Gedichte
Kinderhospiz

0
"Kinderhospiz"
Veröffentlicht am 11. November 2012, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de
Kinderhospiz

Kinderhospiz

 

Kinderhospiz

Die Ulmen stehen schmal und schütter,
Das Buntglas filtert Lärm und Licht,
Ein Vater weint im Kreis der Mütter,
Hört wie der Wind in Versen spricht:

Der Körper geht, zerfällt zu Staube,
Weil eine Seele weiter muss,
Doch ist des Menschen Fels der Glaube,
Der Tod nur Gottes erster Kuss.


Die Ulmen stehen breit und schichtig,
Ein Mann schaut fernen Sternen nach,
Und alle Worte scheinen richtig,
Die einst der Wind in Versen sprach.

 

© anderedimension

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_883727.png
0

Hörbuch

Über den Autor

NeueDimension

Leser-Statistik
42

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Zeitenwind Zu Staube - Ein verzweifelter Versuch, seine Gedanken irgendwie zu erklären. Doch das Herz will nicht verstehen.
Die Trauer sehr gut in Worte gefasst.

Gruß vom Trollbär
Vor langer Zeit - Antworten
NeueDimension Re: ... -
Zitat: (Original von adventor89 am 11.11.2012 - 18:57 Uhr) Mehr Worte bedarf es nicht.
Und immer wieder mündet alles Reden, Sinnen und Denken
zeitlos in dem Einen.
Wohl dem, der diese Hoffnung vermitteln kann,
wohl dem, dem sie gegenwärtig wird.
Bin begeistert!

Viele Grüße
Michael


Hallo Michael,

danke für deine einfühlsamen Worte und viele Grüße!
Vor langer Zeit - Antworten
adventor89 ... - Mehr Worte bedarf es nicht.
Und immer wieder mündet alles Reden, Sinnen und Denken
zeitlos in dem Einen.
Wohl dem, der diese Hoffnung vermitteln kann,
wohl dem, dem sie gegenwärtig wird.
Bin begeistert!

Viele Grüße
Michael
Vor langer Zeit - Antworten
NeueDimension Re: -
Zitat: (Original von liebetraumfee am 11.11.2012 - 17:52 Uhr) schön und ergreifend geschrieben.
Die Worte gehen unter die Haut.

Liebe Grüße vom

Feechen


Hallo Feechen,

mein Gefühl sagt mir, dass sie unter deiner Haut gut aufgehoben sind.

Danke und viele Grüße
Vor langer Zeit - Antworten
NeueDimension Re: Ich schließ mich fleurs Worten an, -
Zitat: (Original von kullerchen am 11.11.2012 - 12:28 Uhr) sehr ergreifend und so unfassbar!

Die Worte, wie der Gedanke der sie erschaffen hat!

Liebe Grüße Kullerchen!


Hallo Kullerchen,

ja, es ist ein "Gedankengedicht". Es freut mich, dass Du das erkannt hast.

Viele Grüße
Vor langer Zeit - Antworten
NeueDimension Re: Tieftrauriges Thema -
Zitat: (Original von FLEURdelaCOEUR am 11.11.2012 - 10:48 Uhr) ganz wundervoll verarbeitet .....

Lieben Gruß
fleur


Hallo Fleur,

danke für das "wundervoll" und Dir einen ebenso wundervollen Abend!

Viele Grüße
Vor langer Zeit - Antworten
liebetraumfee schön und ergreifend geschrieben.
Die Worte gehen unter die Haut.

Liebe Grüße vom

Feechen
Vor langer Zeit - Antworten
kullerchen Ich schließ mich fleurs Worten an, - sehr ergreifend und so unfassbar!

Die Worte, wie der Gedanke der sie erschaffen hat!

Liebe Grüße Kullerchen!
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Tieftrauriges Thema - ganz wundervoll verarbeitet .....

Lieben Gruß
fleur
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
9
0
Senden

80446
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung