Romane & Erzählungen
Eine kleine Weihnachtsgeschichte

0
"Eine kleine Weihnachtsgeschichte"
Veröffentlicht am 23. Dezember 2012, 6 Seiten
Kategorie Romane & Erzählungen
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin die Rici, Baujahr '91, und schreibe gerne und viel. Ihr k√∂nnt mir gerne Fragen stellen oder meine Texte kommentieren. Bin offen f√ľr Lob, Kritik und Anregungen, solange es konstruktiv ist. ;-)
Eine kleine Weihnachtsgeschichte

Eine kleine Weihnachtsgeschichte

Beschreibung

Wie immer bin ich mit dem Ende nicht zufrieden ;-) aber egal, ich freue mich √ľber jeden Leser, jedes Lob, jede Kritik und jede Bewertung!

Eine kleine Weihnachtsgeschichte

"Stille Nacht... heilige Nacht", erklang eine heisere, dunkle Stimme. Der dazugehörige Mann mittleren Alters saß in der Innenstadt vor einem Geschäft und hatte einen Hut vor sich stehen. Er fror und zitterte, musste seinen Gesang immer wieder zum Husten unterbrechen.

Es war Heiligabend, 11:00 Uhr, und alle hetzten an ihm vor√ľber. Sie schenkten ihm keinerlei Beachtung, geschweige denn Geld.
Die Menschen, die jetzt zum letzten Einkaufen in der Stadt unterwegs waren - sie alle w√ľrden heute Abend mit ihren Familien bei Kerzenschein, leiser Weihnachtsmusik und gutem Essen zusammen sitzen.
Familie.
Eine Familie hatte er nicht mehr. Seine Eltern waren gestorben, als er Mitte 20 gewesen war. Obwohl er damals schon längst auf eigenen Beinen stand, hatte ihn der Tod seiner Eltern damals aus der Bahn geworfen. Er hatte seinen Job verloren, somit auch seine Wohnung, darauf folgte die Trennung von seiner damaligen Partnerin. Und er stand vor dem Nichts, vor den Scherben seines Lebens.
Nun lebte er schon seit 28 Jahren auf der Stra√üe, lebte von dem sp√§rlichen Geld, das er f√ľr seine Stimme oder durch das Mitleid anderer einnahm.
Eigentlich war er daran gewöhnt, aber es gab Zeiten, da tat ihm diese Einsamkeit weh. Tage, die andere Menschen normalerweise mit ihren Familien verbringen. Seinen Geburtstag beispielsweise verbrachte er jedes Jahr alleine. Und Weihnachten.
Dieses Jahr w√ľrde es wohl kaum anders sein.
Er √ľberlegte, was er noch singen k√∂nnte. "Oh Tannenbaum"? Nein, das war f√ľr sein Gem√ľt zu fr√∂hlich. Er entschied sich f√ľr "Alle Jahre wieder". Bekam 50 Cent und bedankte sich mit einem Nicken. "Frohe Weihnachten", sagte die junge Frau, vielleicht 20 Jahre, die ihm das Geld gegeben hatte. Er nickte erneut. Wenn du w√ľsstest...!, dachte er.
Es fing an zu schneien. Die meisten Menschen fl√ľchteten in die Gesch√§fte, und er beschloss, nur noch ein Lied zu singen. Bei Schnee brachte das ja nichts.
Er sang ein trauriges, französisches Lied aus einem französischen Film, und weinte dabei. Hatte die Augen geschlossen und sah nicht, dass eine etwas ältere Dame stehen blieb und ihm mit Tränen in den Augen zuhörte.
Als er das Lied beendet hatte, wischte er sich √ľber die Augen und sah sich um. Die √§ltere Dame, etwa um die 60, kam auf ihn zu. "Gott habe Sie selig." Ihre Stimme war sanft und w√§rmte ihn innerlich. Die Dame holte ihr Portmonee heraus und √ľberreichte ihm einen Geldschein. Dann √ľberlegte sie kurz. "Sie sehen nicht so aus, als h√§tten Sie jemanden, mit dem Sie Heiligabend verbringen k√∂nnen."
"Nein, leider nicht."
Daraufhin holte die Dame einen Zettel und einen Stift aus ihrer Handtasche heraus. Schrieb etwas auf und gab ihm den Zettel. Er nahm ihn entgegen, es war eine Adresse. Die Dame l√§chelte. "Weihnachten ist das Fest der N√§chstenliebe. Ich m√∂chte Sie f√ľr heute Abend zu mir und meinem Mann nach Hause einladen."
"Aber das kann ich doch nicht annehmen...!?"
"Doch, doch, das können Sie annehmen."
Er atmete ganz tief ein und aus und brauchte eine Weile, bis er realisierte, dass er dieses Weihnachten nicht allein verbringen musste. "Haben Sie vielen Dank. Wissen Sie, ich verbringe Heiligabend nun schon seit 30 Jahren alleine, 28 Jahre davon auf der Straße. Noch nie wurde ich eingeladen. Ich bin Ihnen wirklich sehr zu Dank verpflichtet."
-Ende-

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_82308-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_82308-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_923910.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_923911.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_923912.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_923913.png
0

Hörbuch

Über den Autor

BlackAndWhite
Ich bin die Rici, Baujahr '91, und schreibe gerne und viel. Ihr k√∂nnt mir gerne Fragen stellen oder meine Texte kommentieren. Bin offen f√ľr Lob, Kritik und Anregungen, solange es konstruktiv ist. ;-)

Leser-Statistik
24

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Zeige mehr Kommentare
10
0
0
Senden

82308
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung