Romane & Erzählungen
DIE STIMME IN MIR (K2)

0
"DIE STIMME IN MIR (K2)"
Veröffentlicht am 02. März 2012, 8 Seiten
Kategorie Romane & Erzählungen
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Verträumt verwirrt und immer zu spät. Nie da wo ich sein soll und meist nicht da wo ich sein will.
DIE STIMME IN MIR (K2)

DIE STIMME IN MIR (K2)

Beschreibung

Fortsetzung f√ľr alle Leser von Kapitel 1 und alle Neueinsteiger :) WICHTIG: Dieses Kapitel ist aus Marks Sicht geschrieben! Normalerweise h√§tte ich nicht eingreifen d√ľrfen, aber ich kann es nicht ertragen, wenn sie weint. Sie darf keine Schmerzen erleiden. Nicht, wenn ich es verhindern kann.

Fr√ľhlingsveilchen

Dieses Kapitel ist aus Marks Sicht geschrieben

 

 

Sie schaut wieder aus dem Fenster. Das macht sie in letzter Zeit immer √∂fter. Wenn sie doch nur w√ľsste. Aber ich darf nicht mit ihr dar√ľber reden. Ich darf es ihr nicht sagen, ob ich nun will oder nicht. In letzter Zeit hat sie immer √∂fter dar√ľber nachgedacht, ob es vielleicht ihre Schuld ist, dass Luis weg ist. Ob er¬†sogar vielleicht gerade wegen ihr weg ist. Ich w√ľrde sie so gerne tr√∂sten, oder in den Arm nehmen,sie auch nur irgendwie st√ľtzen, aber da sie diesen so oft gedachten Gedanken noch nie laut ausgesprochen hat, w√ľsste sie dann, dass ich ihre Gedanken lesen kann. Doch das darf sie nie erfahren. So ist es mir vorgeschrieben. Als es zur Pause klingelt sitzt sie immer noch am Fenster. Langsam beuge ich mich vor um ihr Mut zuzusprechen, doch als ich ihr ins Gesicht sehe, entdecke ich zarte Tr√§nen,¬†die ihr Gesicht benetzen. Sie weint. Sie weint und ich kann nichts dagegen tun. Ich streiche ihr eine Tr√§ne mit meinem Daumen aus dem Gesicht.Es ist nicht deine Schuld.“, fl√ľstere ich. „Woher wusstest du, dass ich-„ „Ich kenne dich schon ewig, langsam sehe ich es dir an, ma Bell.“, beruhige ich sie. Normalerweise h√§tte ich nicht eingreifen d√ľrfen, aber ich kann es nicht ertragen, wenn sie weint. Sie darf keine Schmerzen erleiden. Nicht, wenn ich es verhindern kann.Sie sieht mit direkt in die Augen, als versucht sie, daraus die Antwort aller Fragenzu finden, die ihr gerade durch den Kopf gehen.Ist es meine Schuld, dass Papa¬†verschwunden ist? Wo ist er gerade? Lebt er √ľberhaupt noch? Sollte ich ihn suchen? Wo sollte ich anfangen?Glaubst du, er kommt zur√ľck..?“ fragt sie und schaut traurig auf den Boden.„Ich glaube es nicht nur, ich bin mir sicher.“, best√§tige ich und werde sofort von dem leuchten ihrer Augen umgeworfen. Sie ist so¬†wundersch√∂n. „Ehrlich?“, fragt sie und strahlt mich immernoch an. „Ehrlich.“, erwidere ich leise.„Vor ihrem Haus bleiben wir stehen. Wir stehen uns gegen√ľber. Ich sollte ihm davon erz√§hlen. Vielleicht kann er mir ja weiterhelfen. Ich merke, dass sie mir nicht in die Augen sehen kann. Sie weicht meinem Blick aus.¬†Schnell suche ich ihren Blick, denn nur wenn sie mich direkt ansieht gew√§hrt sie mir, in ihre Gedanken einzudringen. Nat√ľrlich ohne, dass sie es wei√ü.„Ich √§hm..“,¬†beginnt sie verlegen ihren Satz. „ Ja?“, versuche ich ihr zu helfen.Sie schaut an mir vorbei in die Luft. Ich sehe ihr an, wie sie in ihre Gedanken abdriftet. W√ľrde sie¬†mich doch nur teilhaben lassen, indem sie mich ansieht. Ich frage mich wor√ľber sie nachdenkt. Wahrscheinlich wieder √ľber Luis. Wenn sie nur w√ľsste, dass sie¬†einfach nur - „ Erde an Mark, hallo? Ich rede mit dir!“, rei√üt Annabell mich aus meiner Welt. „Entschuldige bitte. Jetzt geh√∂rt meine Aufmerksamkeit v√∂llig dir.“, erwiedere ich schnell.„Mein Vater ist jetzt schon seit 2 Wochen verschwunden...“ bemerkt sie leise und schaut mir dabei direkt in die Augen....und ich habe Angst,¬†dass es tot ist. , denkt sie weiter. Ich sehe, wie sich Tr√§nen in ihren Augen sammeln. Sie darf nicht weinen. Nicht nochmal.Ich mache einen Schritt nach vorn, um n√§her bei ihr zu sein. „ Er ist noch am Leben und wei√üt du woher ich das wei√ü?“, fl√ľstere ich. Sie sch√ľttelt langsam, fast unmerklich den Kopf. Vorsichtig nehme ich¬†ihre Hand und lege sie auf mein Herz. „Ich sp√ľhre es hier drin.“ Dann lege ich meine andere Hand vorsichtig auf ihr Herz. „ Und ich wei√ü, hier drin f√ľhlst du das auch.“ Ich schaue ihr tief in die Augen. Ihr Mund verzieht sich zu einem L√§cheln. „Du hast Recht.“ Erwiedert sie still und ich sehe, wie die erste Tr√§ne ihre Wange hinunterl√§uft. Jetzt weint sie doch, weint vor Gl√ľck.Sie zieht ihre Hand von meinem Herzen und ich tue es ihr nach.„Nur du bringst mich immer wieder zum L√§cheln, Mark.“ Sagt sie¬†und schaut an mir vobei. Was denkt sie wohl gerade? Ich muss es wissen. Schnell suche ich ihren Blick, doch als ich sie ansehe tritt sie vor und nimmt mich in den Arm. Ich habe so lange darauf gewartet. Auf diesen einen Moment. Nun kenne ich sie schon so lange, doch sie war noch nie gut darin, zu zeigen was sie f√ľhlt. Oder denkt.¬†Endlich denke ich. Endlich ist es soweit. Sie riecht nach Veilchen. Fr√ľhlingsveilchen. Mitten im Sommer. Ich lege meine Arme um sie und dr√ľcke sie fester an mich.Danke.“, fl√ľstert sie.
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_67860-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_67860-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_646768.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_646769.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_646770.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_646771.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_646772.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Destinationxx
Verträumt verwirrt und immer zu spät. Nie da wo ich sein soll und meist nicht da wo ich sein will.

Leser-Statistik
35

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
LinneaHazel Oh oh, Mark hat Geheimnisse? Nun wird's aber interessant. :)
Vergangenes Jahr - Antworten
Destinationxx Hahaha mit deinem süßen Kommentar hast du mir echt den Tag versüßt
Vergangenes Jahr - Antworten
FindYourselF Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: gtue Fortsetzung -
Zitat: (Original von Destinationxx am 02.03.2012 - 21:18 Uhr) Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat :)

Morgen kommt Kapitel 3


gut ;)
Vor langer Zeit - Antworten
Destinationxx Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: gtue Fortsetzung - Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat :)

Morgen kommt Kapitel 3
Vor langer Zeit - Antworten
FindYourselF Re: Re: Re: Re: Re: Re: gtue Fortsetzung -
Zitat: (Original von Destinationxx am 02.03.2012 - 21:09 Uhr) Ah ja das tut mir leid, ich hatte da ein paar Fehler gemacht. Deshalb ja auch hier die verbesserte Version.

aber die hast du nun verstanden oder? :)



ja jetzt ja... jetzt find ich sie wieder echt gut ;) macht glei ein unterschied ;)
Vor langer Zeit - Antworten
Destinationxx Re: Re: Re: Re: Re: gtue Fortsetzung - Ah ja das tut mir leid, ich hatte da ein paar Fehler gemacht. Deshalb ja auch hier die verbesserte Version.

aber die hast du nun verstanden oder? :)
Vor langer Zeit - Antworten
FindYourselF Re: Re: Re: Re: gtue Fortsetzung -
Zitat: (Original von Destinationxx am 02.03.2012 - 21:04 Uhr)

Naja hast ja noch mal die nicht verwirrte varition hochgeladen ^^


Warte, was genau verwirrt dich?


Du hattest am Anfang die unbearbeitete Version hochgeladen, nur kurz und die hab ich aber schon gelesen gehabt und da war einiges verwirrend, aber die Fehler sind jetzt nciht mehr im text.. deswegen bin ich jetzt auch nicht mehr verwirrt.. weißt wie ich meine?
Vor langer Zeit - Antworten
Destinationxx Re: Re: Re: gtue Fortsetzung -

Naja hast ja noch mal die nicht verwirrte varition hochgeladen ^^

Warte, was genau verwirrt dich?
Vor langer Zeit - Antworten
FindYourselF Re: Re: gtue Fortsetzung -
Zitat: (Original von Destinationxx am 02.03.2012 - 20:56 Uhr)
Zitat: (Original von xXFlameXx am 02.03.2012 - 20:44 Uhr) und so ist es auch gleich viel besser, bin ich nicht mehr so verwirrt ;) jetzt habe ich gleich gar nichts mehr zu meckern ;)


Ich hätte auch noch das 3 Kapitel, da wird dann spannender :)

Freut mich dass du nicht mehr verwirrt bist :)



Naja hast ja noch mal die nicht verwirrte varition hochgeladen ^^
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
15
0
Senden

67860
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung