Gedichte
Die Bank am See

0
"Die Bank am See"
Veröffentlicht am 04. April 2013, 8 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Das Paradies ist überall, ich darf in ihm leben. Mal Höhenflüge auch tiefer Fall, möcht Freude jedem geben. Vier Kinder wunderschön und groß, gebar ich einst aus meinem Schoss. Sie gingen, kommen oft zurück, Gesund, zufrieden mein großes GLÜCK.
Die Bank am See

Die Bank am See

Einleitung

Ein paar Worte, können wir hier austauschen

Es ist so schön,
das ich auf dieser Bank gelandet.
Doch zwingt die Unruh mich,
immer wieder aufzustehen,
Hektik des Alltags,
in den Augen der andern,
überall zu sehen.


Ruhe für die Seele,
die so oft gestandet.
Platz will ich schaffen,
für den Wanderer,
der sich hierher verirrt.
Wie soll´s denn gehn´n,
die hübsche Bank ist viel zu klein,
das Wohlwollen,
ich kann es gar nicht glauben,


muss hier gegeben sein.

Über gar so egoistisch Gedanken,
bin ich schon recht verwirrt.


Der Ort ist gar so kleine,
und doch unendlich weit,
keiner sitzt hier ganz alleine,
Gedankengut ist frei.


Ein paar Worte,
können wir hier austauschen.
und noch dazu,
in einem schönen Reim.
An der Natur,
dürfen wir uns stets berauschen,
und sorgenfrei,


gehn wir dann wieder Heim.


Denn Kummer lassen wir hier liegen,
unter der Bank,

der Bank die jetzt hier steht.

Und Morgen,
dann kommen wir wieder,
da hat der Wind,
der Wind sie weg geweht.


Lasset die Sinne kreisen,
bis das der Kopf euch raucht.
Unter all den vielen Bäumen,
vergehen Raum und Zeit.
Träumet einfach weiter,
sei es wie es

sei,
so wohltuende Gedanken,
ist das was jeder braucht.

0

Hörbuch

Über den Autor

Rehkitz
Das Paradies ist überall,
ich darf in ihm leben.
Mal Höhenflüge auch tiefer Fall,
möcht Freude jedem geben.
Vier Kinder wunderschön und groß,
gebar ich einst aus meinem Schoss.
Sie gingen, kommen oft zurück,
Gesund, zufrieden mein großes GLÜCK.

Leser-Statistik
151

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
erato 
Für mich gibt es hier keine Fragen,
kanns besser nicht als Roland sagen...
Also nachvollziebar schön in Worten verdichtet.

GGhG Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
Rehkitz Dank Dir Thomas.
Dir einen schönen Start ins Wochenende,
mit lieben Gruß
Theresia
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek 
Dem Menschen sei die Ruhe heilig,
nur der Verückte hat es eilig.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rehkitz So ist es. Doch sicher hast Du öfter verrückte Gäste. lächel

Liebe Grüße
Theresia
Vor langer Zeit - Antworten
SternVonUsedom 
Schöne Worte

Herzlichst
Der Stern
Vor langer Zeit - Antworten
Rehkitz Danke Dir Seesternchen
Einen wunderschönen Sonntag,
mit lieben Gruß
Theresia
Vor langer Zeit - Antworten
roxanneworks 
Bin gerne noch einmal mit Dir auf Deiner Bank gesessen, liebe Theresia...
ja, wohltuende Gedanken braucht jeder Mensch...!

Dir ein zauberhaftes WE
roxanne
Vor langer Zeit - Antworten
Rehkitz Liebe Roxanne
Danke, das Du mir Deine Zeit geschenkt hast. Dieses Jahr ist mein Glücksjahr. Was ich anfasse gelingt. Habe sehr viel Geduld gehabt, jetzt lösen sich kleine sowie große Probleme wie von Geisterhand. Kann es kaum fassen.

Danke auch für das zauberhafte Wochenende. Gehe arbeiten, doch auch dort erlebe ich eine wunderschöne Zeit.

In Gedanken drücke ich Dich ganz lieb
herzliche Grüße
Theresia
Vor langer Zeit - Antworten
Magnolie 
Liebe Theresia,
hier nehme auch ich gerne Platz und lasse traurige Gedanken zurück, die der Wind dann mit sich nimmt.
Alles Liebe zu dir
Manu
Vor langer Zeit - Antworten
Rehkitz Liebe Manu
Diese Bank, die Bank der Fantasie kann einfach alles. Glaube mir sie kann kleine Wunder bewirken.
Ein Lächeln in Dein Wochenende
Theresia
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
76
0
Senden

87775
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung