Gedichte
Es tut so weh - für meinen alkoholkranken Freund

0
"Es tut so weh - für meinen alkoholkranken Freund"
Veröffentlicht am 24. April 2012, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin eine humorvolle Person. Ich bin einzigartig. Ich liebe das Leben. Meine Fantasie ist grenzenlos. Lache gerne, verweile am liebsten unter den Menschen.
Es tut so weh - für meinen alkoholkranken Freund

Es tut so weh - für meinen alkoholkranken Freund

Beschreibung

Teufelsdroge Alkohol!!!!

Es tut so weh

 

Es tut so weh,

wenn

ich dich so leiden seh..

Die Augen himmelblau,

sie schauten schlau...

Nichts ist übrig von diesem Glanz,

du ringst mit dem Toden -Tanz!

 

Dahin die Hoffnung

verschwunden, begraben,

der Alkohol lässt dich darben

Abgemagert, ausgezerrt,

dich hab ich begehrt.

 

Geliebt und gehofft

hab ich oft...

keine Zukunft, kein weiteres Leben,

wird es mit dir geben!

 

Der Alkohol, die Teufelsdroge,

hat mich zu diesem Schritt bewogen

Langsam und behäbig,

glaub ich....

Der Alkohol ist stärker und beraubt mich -

meiner großen Liebe

es gibt nun keine neuen Triebe.

 

Es ist aus und vorbei....

ein letzter Schrei...

Ich liebe Dich!!!

und du nicht ...

der Alkohol ist stark und mächtig !!!

gewaltig und prächtig...!!!

 

Es tut so weh!!!

 

 

Für meinen suchtkranken Freund.

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_70854-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_70854-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_698447.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_698448.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Zamperle
Ich bin eine humorvolle Person. Ich bin einzigartig. Ich liebe das Leben. Meine Fantasie ist grenzenlos.
Lache gerne, verweile am liebsten unter den Menschen.

Leser-Statistik
531

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Gabriele Dein Text ist mir sehr nahe gegangen - und ich kann dich gut verstehen..... ich habe einst auch einen heißgeliebten Mann dem Alkohol "überlassen" müssen, da es keinen anderen Weg mehr gab....
Ich wünsche dir von Herzen Jemanden an deiner Seite, der sich FÜR DICH entscheidet. Mit lieben Grüßen, Gabriele
Vor langer Zeit - Antworten
Zamperle Liebe Gabriele,
ja es ist schwer sich zu trennen- nur der Alkohol ist stärker als die Liebe-leider!
Grüße Brigitte
Vor langer Zeit - Antworten
Gabriele Liebe Brigitte,
wenn ich noch anmerken darf?
Ich für meinen Teil hatte dann irgendwann festgestellt, dass es nicht grundsätzlich die Alkoholabhängigkeit ist/war, sondern vielmehr die mangelnde Selbstliebe des Partners. Und letztendlich können wir ja Liebe nur annehmen, wenn wir uns zu einem gewissen Teil auch selbst lieben....
Liebe Grüße, Gabriele
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Ein ganz schlimmes Problem, man kann ihn nur zum Entzug bewegen oder seiner Wege gehen. .
Das letztere hast du getan, gut so!
Ich wünsche dir alles Gute in deiner neuen Beziehung!

LG fleur
Vor langer Zeit - Antworten
fibiyy Die Emotionen die du beschreibst kann ich sehr gut nachempfnden, man möchte helfen einfach irgendetwas tun und muss dann feststellen wie machtlos man eigentlich ist!!
Gerade wenn es einen geliebten Menschen trifft tut es weh....
Sehr schön in Worte gefasst!!!
LG fibiyy
Vor langer Zeit - Antworten
Kesalie und dann noch ganz legal...mal ehrlich ich könnte mich ständig aufregen. Um alles wird ein Aufstand gemacht, nur bei dem Thema Alkohol, da nicht. Wie schwer hat es jemand der aufhören möchte. Alkohol...im Kios, Tankstelle, im Restaurant als Absacker, Silvester, Empfang, Geburstag, beim Grillen, die Kohlfahrt, Tiramisu, Milchschnitte, Gewürzkuchen...es ist schon wahnsinn!!!
Vor langer Zeit - Antworten
erato Ein bewegendes menschliches Engagement,
das du hier zeigst und ich bewundere dich.
Herzliche Grüße
Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
Enya2853 Den Schmerz, den du herausschreist mit deinen Worten - ich kann ihn so gut nachvollziehen. Doch manchmal bleibst nichts, als zu gehen, sich aus der Co-Abhängigkeit zu befreien.
Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen.
Die Gesellschaft huldigt ja praktisch der Droge Alkohol und die jungen Menschen bekommen es vorgelebt.

Es ist so traurig, schlimm das Ohnmachtsgefühl.
Eigentlich hat man kaum eine Chance.
Ich wünsche dir kraft und den Mut, zu deinem Entschluss zu stehen.

Lieben Gruß
Enya
Vor langer Zeit - Antworten
Misspelled Es ist eine schlimme Sachen wenn man mit ansehen muss wie der Alkohol einen Menschen zerstört. Es tut weh, wenn man daneben steht und machtlos zuschauen muss, weil man nicht an diese Menschen herankommt. Aber die Hoffnung stirbt zum Schluss, aufgeben sollte man erst, wenn das Leben vorbei ist. Manchmal erwischt man sie doch in einem hellen Moment und der Kampf lohnt sich noch.

Lg und sei stark Miss
Vor langer Zeit - Antworten
Resina Ein Thema, welches immer wieder aktuell ist.
Wie schon Luanna schreibt, müsste hier wie bei Zigaretten auch beim Alkohol eingeschritten werden. Aber ob das letztendlich etwas nutzt ist dann doch fraglich.
Für dieses Gedicht mein FAVO!
Sei ganz lieb gegrüßt von
Rena
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
38
0
Senden

70854
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung