Gedichte
Nach vielen Jahren

0
"Nach vielen Jahren"
Veröffentlicht am 08. Dezember 2012, 8 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de
Nach vielen Jahren

Nach vielen Jahren

 

Ich höre deine Stimme,

deine Schritte zählt der Flur,

nach so  vielen Jahren

empfinde ich Freude nur.

 

Du bist zurück gekommen,

erzählt hat mir's der Wind,

du hast dich sehr verändert,

bist nicht mehr das Kind.

 

Wirkst langsam und bedächtig,

nicht ungestüm und wild,

du stellst mir keine Fragen,

dein Blick ist warm und mild.

 

Nur deine Augen wandern,

suchend gleiten sie umher,

finden Halt an alten Fliesen,

verlangend stets nach mehr.

 

Nicht alles ist geblieben,

so wie du es einst  gekannt,

es kamen fremde Menschen,

haben Heimat mich genannt.

 

Sie kamen und sie gingen,

wie einst vor Jahren du,

es nahm jeder seine  Habe,

bis auf den letzten Schuh.

 

Was blieb ist die Erinnerung,

an deinen erster Schrei,

es hüten ihn die Wände,

wie sonst so mancherlei.

 

Da  draußen in der Küche,

mit Blick in die Natur,

gingst du die ersten Schritte,

ich fühl noch deine Spur.

 

Später dann die Schulzeit,

sag  bloß, du willst vergessen,

mit Tafel und mit Griffel,

bist oft du hier gesessen.

 

Du fühltest dich geborgen,

deine Welt war nicht sehr weit,

deine Schritte waren kürzer,

du hattest viel mehr Zeit.

 

Ich höre dich leise räuspern,

die Hände vorm Gesicht,

verschämt die kleine Träne,

nein, mich stört sie nicht.

 

Weißt du noch, der Rolli,

das Spiel hat euch vereint,

doch einmal kam der Abschied,

da hast du sehr geweint.

 

Die Stufen in den Keller,

vertraut ist jeder Schritt,

seit damals in der Kriegszeit,

die Angst lief ständig mit.

 

Mit Hühnern und den Hasen

lebte  im Stall die Kuh,

der Brunnen auf dem Dorfplatz,

die Haustür niemals zu.

 

Im Stall steht jetzt ein Traktor

der Dorfplatz, der ist leer,

das Leben so wie früher,

gibt es schon lang nicht mehr.

 

Doch bewahre ich noch immer,

für dich die Kindheit auf,

ich hoffte auf dein Kommen

und freute mich darauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0

Hörbuch

Über den Autor

ulla

Leser-Statistik
113

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Evadrossel Wunderschone 'Bilder'. Eine Kindheit, so klar in der Erinnerung ist ein einmaliger Schatz. Es könnte meine Kindheit gewesen sein, nicht nur, weil ich im wahren Leben Ulla heiße und mich im Forum unter Evadrossel verstecke.
Vor langer Zeit - Antworten
parabellum Sehr schön geschrieben es berührt einen im Inneren LG Heike
Vor langer Zeit - Antworten
ulla Danke Heike, war schön, dass du da warst
lg
ulla
Vor langer Zeit - Antworten
ulla Sehe gerade, dass die Hälte meines Gedichtes fehlt...sorry
diese Umstellung ...
ich blicke mich nicht durch
Vor langer Zeit - Antworten
ulla Re: eine Mutter... -
Zitat: (Original von Tilly am 02.02.2013 - 18:57 Uhr)

ganz echt geschreiben, es berührt..

thomas mit gruß


nicht ganz, lieber Thomas...
es ist ein altes, ein sehr altes Haus...
ein Mann besucht nach Jahrzehnten das Haus, in dem er einst geboren wurde, wie so oft war es Mister Zufall, der ihn hieher führte und plötzlich kamen Erinnerungen hoch....
du siehst, ich lasse dich nicht ratlos zurück ;-))
danke für deinen Besuch über den ich mich immer sehr freue
glg
ulla
Vor langer Zeit - Antworten
ulla Re: Erinnerungen, -
Zitat: (Original von Janara am 02.02.2013 - 17:33 Uhr) die sprachlos machen
und dankbar ..
jeder trägt sie in sich

diese Zeilen vermögen es, tief zu berühren, Ulla

GLG
Jana


Du hast Recht, jeder trägt sie in sich, doch manchmal, oft ganz unverhfft, drängen sie mit Macht an die Oberfläche und lassen uns plötzlich nicht mehr los.
Danke fürs Lesen und Bewerten
glg
ulla
Vor langer Zeit - Antworten
Tilly eine Mutter... -

ganz echt geschreiben, es berührt..

thomas mit gruß
Vor langer Zeit - Antworten
Janara Erinnerungen, - die sprachlos machen
und dankbar ..
jeder trägt sie in sich

diese Zeilen vermögen es, tief zu berühren, Ulla

GLG
Jana
Vor langer Zeit - Antworten
ulla Re: liebe Ulla -
Zitat: (Original von dolores am 01.02.2013 - 14:58 Uhr) sehr bewegt habe ich deine Zeilen gelesen
Erinnerungen werden wach
die mich noch trauriger machen ,,,

in meinem Schmerz will ich deine Leistung nicht schmälern
wundervoll geschrieben , 5 Sterne sind dir gewiss
ich danke dir

lieben Gruss
dolores


Danke Dolores,
für den Sternenregen und vor allem für den Favo,
schmerzvolle Erinnerungen...manchmal drängen sie mit Macht an die Oberfläche... ein Wort, ein Gedanke, ein Bild...
und doch bald überdeckt sie wieder die Gegenwart... ein rosenroter Morgen wartet, der nächste Frühling kommt bestimmt....
dir noch einen netten Abend
glg
ulla
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
43
0
Senden

81662
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung