Gedichte
Lächeln

0
"Lächeln"
Veröffentlicht am 02. Mai 2013, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: avewien
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Danke fürs Vorbeischauen! Es freut mich, wenn es noch jemanden gibt, für den Schreiben und Lesen eine Leidenschaft ist, die keine Leiden schafft! Noch mehr freue ich mich, wenn ich auf meine Geschichten Kommentare und Rückmeldungen erhalte! Einfach in meine Texte reinschauen, dann wisst Ihr bald mehr über mich! Zumindest was ich so alles schreibe ... Viel Spaß beim Schmökern! Andreas
Lächeln

Lächeln

Einleitung

Manchmal kann scheinbar einfaches sehr schwierig werden.


Lieben Dank an Gunda für die Tipps - daher gibt es diese überarbeitete Version.












Text und Bild (c) by avewien - Andreas V. Engel - 5/2013 bzw. 5/2015

lächeln

Ich besuch dich beinah täglich, doch erinnerst du dich nicht. Du schluchzt ganz leise, aber kläglich, ich wisch dir Tränen vom Gesicht. Weißt oftmals gar nicht, wer ich bin, kennst meist nicht meinen Namen, sich deshalb quäl ‘n hat keinen Sinn, es gibt im Leben schlimmre Dramen. Du freust dich sehr, wenn du mich siehst, schenkst mir ein Lächeln - ein ganz leises, als ob du aus dem Alltag fliehst. Irgendwie erkennst du mich – ich weiß es. Die Erinnerung ist nur von kurzer Dauer, doch das ahnst du vorher nicht. Läufst ständig gegen diese Mauer, in deinem Geist; sie nimmt dir Licht.


Stellst stundenlang die gleichen Fragen, weißt nicht mehr, ob du hast gegessen. Verdirbst dir dadurch oft den Magen, versuchst dich zu erinnern wie besessen. Heut hatt'st du einen guten Tag, wir haben viel gelacht, doch morgen stellst du mir die Frag: „Was hab ich gestern denn gemacht?“

0

Hörbuch

Über den Autor

avewien
Danke fürs Vorbeischauen!

Es freut mich, wenn es noch jemanden gibt, für den Schreiben und Lesen eine Leidenschaft ist, die keine Leiden schafft! Noch mehr freue ich mich, wenn ich auf meine Geschichten Kommentare und Rückmeldungen erhalte!

Einfach in meine Texte reinschauen, dann wisst Ihr bald mehr über mich! Zumindest was ich so alles schreibe ...

Viel Spaß beim Schmökern!
Andreas

Leser-Statistik
121

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Trollmops Ja, man verarbeitet solche Dinge eben oftmals mit dem Schreiben. Manchmal hilft's. Gefällt mir sehr gut, wie du das umgesetzt hast. Die vorletzte Strophe will reimtechnisch und vom Rhythmus her nicht so ins Bild passen.

Gruß Det
Vergangenes Jahr - Antworten
avewien Danke Dir fürs Lesen und den Hinweis!
Und auch fürs Abo möchte ich mich gleich an dieser Stelle bedanken!

Viele Grüße
Andreas
Vergangenes Jahr - Antworten
rumpi 5 sterne gebe ich gerne

lg in deinen advent,karsten
Vor langer Zeit - Antworten
avewien Danke Karsten!

LG
Andreas
Vor langer Zeit - Antworten
MarieLue Ein Thema, mit dem es nicht leicht ist, umzugehen. Du hast es liebevoll in Szene gesetzt! Vielen Dank dafür!
Herzliche Grüße
Marie Lue
Vor langer Zeit - Antworten
avewien Ich danke fürs Lesen und Deinen motivierenden Kommentar!

Lieben Gruß
Andreas
Vor langer Zeit - Antworten
Schirin ein sehr sensibles Thema großartig umgesetzt..toll!
Schirin
Vor langer Zeit - Antworten
avewien Vielen Dank Shirin!
Lieben Gruß
Andreas
Vor langer Zeit - Antworten
Brigitte Es ist glaube ich sehr schwer, dieses Thema so zur Sprache zu bringen. Du hast es hervorragend getan. Lieben Gruß Brigitte
Vor langer Zeit - Antworten
avewien Vielen Dank für Deinen Kommentar, es ist wahrlich eine Gratwanderung bei einem so sensiblen Thema.
Lieben Gruß
Andreas
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
93
0
Senden

89574
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung