Romane & Erzählungen
Freundschaft bis in den Tod

0
"Freundschaft bis in den Tod "
Veröffentlicht am 27. Mai 2012, 12 Seiten
Kategorie Romane & Erzählungen
http://www.mystorys.de
Freundschaft bis in den Tod

Freundschaft bis in den Tod

Beschreibung

Dies ist eine wahre Geschichte und soll euch damit zeigen , seht euren Besten Freund oder eure Beste Freundin nicht als selbstverstÀndlich denn der Tag wird kommen am dem ihr sie nicht mehr habt und euch kla wird wie schön es wÀre noch mal mit ihm/ihr reden zu können

Es war vor genau 4 Jahren , ich war auf einen Geburtstag von einem guten Freund  eingeladen dort kannte ich niemanden außer das 
Geburtstagskind . Aber trotzdem ging ich hin. Ich machte mich fertig und ein Guter Freund holte mich ab. Als ich dort an kam Stande
ich so ziemlich alleine da. Nach ein paar Stunden der Langeweile ging ich raus um mir eine zu rauchen. Ich holte die Zigarettenschachtel
aus meiner Taschen und wollte mir gerade die Zigarette anzĂŒnden als jemand von hinten auf meine Schulter fasste und eine Stimme
sagte:" Hast du fĂŒr mich vielleicht auch eine ?" Ich erschrak und drehte mich um. Dort stand ein Junge er lĂ€chelte mich an und
wiederholte seine Frage. Ich gab ihm eine Zigarette, er bedankte sich und fragte ob er sich ein wenig zu mir stellen dĂŒrfte damit er
nicht so alleine ist. Ich hatte nichts dagegen. Er stellte sich höflich vor und wir unterhielten uns ĂŒber alles mögliche. Nach einer halben
Stunde gingen wir wieder rein und setzten uns an einen Tisch und redeten weiter, er kannte auf der Party auch niemanden er war nur
wegen einem Freund mitgekommen der jetzt aber mit einem fremden MĂ€dchen auf's Zimmer verschwunden war.

Zum Schluss tauschten wir unsere Handy nummern aus und gingen getrennte Wege. Als ich am nÀchsten morgen aufwachte sah ich
auf mein Handy und hatte eine neue Nachricht von Kevin dem Jungen von der Party. Von da an schrieben wir jeden Tag ĂŒber Stunden
lang bis meine Handykarte leer war. Ich konnte ihm nicht mehr antworten und wusste auch nicht wo er wohnte. Ich dachte der Kontakt
wĂŒrde wieder abbrechen aber da tĂ€uschte ich mich am Abend klingelte es an meiner TĂŒr und zu meiner Überraschung stand er dort.
Ein Kumpel von ihm gab ihm meine Adresse.

Von dem Tag an Freundeten wir uns immer mehr an bis es schließlich so weit war das er gar nicht mehr aus meinem Leben
wegzudenken war. Wir verbringen viel Zeit zusammen und erzÀhlten uns alles. Kevin wurde zu meinem besten Freund ich vertraute
ihm und fĂŒhlte mich geborgen in seiner nĂ€he. Jahre vergingen und der kontakt blieb aufrecht erhalten. Es war nicht wie mit anderen
Jungs nachdem man sich angefreundet hat sich GefĂŒhle entwickelt haben, Nein ! Es war pure Freundschaft . Wir fĂŒhren oft ins Kino
oder zum Schwimmen und hatten einfach Spaß zusammen.

Nach drei Jahren der Freundschaft fĂŒr ich mit ein paar Freunden fĂŒr zwei Wochen in den Urlaub nach Holland. Jan konnte leider nicht
mit da er Arbeiten musste und keinen Urlaub bekam. Auslands anrufe wÀren zu teuer gewesen also konnten wir zwei Wochen weder
Telefonieren noch Sms schreiben.

Ein Tag vor der fahrt nach Holland verbrachten Kevin und ich noch einen wunderschönen Tag am Abend verabschiedete ich mich von
Kevin. Uns beiden fiel der Abschied sichtlich schwer. Wir umarmten uns , ab da konnte ich die TrĂ€nen nicht mehr unterdrĂŒcken
auf einmal wollte ich nicht mehr fahren nur noch bei ihm sein. Aber mir bleib keine andere Wahl es war schon alles bezahlt und
abgesprochen. Traurig ging ich nach Hause und legte mich schlafen. Mitten in der Nacht wachte ich auf weil mein Handy klingelte.
Ich guckte auf mein Handy und dort stand: Eine neue Nachricht. Ich öffnete die Nachricht und Kevin schrieb : Ich kann den Gedanken
nicht ertragen das wir zwei Wochen keinen kontakt haben können , bitte tuh mir nur diesen einen Gefallen und vergiss mich nicht
schreib mir bitte sofort sobald du wieder in Deutschland bist. Nach dieser Sms konnte ich nicht mehr schlafen ich lag die ganze Nacht
wach und und las die Sms zwanzig mal.

Am nĂ€chsten morgen ging es schon sehr frĂŒh los. Im Auto hatten alle ihren Spaß sie sangen, lachten und freuten sich auf die schönen
zwei Wochen in Holland. Doch ich dachte nur an Kevin.
Zwei Wochen spÀter ....


Als wir spĂ€t am Abend auf dem weg nach Hause endlich wieder ĂŒber die Deutsche Grenze fuhren schrieb ich Kevin sofort eine Sms.
Doch auch 2 Stunden spÀter kam keine antwort. Am Bahnhof wartete ich auf ihn da er mir versprach mich abzuholen doch er war nicht
da und sein Handy war ausgeschaltet. Traurig und enttÀuscht lief ich nach Hause. Als ich gerade meine Sachen auspacken wollte
klingelte es an der TĂŒr . Freude strahlend lief ich an die TĂŒr in Gedanken das er dort stehen wĂŒrde. Ich machte die TĂŒr auf doch dort
stand er nicht, im Gegenteil seine Mutter stand dort mit TrĂ€nen in den Augen. Mit einem schlechten GefĂŒhl im Magen fragte ich sie
zögernt was passiert sei und sie antworte :" Es geht um Kevin , er war die ganzen Tage so traurig und niedergeschlagen weil er dich
so vermisste, er fasste den entschluss sich auf sein Motorrad zu setzten und nach Holland zu kommen nur um dich wieder zu sehen.
Sie legte eine kleine Pause ein und brach in TrĂ€nen aus . Das was ich in dem Moment GefĂŒhlt habe kann ich gar nicht beschreiben.
Sie fĂŒhr fort und sagte: Kevin erzĂ€hlte mir von seinen PlĂ€nen und packte noch am selben Abend seine Sachen und fuhr los. Auf dem
weg , kurz vor der HollĂ€ndischen Grenze hatte er einen Unfall ein Auto ĂŒbersah ihn und schleuderte ihn hunderte von Metern mit . In
diesem Augenblick fehlten mir die Worte ich hörte ihr zu aber verstand nicht was sie sagte. Zum Schluss fiel sie mir völlig aufgelöst
in die arme und schrieh : An diesem Arbend ist er gestorben !

Ich brach ebenfalls in TrÀnen aus und sackte zu Boden. Wie konnte das sein ? Er war weg , nur wegen mir ?
Ich verstand die Welt nicht mehr. Ich wollte nur noch alleine sein ,kapselte mich von alles und jedem ab . Ich konnte mich noch nicht
einmal verabschieden . Wieso musste er nur gehen mich alleine lassen Wieso , die Frage quÀlte mich Tag und Nacht. Nach einem
Monat der trauer rafte ich mich auf und ging ihn an seinem Grab besuchen. Ich stand vor seinem Grab schaute den Stein an und
weinte . Ich redete mit ihm und das Stunden lang wie an unserem ersten treffen. Uns auf einmal hatte ich das GefĂŒhl er wĂŒrde mir
zuhören als wĂŒrde er gerade neben mir sitzen und mir einfach zuhören , als wĂ€re er nie gegangen. Selbst als es anfing zu regnen
blieb ich an seinem Grabe und redete einfach immer und immer weiter. Ich wollte nicht dass, das GefĂŒhl wieder verschwindet das er
bei mir ist. Aber als seine Mutter dann vorbei kam um ihn ein paar Blumen auf sein Grab zu leben wurde ich wieder in die realitÀt
gebracht sie brachte mich nach Hause. Dort legte ich mich wieder ins Bett und weinte weiter, doch dieses mal war es anders das
warme und geborgene GefĂŒhl was ich an seinem Grab hatte war immer noch da. Das war die erste Nacht in der wirklich wieder
einigermaßen gut schlafen konnte.

Und noch heute begleitet er mich egal was ich mache oder wohin ich gehe ich weiß er ist da und wird mich nie verlassen.
Uns blieb nicht viel Zeit zusammen und ich vermisse ihn heute noch, aber ich weiß er ist da und hört mich zu.

Kevin?! mit diesem Text wollte ich mich bei dir fĂŒr alles bedanken ich werde dich niemals vergessen du bist ein Teil meines Herzens
und warst und wirst immer mein Bester Freund bleiben . Ich vermisse Dich
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_72376-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_72376-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721773.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721774.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721775.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721776.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721777.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721778.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721779.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721780.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_721781.png
0

Hörbuch

Über den Autor

OneLove

Leser-Statistik
78

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Zeige mehr Kommentare
10
0
0
Senden

72376
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung