Humor & Satire
Der Spaten - Humor

0
"Der Spaten - Humor"
Veröffentlicht am 21. März 2013, 16 Seiten
Kategorie Humor & Satire
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich versuche mit guten Geschichten zu unterhalten. Hoffentlich glückt es. Ich bin Jahrgang 1958, in München geboren. Seit meiner Kindheit schreibe ich, habe aber nie eine Profession daraus gemacht. Meine zarten Versuche mal eine meiner Geschichten bei einem Verlag zu veröffentlichen sind gescheitert. Hier gibt es eine Auswahl von Kurzgeschichten aller Art. Sie sind in ihrer Kürze dem Internet und e-pub Medium angepasst.
Der Spaten - Humor

Der Spaten - Humor

Einleitung

Jetzt im Frühling und natürlich im ganzen Jahr liegen Gartenarbeiten an. Ich habe mich schon oft über die verdrehten und umständlichen Beschreibungen geärgert, welche sich Bedienungsanleitung schimpfen. Bei einem Spaten ist alles einfach und sonnenklar.

(wegen veralteter Formatierung des Editors - neu formatiert und wieder eingestellt)




Copyright: G.v.Tetzeli (welpenweste)

Cover: Monika Heisig

www.welpenweste.de

Der Spaten

Spaten Gerät: 15044372_A Modell: Grabi


Herzlichen Glückwunsch zum Kauf unseres hochwertigen Erddistributionsgerätes. Dieses Gerät ist für den Gebrauch gemäß der in Deutschland zugelassenen Aushebungsarbeiten konzipiert. Sicherheitsinformationen! Beachten sie bei der Arbeit mit diesem Gerät stets die grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen, um die Gefahr von Verletzung durch Schnittwunden, Schlageinwirkung, oder elektrischen Schlag zu vermindern.


1) Lesen sie alle Anweisungen im Benutzerhandbuch sorgfältig durch und beachten sie diese bei der Arbeit. 2) Verwenden sie nie die Kanten gegen lebende körperliche Teile. (Keine Haftung für Familienprobleme!) 3) Verwenden sie dieses Gerät niemals gegen lebende Personen, Tiere, oder Nachbarn. 4) Durchtrennen sie niemals Stromleitungen. Wegen der hohen Qualität unseres Produktes, ist dies möglich. Es besteht die Gefahr eines Kurzschlusses.

Hinweis a: Dieses Produkt entspricht der deutschen DIN-Norm 44015. Es sollte nur in Verbindung

mit anderen Geräten verwendet werden, die ebenfalls dieser Norm entsprechen. Die Garantie beträgt trotz des aufwendigen Produktionsverfahrens neuerdings notgedrungen drei Jahre, sofern nicht eigener Missbrauch vorliegt. (Z.B. Feuereinwirkung) Hinweis b: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Wir übernehmen keine Verantwortung für mögliche Fehler in diesem Dokument oder Folgeschäden, die in Verbindung mit der Bereitstellung, Leistung oder Verwendung dieses Materials stehen.

Dieses Produkt könnte wiederverwertete Teile enthalten. Die Teile wurden sorgfältig geprüft und entsprechen in jeder Hinsicht den Leistungsanforderungen der Produktbeschreibung Kapitel I Vor Inbetriebnahme: Handhaben sie das Erddistributionsgerät bitte vorsichtig! Ziehen sie die Folie vom silbernen Schneidblatt ab, indem sie bei der oberen rechten abgeknickten Trittfalz der rückseitig gewölbten Ebene beginnen. (Die als Zubehör beiliegende Feile dient zur Reparatur ihrer Nägel) Sodann entfernen sie den aufgeklebten

Preisaufdruck. In keinem Fall den Hinweis der DIN-Norm und in keinem Fall unser Firmenzeichen entfernen!! Damit erlischt die Garantie! Schützen sie dann die Schneide des Distributionsblattes mit der Gummiumsturzkappe (Zubehör). (Schneidumssturzkappe aus Holz ist erhältlich unter BestNr. 123-02-356228, - 9,23 €)

Kapitel II Erste Schritte: Sie können das Erddistributionsgerät sowohl innerhalb, wie außerhalb des Wohnraumes verwenden. Dank unserer hochwertigen Qualität ist der

Einsatz im Freien bei jedem Wetter möglich. Tragen sie das Gerät am Besten an dem Handunterstützungshebelgriff am Ende des Schafthebelstils. An geeignetem Untergrund setzen sie nach Entfernen der Gummisturzkappe die Distributionsschneide auf dem Untergrund auf. Warnung: Untergründe, wie z.B. Granit, Stahl, Eisen, Diamant sind ungeeignet! Totes Gewebe lässt sich aber ohne Probleme durchtrennen (mit Schwung sogar Knochen).

Kapitel III Arbeiten mit dem Erddistributionsgerät: Nach Ansetzen des Schneidblattes auf dem

Untergrund, trahieren sie mit festem Handgriff das Gerät aus (verwenden sie dazu bitte beide Hände jeweils rechts und linksseitig des Handunterstützungshebelgiffes!). Setzen sie den linken Fuß auf der nach oben zeigenden Trittfalz des Schneidblattes auf. (Unser Gerät ist natürlich sowohl für Rechts- , wie Linksfüßler geeignet!) Treten sie dann fest zu. Die Schneide versenkt sich butterweich in den Untergrund. Nehmen sie dann den Fuß wieder von der Trittfalz. Drücken sie dann langsam den Handunterstützungshebelgriff nach unten (Richtung Untergrund). Werfen sie dann das ausgehobene Gewerke nach links, oder

rechts aus. Der Vorgang kann auf Grund der hervorragenden Qualität unseres Produktes beliebig oft wiederholt werden!

Kapitel IV Wartung: 1) Säubern: Säubern sie das Schneidblatt am besten mit Wasser. Dann lassen sie das Schneidblatt mit Bärenfett ein.(Bestell Nr. 123-02-356228, - 11,23 €, Familiendose - 23,99 €). Dazu nehmen sie einen weichen Lappen und reiben in kreisenden Bewegungen das Schneidblatt ein. Wir raten dringlich zu dieser Maßnahme, da ansonsten das Gerät durch chemische Prozesse (allg: Rost) in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

2) Schärfen: Die Schneide des Schneidblattes kann nach längerem Gebrauch stumpf werden. Lassen sie sich nur vom eingetragenen Fachmann die Schneide wieder schleifen. (Senden sie dazu das Schneidblatt beim Hersteller ein. Sie bekommen dann von uns nach ca. 21 Wochen wieder eine erneute Schärfegarantie) Von eigenen Versuchen sie zu schärfen, raten wir eindringlich ab!

3) Das Auswechseln des Schneidblattes Dazu lösen sie bitte die beiden sechseckigen Muttern auf der Rückseite des Schneidblattes (konvexe Biegung) an dem Einführungsstutzen des Hebelschaftstiels.

Ziehen sie dann die Schrauben an dem Schneidblatteinführungsstutzen vorderseitig des Schneidblattes heraus. Drehen sie dann langsam den Hebelschaftstiel aus der Halterung des Schneidblatteinführungsstutzen heraus. Zur Lösung der Muttern benutzen sie bitte den mitgelieferten Schlüssel. (Bitte befleißigen sie sich vorsichtige Handhabung, da sich sonst das Werkzeug durch die hohe technische Belastung verbiegen kann) Drehen sie dann den Hebelschaftstil in den Aufnahmestutzen des neuen Schneidblattes wieder ein. Beachten sie bitte, dass der Winkel des Schneidblattes mit dem Winkel des Handunterstützungshebelgriffes überein-

stimmen muss ( 0°!). Nur dann ist eine Übereinstimmung der Bohrungen von Schneidblatteinführungsstutzen und Hebelschaftstil gegeben. Führen sie dann die Schrauben auf der Vorderseite des Schneidblatt-Einführungsstutzen ein. (Nicht bitte von der Rückseite! Durch die vorstehenden Schraubstifte könnte das Aushubmaterial sonst in Mitleidenschaft gezogen werden) Schrauben sie dann die Sechskantmuttern auf der Rückseite des Schneidblatteinführungsstutzen wieder fest. 4) Das Auswechseln des Hebelschaftstils.

Das Auswechseln des Hebelschaftstils erfolgt

genauso, wie unter 3) beschrieben. Auf Grund unserer einmaligen Ergonomieanpassung sind die Arbeitsschritte für das Auswechseln des Schneidblattes und des Hebelschaftstils identisch! Beachten sie bitte, dass Handunterstützungs-Hebelgriff und der Hebelschaftstil eine Einheit bilden. Selbst, wenn sie die beiden technischen Teile zersägen: Sie sind nicht einzeln im Handel erhältlich! Wir wünschen Ihnen nun viel Freude an unserem qualitativ einmaligen Erddistributionsgerät!

[Die Garantie erlischt nach exakt 2 Jahren!]

0

Hörbuch

Über den Autor

welpenweste
Ich versuche mit guten Geschichten zu unterhalten.
Hoffentlich glückt es.
Ich bin Jahrgang 1958, in München geboren.
Seit meiner Kindheit schreibe ich, habe aber nie eine Profession daraus gemacht. Meine zarten Versuche mal eine meiner Geschichten bei einem Verlag zu veröffentlichen sind gescheitert.

Hier gibt es eine Auswahl von Kurzgeschichten aller Art. Sie sind in ihrer Kürze dem Internet und e-pub Medium angepasst.

Leser-Statistik
206

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
CHM3663 Ha, Ha, Ha! :-)
Hast Du das alles echt verstanden? :-)
Lang lebe die deutsche Regel-und-Paragraphen-Bürokratie im Großen und im Kleinen, denn sie kann doch herrlich unterhaltsam sein! :-)
Na, auf jeden Fall bewahrt sie einen vor ernsthafter Gartenarbeit, denn dazu kommt man so ja nie...:-)
Danke und LG, Chrissie
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste Die Beschreibung ist vom Logischen her betrachtet einwandfrei. Ein wenig verwirrend vielleicht, aber korrekt. Ich halte Kritikpunkte an unserem einmaligen Produkt jedenfalls für ein wenig unangebracht!
Die Geschäftsführung
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
CHM3663 Ich wollte der Geschäftsführung auf keinen Fall zu nahe treten...;-)
Bin halt für dieses Niveau einer wissenschaftlich korrekten Produktbeschreibung einfach nicht gebildet genug...;-)
Liebe Grüße, Chrissie
Vor langer Zeit - Antworten
welpenweste HiHi - Danke! Humor ist doch wunderbar!
Günter
Vor langer Zeit - Antworten
Apollinaris Man möcht sich mit `nem Rechen rächen. ;-)

Doch leider - ich finde den rückseitig gewölbten Trittfalz dort nicht. ;-(

Hmm, naja.

Weiterschreiben!

Simon
Vor langer Zeit - Antworten
erato 
Nach Entfernung meiner Multifocallesehilfehülle
traute ich meinen Augen kaum, was mir mein
Optikerweiterungdistributionsgerät darbot und
zwang mich zu rhytmisch glucksenden verbal-
unterlegten Wortmalereien......
Spitzenmäßig ! mein lieber Günter
HERZlichst Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
Bleistift 
"Der Spaten..."
Werter Benutzer unseres hochwertigen Gerätes.
Hier noch ein allerletzter Verbraucher-Hinweis des Herstellers:
Bitte beachten Sie, dass die zweckentfremdete Benutzung,
definitiv untersagt ist und jegliche Garantie automatisch erlischt,
inbesondere dann, wenn Sie dieses Präzisionsinstrument zum Umrühren ihres Morgenkaffes oder gar zum Abstechen von diversen Tortenstücken missbrauchen sollten...
Prima verfasst... ...grinst*
LG Louis :-)
Vor langer Zeit - Antworten
GertraudW 
Lieber Günter,
hast Du das echt gelesen UND kapiert? Geschrieben ist es jedenfalls
super ... Ich bin immer noch am Grinsen!
Und ich denke mir gerade, wenn einer einen Spaten kauft, um ihn einem
nervigen Nachbarn (beispielsweise) über den Schädel zu hauen, der liest
das bestimmt nicht - lach*.
Liebe Grüne an Dich und einen schönen Sonntag
Gertraud
P. S. Kompliment an Moni - toll gemacht. Übrigens,
so ein Halstüchlein mit Edelweiß habe ich auch ...
Vor langer Zeit - Antworten
mohan1948 So etwas habe ich noch nie gelesen (oder habe ich die Gebrauchsanweisung vielleicht gleich weggeworfen) lach!
Herrlich und gekonnt beschrieben!
Liebe Grüße Hannelore
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Oh weh, das können ja nur noch hochstudierte lesen. Ob sie dann alllerdings mit diesem Erddistri....oder wie das Ding sonst noch heißen mag, umgehen können, steht wohl auf einem anderen Blatt.
LG Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
29
0
Senden

86654
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung