Gedichte
Freiheit

0
"Freiheit"
Veröffentlicht am 12. Januar 2012, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin immer nett und freundlich, und bin für fast jeden Blödsinn zu haben! :-) Ach ja, Zwerge an die Macht! :-D
Freiheit

Freiheit

Sieh nur hin wie der Vogel fliegt

Lässt einfach zurück was hinter ihm liegt


Bis zum fernen Horizont, ja noch viel weiter

Wünsch ihm alles Gute, auf das er niemals scheiter      


Flieg nur weiter Vögelein

Diese Welt ist für immer dein  


Würd so gerne mit dir gehen

Ließe alles liegen, alles stehen   


Über Felder und Wälder bis zum Ende der Welt

Will ich fliegen mit dir droben am Himmelszelt  


Mit dir vergessen was jemals war

Träume leben wie sie niemand je sah         


Musst nun gehen doch ich muss bleiben

Mir die Zeit ganz anders nun vertreiben


Werd an dich denken wenn du über die höchsten Berge gleitest

Der Sonne entgegen, auf blauen Wolken reitest


Und wenn du mich längst  vergessen hast

Weil du niemals verstehen wirst meine Last        


Dann sitze ich noch immer hier

Schaue gen Himmel hoch zu dir       

 

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_605284.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_605285.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_605286.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Elaya
Ich bin immer nett und freundlich, und bin für fast jeden Blödsinn zu haben! :-) Ach ja, Zwerge an die Macht! :-D

Leser-Statistik
30

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
FrozenHeart Herrlich melancholisch... - Ich wünscht?, ich könnte sein
Wie die Vögel frei am blauen Zelt.
Und ich würde setzen meine Segel,
Fahren fort in die ferne, weite Welt.

Ja sehnen wir uns nicht alle danach, die Fesseln des irdischen abzustreifen und unsere Schwingen auszubreiten? Und sind unsere Gedanken, unser Geist, unsere Seele nicht frei?

Ein Gedicht, dass zum Nachdenken anregt.

LG
FrozenHeart
Vor langer Zeit - Antworten
EagleWriter Schönes Gedicht das einen wirklich zum Nachdenken bringt wenn man sich drauf einläasst. Ich bin ja sowieso ein Fan von Vogelmotiven und Freiheitsbildern.
Vor langer Zeit - Antworten
Fianna Das ist wirklich ein schönes Gedicht. - Mir ist allerdings ein Tippfehler aufgefallen.
Auf Seite 1: Würd so gerne mit "dir" gehen

Auf Seite 2 stimmt der Reim nicht so ganz bei : Mit dir vergessen was jemals war. Träume leben wie sie niemand jemals sah. (Das zweite "jemals" könntest du durch je ersetzten. Dann hättest du keine Wortwiederholung mehr und es ließe sich leichter lesen) Was noch fehlt sind Satzzeichen. Vor allem Beistriche.

Trotz dieser Fehler hat dieses Gedicht in meinen Augen die fünf Sterne verdient, weil es mir vom Inhalt her so gut gefällt.

Ich hoffe, meine Kritik stört dich nicht.

Liebe Grüße
Fianna
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
3
0
Senden

65451
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung