Gedichte
Die Freiheit - Schwingen der Wachsamkeit

0
"Die Freiheit - Schwingen der Wachsamkeit"
Veröffentlicht am 12. Mai 2008, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

FSBlaireau alias Falk Peter Scholz ist ein Schriftsteller aus Leidenschaft. Literatur ist etwas was meinem Leben einen Sinn gab und mir Wege zeigte, die vorher nicht kannte. Es ist erfüllend etwas zu erschaffen was Leser in der ganzen Welt dazu bewegt einemal für kurze Augenblicke der Wirklichkeit zu entfliehen und sich dem geschriebenen Wort anzuvertrauen. Ich halte mich für einen Schriftsteller der alten Schule und betone dieses etxra, da ich ...
Die Freiheit - Schwingen der Wachsamkeit

Die Freiheit - Schwingen der Wachsamkeit

Beschreibung

Grüne Epoche

Die Freiheit

 
Heil den Gefühlen
die ich empfinde
verstreut sind meine Ängste
in alle Winde
Beim Wandern durchs Tal der Vergänglichkeit 
wo Hoffnung erblüht
wo Sehnsucht gedeit
Da wo mein Herz zur Ruhe bettet
wird leidend Seele sanft errettet 
dort wo Gefühle Kreise ziehen
wo innig Wünsche hin entfliehen
dort wird sich dann ein Schicksal fügen
Herzen sich damit begnügen
* Frei zu sein * 
 
 
FSBlaireau 
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_7736-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_7736-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_34042.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_34043.png
0

Hörbuch

Über den Autor

FSBlaireau
FSBlaireau alias Falk Peter Scholz ist ein Schriftsteller aus Leidenschaft. Literatur ist etwas was meinem Leben einen Sinn gab und mir Wege zeigte, die vorher nicht kannte. Es ist erfüllend etwas zu erschaffen was Leser in der ganzen Welt dazu bewegt einemal für kurze Augenblicke der Wirklichkeit zu entfliehen und sich dem geschriebenen Wort anzuvertrauen. Ich halte mich für einen Schriftsteller der alten Schule und betone dieses etxra, da ich mich nur selten als Autor bezeichne. *Nur* ein Autor zu sein bedeutet mir nicht viel, da es im Grunde ein jeder ist der mal irgendwo - irgendwas veröffentlicht hat und dies nicht Ziel meines Anspruches ist. Der Reiz liegt doch darin, im einfachen Wort; das besondere zu finden, herraus zu heben und dem Leser nahe zu bingen. Mir gefällt die anspruchsvolle Literatur genauso wie die seichte. Ist individuel verschieden. Kommt eben auf das Werk an. Ich denke dass ich ein Schreiben voller Emotionen bin und deswegen lege ich gerade in der Posie, in Gedichten, Prosa oder der Romantik großen Wert darauf den Verfasser in seinen Worten zu erkennnen. Ich bin ein Schriftsteller der nicht schreibt um nur die Seiten voll zu bekommen denn dieses wäre ein Verrat an der Literatur!
Ich bin ein einsamer Wolf oder Dachs wie man möchte, der immer Schreibzeug am Bett liegen hat um eventuelle Gedanken, Gefühle oder auch Emotionen aufzuschreiben und wie ein Geschenk einzukleiden. Ob dieses immer gelingt ist eine Frage deren Antwort ich nicht kenne, die aber auch keine besondere Bedeutung erfährt. Ein jeder fühlt sich anders berührt und ein jeder erfasst das geschriebene auf seine Weise. Dieses ist ein Umstand der die Literatur, das Schreiben zu dem Faszinosum macht, welches es ist! An sonsten mag ich Ehrlichkeit, Menschen die sich so geben wie sie sind und eben keine die man ändern oder verbiegen muss. Ich denke es gehört nicht viel dazu ehrlich zu sein, außer Mut vielleicht.
Mit meinem Literarischen Schaffen bin ich ganz zufrieden und so habe ich es bisher auf drei eigene bücher sowie 8 Antologien gebracht auf die ich auch in jeder erdenklichen Weise stolz bin. Herauszuheben ist denke ich mein Gedichtband "Die sieben Epochen der Poesie", da er die vollkommene Zusammenführung meiner Gefühle, Gedanken, Wünsche und Sehnsüchte ist.

Ich glaube fest daran eines Tages ein Werk zu erschaffen welches derart besonders ist, dass ich auf der poramischen Ebene des Kent angekommen bin. Wer dazu mehr erfahren möchte, sollte den Kent lesen.

Zum Schluss möchte ich ein Wort zu meinem vater verlieren der leider nicht mehr auf Erden weilt, aber einen großen Anteil an dem hat, was mir im Schreiben gelungen ist. "Du sollst dich nicht ändern und deinen Weg zu Ende gehen", sagte er. Und genau das ist es wozu ich mich berufen fühle und dieses ist der Weg den ich beschreiten werde. Vielleicht werde ich nicht der beste Schriftsteller sein, aber ein besonderer! Und das ist die Erfüllung! Blaireau

Leser-Statistik
243

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Gelixx Du schreibst sehr sehr gefühfvoll und deine Zeilen zeigen Empathie. Mir gefältl das sehr gut.
Lieben Gruß Geli
Vor langer Zeit - Antworten
FSBlaireau Re: -
Zitat: (Original von datore am 03.05.2013 - 00:17 Uhr) Seelenworte. In allen Belangen gelungene Worte!

LG Datore

Danke Renè, du weißt ich schätze deine Meinung
Vor langer Zeit - Antworten
FSBlaireau Re: Re: -
Zitat: (Original von FSBlaireau am 23.04.2013 - 02:56 Uhr)
Zitat: (Original von Brigitte am 20.04.2013 - 10:26 Uhr) Sehr schön gedichtet ! Ich habe Dich in unserem Forum entdeckt. Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Brigitte

Merci Brigitte, wünsche ich dir ebenfalls. Danke fürs Lesen. Gruß Dachs



Merci Brigitte, sehr lieb von dir
Vor langer Zeit - Antworten
datore Seelenworte. In allen Belangen gelungene Worte!

LG Datore
Vor langer Zeit - Antworten
FSBlaireau Re: -
Zitat: (Original von Brigitte am 20.04.2013 - 10:26 Uhr) Sehr schön gedichtet ! Ich habe Dich in unserem Forum entdeckt. Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Brigitte

Merci Brigitte, wünsche ich dir ebenfalls. Danke fürs Lesen. Gruß Dachs
Vor langer Zeit - Antworten
Brigitte Sehr schön gedichtet ! Ich habe Dich in unserem Forum entdeckt. Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Brigitte
Vor langer Zeit - Antworten
FSBlaireau Re: -
Zitat: (Original von Rehkitz am 03.04.2013 - 22:33 Uhr) Sich seine Freiheit bewahren. Sind wir das nicht unserem Leben schuldig.
Ein Gedicht was ich genossen habe. Danke

Liebe Grüße Rehkitz


Ich danke dir, und das weil ich weiß wieso. Merci
Vor langer Zeit - Antworten
Rehkitz Sich seine Freiheit bewahren. Sind wir das nicht unserem Leben schuldig.
Ein Gedicht was ich genossen habe. Danke

Liebe Grüße Rehkitz
Vor langer Zeit - Antworten
FSBlaireau Re: Re: Re: ich hatte mehr erwartet -
Zitat: (Original von Boris am 29.03.2009 - 19:42 Uhr) sorry - ich eben nicht

Zitat: (Original von FSBlaireau am 29.03.2009 - 18:59 Uhr)
Zitat: (Original von Boris am 29.03.2009 - 16:50 Uhr) ist Freiheit nur für dich da?

LG Boris

Sagt das denn der Text aus? Richtig lesen und besser verstehen würde vielleicht nicht schaden. Ist aus der Sicht aller Menschen geschrieben. Das haben alle anderen aber auch rausgelesen. Danke dir für den Besuch

Weißt du Boris, wenn ein Mensch diese Zeilen liest dann wird er/sie denken es sei für ihn geschrieben oder jemand fühlt sich in der Rolle des Schreibenden. Die Perspektive kann da schon verschieden sein. Auch sind es ja Gefühle die man selber empfindet und somit ist die ICH Form schon vertretbar. Ich hoffe es hat dir zum besseren Verständnis beigetragen. Bis dann mal
Vor langer Zeit - Antworten
Boris Re: Re: ich hatte mehr erwartet - sorry - ich eben nicht

Zitat: (Original von FSBlaireau am 29.03.2009 - 18:59 Uhr)
Zitat: (Original von Boris am 29.03.2009 - 16:50 Uhr) ist Freiheit nur für dich da?

LG Boris

Sagt das denn der Text aus? Richtig lesen und besser verstehen würde vielleicht nicht schaden. Ist aus der Sicht aller Menschen geschrieben. Das haben alle anderen aber auch rausgelesen. Danke dir für den Besuch
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
40
0
Senden

7736
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung