Gedichte
Köln - meine Stadt - Eine Liebeserklärung

0
"Köln - meine Stadt - Eine Liebeserklärung "
Veröffentlicht am 28. Oktober 2012, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Hallo Ihr Lieben, ich heiße Marion. Ich habe lange Zeit sehr regelmäßig geschrieben. Leider fällt mir seit 2 Jahren wenig ein, was an mangelnder Zeit, aber sicher auch an der fehlenden Ambition liegt. Ich war ein paar Jahre sehr regelmäßig hier oder in anderen Foren. Mittlerweile genieße ich tatsächlich mehr das Leben abseits des PCs. So bin ich nur noch ganz selten hier. Ich danke denjenigen, die mich abonniert haben und meine Gedichte ...
Köln - meine Stadt - Eine Liebeserklärung

Köln - meine Stadt - Eine Liebeserklärung

Einleitung

Was soll ich sagen? Wir Kölner sind halt so.

Liebes Köln, ach, du bist schon

eine echte Sensation.

Und es stimmt, zumindest fast,

dass du was von Weltstadt hast.

 

Ach, ich mag dich einfach sehr.

Du hast Charme und ganz viel Flair.

Du bist lebhaft, laut und groß, 

und bei dir ist stets was los.

 

Bist nicht London oder Rom.

Doch du hast den Kölner Dom.

Und du bist so gar und ganz

eine Stadt der Toleranz.

 

Liebes Köln, du bist halt die

Stadt mit meiner Sympathie.

Locker, lebenslustig, bunt,

offen, immer fröhlich und

 

 

auch die Homosexuellen,

müssen sich hier nicht verstellen.

Denn bei einem Coming-Out

der Kölner nicht verdattert schaut.

 

Hier gibt es fünf Jahreszeiten,

Funken, die auf Pferden reiten.

Und wir sind die deutsche Stadt,

die Bauer, Prinz und Jungfrau hat.

 

Köln, du bist nicht ganz perfekt,

an manchen Stellen arg verdreckt,

doch ich werd´ dich niemals satt.

Denn du bist meine Heimatstadt.  

 

0

Hörbuch

Über den Autor

MarionG
Hallo Ihr Lieben,

ich heiße Marion. Ich habe lange Zeit sehr regelmäßig geschrieben. Leider fällt mir seit 2 Jahren wenig ein, was an mangelnder Zeit, aber sicher auch an der fehlenden Ambition liegt. Ich war ein paar Jahre sehr regelmäßig hier oder in anderen Foren. Mittlerweile genieße ich tatsächlich mehr das Leben abseits des PCs. So bin ich nur noch ganz selten hier.
Ich danke denjenigen, die mich abonniert haben und meine Gedichte regelmäßig kommentieren.
Bitte nehmt es mir nicht übel, dass ich mich so rar mache. Vielleicht kommt irgendwann die Zeit, in der mir die kreativen Ideen nur so zufliegen und ich wieder regelmäßig schreibe.
Ich versuche auch, einige Werke von Euch zu lesen, wenn ich hier bin. Ich muss aber gestehen, dass ich nicht alles schaffe, in der kurzen Zeit, die ich hier verweile. Auch dafür bitte ich um Entschuldigung.
Ich verschwinde nicht ganz von hier, immer mal wieder werde ich Euch kurz besuchen.
Liebe Grüße an alle Schreiber und Leser.
Eure Marion

Leser-Statistik
2.455

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Rosenbeet Ich habe Köln besucht und habe die Stadt als sehr schön und weltoffen kennengelernt. Ein sehr schönes Gedicht.
Liebe Grüße aus Niedersachsen
Gudrun Lochte
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Re: tolles Loblied -
Zitat: (Original von Rajymbek am 25.12.2012 - 14:33 Uhr) auf eine Stadt, die ich nur ganz kurz kennenlernen durfte.

Frohe Weihnachten wünscht dir
Roland



Ich muss Dir sagen; da hast Du etwas verpasst. Köln ist durechaus einen Besuch wert, auch einen etwas längeren.
Liebe Grüße
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek tolles Loblied - auf eine Stadt, die ich nur ganz kurz kennenlernen durfte.

Frohe Weihnachten wünscht dir
Roland
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Re: Ich hoffe ... -
Zitat: (Original von Gunda am 08.11.2012 - 21:11 Uhr) ... du hast dieses Gedicht mal an die Kölner Stadtverwaltung weitergeleitet? Man wird dir ein Denkmal setzen, so wie du es mit deinem Text für die Stadt getan hast.
Ist eine richtig schöne Liebeserklärung an deine Stadt, Marion.
Klasse geworden, auch formal.

Lieben Gruß
Gunda


Liebe Gunda,
habe ich natürlich nicht getan. Ich wollte eigentlich eine kritische Abhandlung zu Köln schreiben. Aber wie wir Kölner nun mal sind, wir lieben unsere Stadt. Wir erkennen zwar die kleinen Fehler, aber ,wie bei unserem Liebsten, nehmen wir sie als liebevolle Macken. ;o))
Liebe Grüße
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Re: hab es ja -
Zitat: (Original von otello05 am 08.11.2012 - 19:27 Uhr) schon mal gelesen, finde ich einfach lieb wie du das geschrieben hast, und zum Karneval bin ich wieder da....Alaaaaaf
glg karin


Schön! Ich werde sicher auch ein paar Tage Karneval feiern, obwohl ich nicht der totale Karnevals-Jeck bin.
Liebe Grüße
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Re: -
Zitat: (Original von mukk am 08.11.2012 - 19:18 Uhr) Schöne Hommage an deine Heimatstadt. Kenne leider nur den Kölner-Dom von Bildern ... sonst nicht ... aber natürlich DICH, du Kleinod dieser Stadt.!!!
Liebe Grüße
Ingrid


Liebe Ingrid,
dann solltest Du Köln mal besuchen kommen. Ist durchaus eine Reis wert.
Ich danke Dir für Deinen lieben Kommentar.
Herzliche Grüße nach Wien
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Ich hoffe ... - ... du hast dieses Gedicht mal an die Kölner Stadtverwaltung weitergeleitet? Man wird dir ein Denkmal setzen, so wie du es mit deinem Text für die Stadt getan hast.
Ist eine richtig schöne Liebeserklärung an deine Stadt, Marion.
Klasse geworden, auch formal.

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
otello05 hab es ja - schon mal gelesen, finde ich einfach lieb wie du das geschrieben hast, und zum Karneval bin ich wieder da....Alaaaaaf
glg karin
Vor langer Zeit - Antworten
mukk Schöne Hommage an deine Heimatstadt. Kenne leider nur den Kölner-Dom von Bildern ... sonst nicht ... aber natürlich DICH, du Kleinod dieser Stadt.!!!
Liebe Grüße
Ingrid
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Re: -
Zitat: (Original von ulla am 07.11.2012 - 10:48 Uhr) Durfte Köln auch mal kurz kennenlernen, mein erster Eindruck - Köln lebt
und ich finde, das hast du mit deinen Zeilen wunderbar rübergebracht,
positiv, voll Lebensfreude fließen die Zeilen dahin, gefällt mir
lg
ulla


Liebe Ulla,
Deine Worte freuen mich sehr. Eigentlich wollte ich eine eher kritische Hymne (schon ein Lob, aber mit kritischen Untertönen) über Köln schreiben, aber dann ist doch irgendwie diese Lobeshymne entstanden.
So what. Schön, wenn sie Euch dennoch gefällt.
Liebe Grüße
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
36
0
Senden

79875
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung