Gedichte
Dein Spiegel und Du - was siehst du

0
"Dein Spiegel und Du - was siehst du "
Veröffentlicht am 03. Januar 2013, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Im Allgemeinen bin ich ein positiver Mensch und höre nicht hinter jedem Satz, der gesprochen wurde, noch einen zweiten. Ich mag nicht gern lügen, dann sage ich lieber nichts. Biete nur Hilfe an, wenn ich sie auch geben kann. Meine größten Schwächen sind? ? Finde es doch selber heraus Meine Stärken sind, für Freunde da zu sein, zu helfen, zu verstehen, zu zuhören und nicht dumm fragen, sondern lieber trösten, mit ihnen albern sein, ...
Dein Spiegel und Du - was siehst du

Dein Spiegel und Du - was siehst du

 

 

Dein Spiegel und Du


Sieh in den Spiegel, 

sag was du siehst.

Siehst du ein Leben, 

das langsam verblüht?


 

Siehst du den Menschen, 

der du wirklich bist?
Oder siehst du die Spuren 

der Vergangenheit?


Sieh in den Spiegel, 

schaut genau hin,
was siehst du - 

Verlust oder Gewinn?


Siehst du nur Dunkel? 

Oder siehst du auch Licht?
Siehst du dich selbst? 

Oder erkennst du dich nicht?


Sieh in den Spiegel 

und sieh in dein Herz.
Was siehst du dort, Liebe? 

Oder siehst du Schmerz?


Siehst du das Gute? 

Oder siehst du nur Schwarz?

Siehst du das Leben? 

Oder suchst du den Tod?


Sieh in den Spiegel 

und glaub,was du siehst.


Sieh dein Leben, 

das langsam vergeht.

Sieh dann den Menschen, 

der du wirklich bist.

Vergiss vergangene Zeiten, 

sieh wer du heute bist.

Sieh in den Spiegel, 

aber sieh auch nach vorn.
Sieh, dass es spät ist, 

doch noch nichts verloren.


Sieh die Zukunft, 

die ist für dich bereit.
Sieh nicht nur hin! 

Sondern erreiche deine Zeit.

Finde deinen Weg, 

lerne aus deinen Tränen;
es gibt niemanden, 

der deinen Weg geht.


Jeder muss seinen 

eigenen finden,
den einen, der für 

andere unsichtbar ist,


© Bärbel B.
alias lachmal

0

Hörbuch

Über den Autor

lachmal
Im Allgemeinen bin ich ein positiver Mensch und höre nicht hinter jedem Satz, der gesprochen wurde, noch einen zweiten. Ich mag nicht gern lügen, dann sage ich lieber nichts. Biete nur Hilfe an, wenn ich sie auch geben kann.

Meine größten Schwächen sind? ? Finde es doch selber heraus

Meine Stärken sind, für Freunde da zu sein, zu helfen, zu verstehen, zu zuhören und nicht dumm fragen, sondern lieber trösten, mit ihnen albern sein, scherzen, Blödsinn machen, aber auch zusammen weinen. Und warum nicht auch mal mit ihnen schwimmen gehen, an einem verbotenen See ? Ich nehme mir die Zeit, wenn sie mich brauchen, denn sie wissen, dass ich immer hinter dem stehe, was ich sage. Auch wenn ich selbst sehr krank bin, meine Freunde legen Wert auf meine Meinung.PS: Mein Alter - mal frech wie ein Kind, mal lieb und vernünftig, so wie Frauen eben sind.

Das Schicksal meinte es nicht gut mit mir, ich habe MS ( Multiple Sklerose ). Man nennt es auch die Krankheit der Tausend Gesichter. Aber die MS hat mich auch sehr stark gemacht,
und mich zum schreiben gebracht. So das ich jetzt schreibe, trotz meiner Rechtschreibschwäche!

Ich sage immer Ich finde zwar immer die richtigen Worte,
aber leider nicht immer die richtigen Buchstaben dazu.

Wer mit mir nicht zu Recht kommt,
Der hat wohl damit sein eigenes Problem und nicht ich.

Ich lebe mit der MS, aber nicht für sie!
Ich habe liebe Freude. Sie helfen mir, wo ich Hilfe brauche,
korrigieren meine Fehler in meinen Gedichten und noch vieles mehr.
Ich danke ihnen sehr dafür
.
Und wer sich viel Zeit nimmt, um hinter meine Fassade zu schauen,
Ja der wird überrascht sein, was ihn dort erwartet!.
Für diese Menschen würde ich barfuß bis zum Nordpol fahren,
die anderen werden immer nur das in mir sehen,
was sie sehen wollen.
Aber niemals mich!

Leser-Statistik
97

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
EllaWolke Sehr schöne Zeilen
LG Ella
Vor langer Zeit - Antworten
Hiob2punkt0 Wunderschöne Gedanken. Danke fürs teilen. LG Hiob
Vor langer Zeit - Antworten
Evadrossel ibe Lacxhmal, Du hattest angefragt, ob es eine Fortsetzung von Findelkind gibt. Enhtschulige bitte, dass ich jetzt erst darauf eingehe,aber bei mir schlugen die Wogen hoch. Ja, es ist ein ganzes Buch und zu lang für Mystorys. ich bin aber gerade dabei, es in handliche Sück zu zerlegen und so Fosetzungen zu bringen. nur, gib mi r bitre etwas Zeit.herzliched Grüße Ulla
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Liebe lachma,

das ist wieder ein sehr einfühlsames Gedicht
über das ich mir viele Gedanken mache..
Wenn man in den Spiegel sieht und sich so akzeptiert
wie man ist und kann die Vergangenheit hinter sich lassen
und nach vorne gehen ist der Schwerste Weg gemacht.
Hat man das erkannt ist der Weg frei für die schönen Dinge
und man lächelt sein Spiegelbild an...

Ein sehr sehr schönes Gedicht
V LG von einer Freundin...
Vor langer Zeit - Antworten
Sylke 
Sieh in den Spiegel, dann wirst du auch ein vergangenes Leben sehen, eins in der Gegenwart und auch ein zukünftiges Leben.
LG von Sylke
Vor langer Zeit - Antworten
GertraudW 
Herrlich in Worte gefasst liebe Bärbel.
Wenn ich (lange genug - schmunzel*) in den Spiegel schaue,
dann sehe ich mein ganzes gelebtes Leben mit allen guten und
schlechten Zeiten ...
Liebe Grüße
Gertraud
Vor langer Zeit - Antworten
LogorRhoe Der Spiegel der Wahrheit
schmerzlich gewiss!
Gibt dennoch Dir Klarheit,
dass DAS LEBEN
als SPIEGEL DES LICHTES
Vergegenwärtigung des GÖTTLICHEN ist.

lg detlef

Vor langer Zeit - Antworten
KarinB Seh ich in den Spiegel......dann lächle ich mir immer zu......und ich seh das Gesamtpaket......Ich bin was ich bin mit Allem was dazu gehört......und das ist gut......LG Karin
Vor langer Zeit - Antworten
Ameise Ich schaue und erkenne mich, wie ich jetzt bin. Wer weiss was mein Spiegelbild mir in ein paar Jahren zeigt. LG Ameise
Vor langer Zeit - Antworten
Heidrun Das ist wohl wahr!

Deiene Heidrun
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
25
0
Senden

82745
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung