Kurzgeschichte
Die Geschichte einer Vogelscheuche

0
"Die Geschichte einer Vogelscheuche"
Veröffentlicht am 22. Dezember 2012, 8 Seiten
Kategorie Kurzgeschichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin Hobbyautor aus Leidenschaft, das Schreiben kam mal wie ein Löwenzahnschirmchen zu mir ins Zimmer und in meine Welt geflogen, Ich hab es aufgefangen und seitdem lässt es mich nicht mehr los. :-) Eigentlich war und bin ich gar kein so großer Leser aber am Schreiben bin ich irgendwie hängen geblieben. Macht mir einfach Spaß; besonders wenn die Geschichte Erfolg hat und anderen Freude bereitet und somit gefällt. :-) Ansonsten gibt`s noch ...
Die Geschichte einer Vogelscheuche

Die Geschichte einer Vogelscheuche

°°

Die Geschichte einer Vogelscheuche

Die meisten Geschichten die es über Vogelscheuchen auf einem Feld zu erzählen gibt sind traurige; doch dies hier ist eine fröhliche Geschichte. Zum einen erzählt sie nicht vom Herbst, wie manch andere ihrer Art, zum anderen spiegelt diese Tatsache den Umfang wieder das Vogelscheuchen ein vollkommenes und ganzjähriges Leben führen. Diese welche ich hier mein heißt Valentin und steht wie viele ihrer Artgenossen auf einem Weizenfeld.

Das stört Valentin die Vogelscheuche aber nicht, sie ist gerne draußen; und

mit einem alten Regenmantel seines Herrn bekleidet sowie Gummistiefeln am Stockende steht er da auch noch trocken. Ich will gar nicht so sehr auf das Negativbild einer Vogelscheuche eingehen, das man von ihr und ihrem unabstreitbaren nutzbringenden Zweck hat. Lasst mich von Valentin und seinem schönen Alltag - man könnte auch sagen Leben – erzählen.

Valentin ist inzwischen Mitte zwanzig; ja er ist eine erfahrene Vogelscheuche in den besten Jahren, von Scheucherfolgskarriere heimgesucht und tut dennoch nichts lieber als seinen täglichen Job.

Korn und Weizenkorn könnte er zählen

aber er tut es nicht. Wozu auch. Er unterhält sich viel lieber mit den vorbeiziehenden Vögeln. Die sitzen manchmal auf ihm ab, wenn sie ganz keck sind, doch meist bekommt er nur ein „kraar“ beim vorbeifliegen von Feldkrähen mit. Das ist nicht weiter schlimm denn auch Valentin kann Vögel und ihre Sprache nicht verstehen, sofern sie überhaupt eine haben, und so nimmt er ihr „kraar“ einfach als Kompliment seiner Arbeit auf.

Weil es für ihn fast klingt wie „rar“ – einzeln - besonders. Er ist eben Optimist und positiv.

Eine Vogelscheuche vom Stabende bis zum Matrosenregenhut und das ist gut

so.

Stab für Stab, Feld für Feld, zieht er und es ihn durch`s Land.

Eben noch das Weizenfeld wie besagt, kann er Morgen schon auf dem nächsten Acker sein.

Valentin ist und bleibt flexibel in seinem Tun und das macht ihn Dauerhaft glücklich.

Was aber hat er erlebt? Wirst du an dieser Stelle nun Fragen ( vielleicht sogar aus Ungeduld ).

Ich will es dir sagen: „Eine Menge.“

Nicht schlecht für einen Stab mit Klamotten, zwanzig Jahre im Business zu bleiben. Er hat`s gepackt und überlebt. Das verdient Respekt und

Anerkennung möchte ich hiermit einfach mal feststellen.

Aber wo seine Lebensabenteuer anfangen hört diese Erzählung auch schon wieder auf. Sie sind nämlich mit menschlichen Maßstäben gemessen nicht`s besonderes – für viele zumindest. Manch einer würde sagen langweilig; und eben denen möchte ich Valentins Leben nicht zum Fraß vor die Säue werfen um über ihn und sein gelungenes Leben zu spotten.

Diesen seinen Weg zu gehen und diesen die so etwas tun würden nichts abzugewinnen und zu bleiben wer er ist, macht Valentin zu etwas ganz besonderen und davon wollte ich einfach

mal erzählt haben.

Langweilig - vielleicht, aber vielleicht liegt ein oder sein Leben auch nur im Auge des Betrachters der mit falschen oder richtigen Maßstäben misst.

Valentin sei stolz auf dich, dein Leben und deine Lebensgeschichte – ich bin`s.

0

Hörbuch

Über den Autor

Buhuuuh
Ich bin Hobbyautor aus Leidenschaft, das Schreiben kam mal wie ein Löwenzahnschirmchen zu mir ins Zimmer und in meine Welt geflogen, Ich hab es aufgefangen und seitdem lässt es mich nicht mehr los. :-)
Eigentlich war und bin ich gar kein so großer Leser aber am Schreiben bin ich irgendwie hängen geblieben. Macht mir einfach Spaß; besonders wenn die Geschichte Erfolg hat und anderen Freude bereitet und somit gefällt. :-)

Ansonsten gibt`s noch zu sagen über mich das ich einfach gerne kreativ bin und was versuch aus der mir gegebenen Lebenszeit zu machen. Sei es nun Kunst, Musik, Schreiben ( in vielfältiger Weise ) o.w.a.i.. Ich schau aber auch gern einfach mal `nen Film an oder hör bis zum abwinken Musik wenn ich nicht grad mit Freunden und Bekannten was mach oder unternehm.

Mehr noch über mich und meine Person - siehe: http://www.simonkaessheimer.de

Achso: ,,Meine Texte hier sind größtenteils unlektortiert eingestellt ( Prosa ) also bitte habt Nachsicht mit mir diesbezüglich!" Rechtschreibtips und konstruktive wohlwollende Kritik dieser Art aber immer erwünscht bis gewollt.

Leser-Statistik
874

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Gast 
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
Oscar Wilde
Vergangenes Jahr - Antworten
Buhuuuh So sei es für wahr.
Vergangenes Jahr - Antworten
Friedemann 
Ja, Dein Stolz ist berechtigt, wenn Du diese Vogelscheuche zusammengebastelt hast.
Wenn nicht, darfst Du auch stolz sein auf diese detaillierte Beschreibung.

Liebe Grüße,
Friedemann
Vergangenes Jahr - Antworten
Buhuuuh Danke, Stolz nein, freuen trotzdem. ;)
Vergangenes Jahr - Antworten
Willie Ja- Respekt! - auch für den Macher der Mini-Geschichte.
BG
W.
Vor langer Zeit - Antworten
Buhuuuh Vielen Dank, das freut mich sehr! :)

Komm und lies wieder.
Vor langer Zeit - Antworten
Eisauge ein Globetrotter - am Spieß....schmunzel
Noah
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
7
0
Senden

82241
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung