aufscheinens, wir sind noch lange nicht gestrandet und werden es auch niemals sein. Zu sagen HIER, zu sagen JETZT und das FÜR IMMER, im Antlitz deines schweißgebadeten Selbst errichtest du dir dein eigenes Verlies. Wie Nutellaflecken auf den schwedischen Einrichtungsgegenständen verschmiert der Anspruch an die Form des Glücks im Wandel der Generationen. Ein letztes Mal über der Spüle abtropfen, erneut in Zeitungspapier gewickelt für einen anderen Ort, zu einer anderen Zeit.  

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_1100752.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_1100753.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Honigkuchenpfe
Ich bin ein Honigkuchenpferd, Honigkuchendachs, Honigkuchen, oder einfach nur Ich.

http://www.rdedition.com/
http://honigkuchendachs.wordpress.com/

Leser-Statistik
38

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
PhanThomas Das ist ja ganz schön ... - ... melancholisch. Mal wieder. ;-) Ich gebe zu, ich habe manche Passge mit zusammengekniffenen Augen gelesen. Entweder, weil ich inzwischen schlechter sehe, als ich mir selbst gegenüber eingestehen will, oder weil ich mal wieder nicht alles erfassen konnte, bzw. gerafft hab. Im Großen und Ganzen erkenne ich aber so was wie einen roten Faden. Einen zerfaserten quasi. ;-) Sehr schön ist übrigens die Passage über die Freiheit ganz am Anfang. So hab ich den Begriff noch nicht definiert gelesen, aber deine Definition ist absolut wahr!

Liebe Grüße aus München (Määäh!)
Der T.
Vor langer Zeit - Antworten
Honigkuchenpfe Re: Absolut Lesenwert! -
Zitat: (Original von Tintoletto am 20.05.2013 - 08:33 Uhr) Liebes Honigkuchenpferd;)
L.G. Tintoletto


Freut mich und Liebe Grüße zurück :)
Vor langer Zeit - Antworten
Honigkuchenpfe Re: -
Zitat: (Original von Zeitenwind am 20.05.2013 - 07:22 Uhr) Das sind interessante Gedanken, die es lohnen, darüber weiter zu philosophieren. Es ist sicher vieles nicht zuende gedacht. Schade, dass man das hier im Forum nicht ausgiebig tun kann.
Aber vielleicht im unendlichen Universum des eigenen Seins, kommt man zu Ergebnissen mit denen man sich evtl. zufrieden geben kann.

Gruß vom Trollbär


Das dient dann wohl zu Inspiration für viele weiteren Texte! Und ich bin mir nicht sicher ob es Lösungen für alle Fragen gibt, aber solange es Menschen gibt, die darüber nachdenken, ist es doch ein schönes Gefühl von - vielleicht - Geborgenheit?

Liebegrüße vom Honigpferd
Vor langer Zeit - Antworten
Tintoletto Absolut Lesenwert! - Liebes Honigkuchenpferd;)
L.G. Tintoletto
Vor langer Zeit - Antworten
Zeitenwind Das sind interessante Gedanken, die es lohnen, darüber weiter zu philosophieren. Es ist sicher vieles nicht zuende gedacht. Schade, dass man das hier im Forum nicht ausgiebig tun kann.
Aber vielleicht im unendlichen Universum des eigenen Seins, kommt man zu Ergebnissen mit denen man sich evtl. zufrieden geben kann.

Gruß vom Trollbär
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
5
0
Senden

90530
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung