Gedichte
Das weiße Kleid

0
"Das weiße Kleid"
Veröffentlicht am 12. April 2012, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich brauche im Leben nicht mehr, als gute Bücher, Papier und Stift.
Das weiße Kleid

Das weiße Kleid

Die Sonne stand

Hoch oben am Zenit

Und unter ihr

Lag Schweiß und Blut

Und zu den Füßen

Großer Kämpfer,

Dort lag

Der Tod.

 

Eine Mutter stellte sich

Dem Feind entgegen,

Ihr weißes Kleid

Von Blut getränkt,

Sie ist über Leichen gegangen,

Ihr Gesicht

Von Schmerz entstellt.

 

 

 

 

 

-Was haben wir getan?

Was?

Dass ihr uns unsre Leben nehmt,

Als währen sie

Die euren?

Ist es noch nicht genug?

 

-Mein Mann

Zog in den Krieg,

Er kam nie mehr zurück!

Und jetzt

Auch noch mein Kind!

Ich kenne euch doch nicht!

 

 

 

-Wieso bestraft ihr uns?

Der,

Der die Schuld trägt

Ist nicht hier!

Er verkriecht sich

In seinem Palast!

Er ist es,

Der sterben soll!

 

Es regnete

Am Abend nach der Schlacht,

Unter den Toten,

Die Leiche einer Frau,

Ihr weißes Kleid

Nun rot geworden,

 

 

Ihr Mund verzerrt

Zu einem Schrei,

Der nie erhört werden wird…

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_683517.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_683518.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_683522.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_683523.png
0

Hörbuch

Über den Autor

caloramoena
Ich brauche im Leben nicht mehr, als gute Bücher, Papier und Stift.

Leser-Statistik
109

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
mozimi Re: Re: dra -
Zitat: (Original von caloramoena am 12.04.2012 - 22:01 Uhr)
Zitat: (Original von mozimi am 12.04.2012 - 22:00 Uhr) matisch...
schön...
LG Uwe


Danke!
Bei diesem Gedicht spalten sich die Meinungen gewaltig...

LG Camo

wie im richtigen Leben...
Vor langer Zeit - Antworten
caloramoena Re: dra -
Zitat: (Original von mozimi am 12.04.2012 - 22:00 Uhr) matisch...
schön...
LG Uwe


Danke!
Bei diesem Gedicht spalten sich die Meinungen gewaltig...

LG Camo
Vor langer Zeit - Antworten
mozimi dra - matisch...
schön...
LG Uwe
Vor langer Zeit - Antworten
caloramoena Re: -
Zitat: (Original von Rose17 am 12.04.2012 - 21:04 Uhr) Wow, echt schön geschrieben :)
Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie man diese Form der Poesie nennt, aber ich mag sie und dein Gedicht gefällt mir echt gut!

xoxo
Rose


Danke!
LG Camo
Vor langer Zeit - Antworten
caloramoena Re: Ein ewig aktuelles Thema. -
Zitat: (Original von Herbsttag am 12.04.2012 - 20:32 Uhr) Die "Großen" sitzen in ihrem Palast und die kleinen halten die Knochen hin. Ich bin sehr erstaunt, dass Du dich eines so ernsten Themas angenommen hast.
Inhaltlich finde ich es sehr packend, nur die Zeilenschaltung würde ich anders gestalten. Jeder Vers kompakt mit einzeiligem Abstand, nach jedem Vers 2 x schalten. Dadurch würde sich das Ganze flüssiger lesen lassen und Du würdest vermeiden, dass die letzten drei Zeilen verloren auf einer Seite stehen.
Ist aber nur als Anregung gedacht. Liebe Grüße Herbsttag


Danke!
LG Camo
Vor langer Zeit - Antworten
Herbsttag Ein ewig aktuelles Thema. - Die "Großen" sitzen in ihrem Palast und die kleinen halten die Knochen hin. Ich bin sehr erstaunt, dass Du dich eines so ernsten Themas angenommen hast.
Inhaltlich finde ich es sehr packend, nur die Zeilenschaltung würde ich anders gestalten. Jeder Vers kompakt mit einzeiligem Abstand, nach jedem Vers 2 x schalten. Dadurch würde sich das Ganze flüssiger lesen lassen und Du würdest vermeiden, dass die letzten drei Zeilen verloren auf einer Seite stehen.
Ist aber nur als Anregung gedacht. Liebe Grüße Herbsttag
Vor langer Zeit - Antworten
caloramoena Re: -
Zitat: (Original von Fiona48 am 12.04.2012 - 17:25 Uhr) Schwer zu lesen. Man glaubt, dass nichts zusammen passt.
Auf jeden Fall muss ich hier erkennen, dass Du sehr vielseitig bist.

LG Fiona48


Danke!
LG Camo
Vor langer Zeit - Antworten
Fiona48 Schwer zu lesen. Man glaubt, dass nichts zusammen passt.
Auf jeden Fall muss ich hier erkennen, dass Du sehr vielseitig bist.

LG Fiona48
Vor langer Zeit - Antworten
caloramoena Re: -
Zitat: (Original von roxanneworks am 12.04.2012 - 15:50 Uhr) Du erzählst hier ein Geschichte...inhaltlich ganz gut gelungen,-
dennoch stört die Versform in sofern,da sich die Zeilen nicht flüssig lesen lassen...es holpert schon arg..
aber das lässt sich ändern, wenn Du das Versmaß berücksichtigst und die Zeilen etwas veränderst...

Lese laut und höre Dir an, wo es hakt ;-)) liebe Grüße
roxanne

PS: wenn Du Unterstützung brauchst...sag es einfach ;-))


Ich lese das Gedicht mit einem Gewissen Rhythmus, den man leider nicht in Zeilen fassen kann, weil es danach total seltsam aussehen würde, aber ich kann es gerne Mal umändern...
LG Camo
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
11
0
Senden

70020
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung