Gedichte
Vergänglichkeit

0
"Vergänglichkeit"
Veröffentlicht am 24. März 2013, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

ich liebe das Leben und das Leben liebt mich.. egal ob die Sonne scheint oder der Himmel weint.. ich bin.. in dankbarer Freude.. glücklich.. mein Lebensmotto.. glaube es, erfreue dich daran und sei dankbar dafür :-)
Vergänglichkeit

Vergänglichkeit

Beschreibung

Alles besitzt seine eigene Schönheit, selbst Vergänglichkeit

 

 

 

Als sie gerade aufgeblüht,

ach, war das ein Glück,

voller Freude denke ich,

heute daran zurück.

 

 

An das Bild, dass sie mir zeigten,

gesund und voller Pracht,

das, was ihre Schönheit,

damals hat ausgemacht.

 

 

 

 

 

Eisern halten sie,

an jeder Blüte fest,

wodurch sich ein Bild ergibt,

das mich staunen lässt.

 

 

Obwohl ihre Tage, allmählich sind gezählt,

ja, bald ist es wohl so weit,

ergeben sie ein neues Bild,

als Schönheit der Vergänglichkeit.

 

 

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_86898-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_86898-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_1024272.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_1024278.png
0

Hörbuch

Über den Autor

fedora
ich liebe das Leben und das Leben liebt mich.. egal ob die Sonne scheint oder der Himmel weint.. ich bin.. in dankbarer Freude.. glücklich.. mein Lebensmotto.. glaube es, erfreue dich daran und sei dankbar dafür :-)

Leser-Statistik
73

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
fedora 
Zitat: (Original von Corine am 25.03.2013 - 17:55 Uhr) Gerade die Tulpe ist die Blume, die noch im Verwelken einen ganz besonderen Reiz behält. Oft lasse ich Tulpensträuße deswegen länger stehen, um diese besondere Schönheit zu genießen.
Aber selber alt werden ist nicht unbedingt ein reizvoller Zustand. Es ist ein allmähliches Abnehmen der Kräfte, ein Nachlassen der Körperfunktionen und ein Verlust von Menschen, die ein gutes Stück Weges mit einem gewandert sind. Das gleicht auch ein rege gebliebener Geist nicht aus. Im Gegenteil je besser der Verstand noch arbeitet, desto mehr wird einem die ständig zunehmende körperliche Hinfälligkeit bewußt.
Die Alterschönheit genießen nur die anderen. Selber empfindet man sich nicht mehr sehr reizvoll!
Aber... Dein Gedicht gefällt mir trotzdem.

Erst Mal herzlichen Dank, dass Dir mein Gedicht gefällt Corine.

Es stimmt, das, was Du aufzählst, sind die Schattenseiten vom Reifen (Altern). Die andere Seite, die Sonnenseite, ist, dass reifere Menschen es langsamer angehen können, was der schwindenden Kraft zu Gute kommt. Auch können sie sich ihre Zeit ganz anders einteilen, als Jüngere.

Vor vielen Jahren lernte ich eine Frau in den mittleren Jahren kennen. Sie war vom Hals abwärts gelähmt und lag immer nur im Bett, in einem Pflegeheim, in dem ich als Reinigungskraft tätig war. Jeden Tag, wenn ich in ihr Zimmer kam, war sie freundlich, lächelte und machte ihre Späße mit mir.

Ich habe sie bewundert und immer, wenn ich später anfing zu zweifeln, anfing, nur noch das Negative in allem zu sehen, rief ich mir diese Frau, die nur noch den Kopf bewegen konnte, in Erinnerung.

Sie ist mir zum Vorbild geworden, denn durch sie habe ich gelernt, dass alles und jeder schön ist, egal, wie alt oder wie behindert jemand ist.

Liebe Grüße
Petra
Vor langer Zeit - Antworten
fedora Re: Hallo Petra -
Zitat: (Original von GerLINDE am 25.03.2013 - 17:46 Uhr) Ein wundervolles Gedicht. Tulpen, ihre Stile wachsen im Wasser immer weiter. Und sind die Blüten verwelkt, wie in Deinem Cover, ja selbst dort wirken so noch mit harmonischer Eleganz in passender Vase.
Auch das Vergängliche hat seinen Reiz.

Sehr schön gestaltet. 5 Sterne!

Lieben Gruß
Gerlinde

Ganz lieben Dank Gerlinde. Deine Gedanken dazu gefallen mir sehr gut, besonders der Ausdruck.. harmonische Eleganz. Das klingt richtig wertvoll. Ich freue mich, dass es Dir gefällt und bedanke mich herzlich für Deine Sterne.

Liebe Grüße
Petra
Vor langer Zeit - Antworten
fedora Re: -
Zitat: (Original von hanafubuki am 25.03.2013 - 17:39 Uhr) Du hast schöne Worte über die Vergänglichkeit gefunden. Das Altern selbst ist kein schöner Prozess. Doch ich muss mich Merle anschließen: Ich habe in einer Ausstellung Fotos gesehen, Fotos von alten Menschen. Ihre Gesichter waren zerfurcht und vom Leben gekennzeichnet. Ihre Augen schauten mich lebenserfahren an. Ich fand diese Gesichter wunderschön.
In der Natur findet mal viele Beispiele der Vergänglichkeit, die den meisten Menschen gefallen: Herbstlaub, Kirschblüten, usw.
Liebe Grüße
Gitti

Aus meiner Sicht kommt es darauf an, aus welcher Perspektive das Reifen (Altern) gesehen wird, die sich daraus ergibt, welche Einstellung ich dazu habe.

Sehe ich es als etwas Negatives, wie es unser System tut, kann ich nur wenig Schönes darin finden.

Ich leite seit fast fünf Jahren eine Line Dance Tanzgruppe, deren Teilnehmerinnen um die 70 Jahre sind. Mein ältestes Mädel ist im letzten Jahr 78 Jahre geworden. Es ist reine Freude mit ihnen zu trainieren und aufzutreten.

Egal, wie viele Falten da sind, das sind für mich nur äußerliche Eindrücke eines zurück liegenden Lebens.

Selbst, wenn mal ein falscher Schritt eingebaut wird, weil das Gedächtnis nachläßt, so ist das völlig in Ordnung. Ich lege weniger Wert auf Perfektion, dafür mehr, auf Spaß an der Freude und wer in ihre Augen schaut, sieht die Kinder in ihnen, ihre Seelen, so, wie Du sie auf den Fotos in der Ausstellung gesehen hast.

Ich danke Dir Gitti, für´s Lesen und für Deinen schönen Kommentar.

Liebe Grüße
Petra




Vor langer Zeit - Antworten
fedora Re: Schönheit der Vergänglichkeit -
Zitat: (Original von MerleSchreiber am 25.03.2013 - 16:16 Uhr) Das gefällt mir sehr gut. Übertragen heißt das für ich, auch ein alter Mensch/ ein altes Gesicht kann schön sein..............

Ein guter Gedankenanstoß!!
Liebe Grüße
Merle

Herzlichen Dank Merle. Ich freue mich sehr, dass es Dir gefällt.

Ja, genau das möchte ich damit ausdrücken, auch ein reifer Mensch, bzw. ein reifes Gesicht ist schön.

Liebe Grüße
Petra


Vor langer Zeit - Antworten
GerLINDE Hallo Petra - Ein wundervolles Gedicht. Tulpen, ihre Stile wachsen im Wasser immer weiter. Und sind die Blüten verwelkt, wie in Deinem Cover, ja selbst dort wirken so noch mit harmonischer Eleganz in passender Vase.
Auch das Vergängliche hat seinen Reiz.

Sehr schön gestaltet. 5 Sterne!

Lieben Gruß
Gerlinde
Vor langer Zeit - Antworten
hanafubuki Du hast schöne Worte über die Vergänglichkeit gefunden. Das Altern selbst ist kein schöner Prozess. Doch ich muss mich Merle anschließen: Ich habe in einer Ausstellung Fotos gesehen, Fotos von alten Menschen. Ihre Gesichter waren zerfurcht und vom Leben gekennzeichnet. Ihre Augen schauten mich lebenserfahren an. Ich fand diese Gesichter wunderschön.
In der Natur findet mal viele Beispiele der Vergänglichkeit, die den meisten Menschen gefallen: Herbstlaub, Kirschblüten, usw.
Liebe Grüße
Gitti
Vor langer Zeit - Antworten
MerleSchreiber Schönheit der Vergänglichkeit - Das gefällt mir sehr gut. Übertragen heißt das für ich, auch ein alter Mensch/ ein altes Gesicht kann schön sein..............

Ein guter Gedankenanstoß!!
Liebe Grüße
Merle
Vor langer Zeit - Antworten
fedora Re: -
Zitat: (Original von Pinball am 25.03.2013 - 12:02 Uhr) Ja, nichts auf dieser Welt ist von Dauer und das hast Du schön beschrieben!

Danke! Ich freue mich, dass es Dir gefällt.

Liebe Grüße
Petra
Vor langer Zeit - Antworten
fedora Re: -
Zitat: (Original von tscherry am 25.03.2013 - 12:01 Uhr) Ein wunderschönes Gedicht. Selbst getrocknete Blumen sind wunderschön. LG Ursel (tscherry)

Herzlichen Dank Ursel. Ich freue mich sehr über Dein Kompliment.

Liebe Grüße
Petra
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
30
0
Senden

86898
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung