Gedichte
Tod

0
"Tod"
Veröffentlicht am 20. März 2013, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: yuliaglam - Fotolia.com
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Was kann man über mich sagen, außer dass ich 21 Jahre alt bin und Belgier bin?! Vielleicht, dass ich gerne Gitarre und Klavier spiele, ab und zu Texte und Gedichte schreibe und mich leidenschaftlich gerne mit Komödien aller Art beschäftige. Ich studiere englische und deutsche Literatur in Lüttich. Ich arbeite gerne an Werken, bei denen ich etwas von mir selbst einbringen kann, aber ich bin auch sehr froh, wenn ich eine Kooperation mit ...
Tod

Tod

Wenn nichts mehr geblieben,
weil alles vergangen.
Dan schafft ihn dahin
sein größtes Verlangen.

Denn Alles ist tot
und jeder gestorben
und das hat ihm letztlich
das Leben verdorben.

Doch kann man es sagen?
Dass er ist am leben?
Denn nun, wo das Ende,
muss er sich ergeben.

Es rafft ihn dahin,
er ist so in

Not,
denn tot ist der Letzte...
und tot ist der Tod.

0

Hörbuch

Über den Autor

PunkSTaR
Was kann man über mich sagen, außer dass ich 21 Jahre alt bin und Belgier bin?! Vielleicht, dass ich gerne Gitarre und Klavier spiele, ab und zu Texte und Gedichte schreibe und mich leidenschaftlich gerne mit Komödien aller Art beschäftige. Ich studiere englische und deutsche Literatur in Lüttich.

Ich arbeite gerne an Werken, bei denen ich etwas von mir selbst einbringen kann, aber ich bin auch sehr froh, wenn ich eine Kooperation mit jemandem starten kann, denn zwei Köpfe sind bekanntlich schlauer als einer. So, das sind genug Infos soweit - das ist ja nicht Facebook.
MK

Leser-Statistik
29

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Ephraim Sehr gut beschrieben ! - Doch was wie entsagen in ihm erklang
erliegt doch jeder seinem Drang
jeder Schlag und jeder Schritt
im Schatten läuft er immer mit
seine Gestalt ist unerkannt
denn geschlossene Augen sind sein Dank

LG Ephraim
Vor langer Zeit - Antworten
GerLINDE Hallo PunkSTaR - Gut gereimt, aber gedanklich wirken Deine Worte sehr traurig und negativ. Natürlich bringt der Tod viel Trauer hervor. Und wenn es einem bewusst wird, dass ein Tod zu unserem Leben gehört, dann braucht es auch eine gewisse Zeit, den Schmerz zu überwinden. Und den Schmerz drückst Du hier in den Zeilen aus.
Doch für die Überlebenden geht das Leben weiter !

4 Sterne dafür!

LG Gerlinde


Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
2
0
Senden

86545
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung