Weihnachtsgedichte
Die Weihnachtsfee

0
"Die Weihnachtsfee"
Veröffentlicht am 16. Dezember 2011, 4 Seiten
Kategorie Weihnachtsgedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Die Ahnung, das Gefühl, der Reiz eines Augenblicks sickert in mein Herz und bildet aus tränenreichen Worten einen See, der, wenn er überläuft, in Kaskaden, Verse schmiedet, die zum Verstand fließen wie ein weiser Strom und sich ins Meer ergießen. Die Hand ist sein Delta, Schreibt auf, was der Fluss von seiner Reise erzählt. (Roland Pöllnitz)
Die Weihnachtsfee

Die Weihnachtsfee

Beschreibung

Ich grüße alle interessierten Leser. Ich freue mich über jeden Leser, über Leser, die einen Kommentar hinterlassen noch mehr, über die, die mir mit ihren Kritiken weiter helfen können am meisten. Roland Pöllnitz Schaut doch mal auf meine Webseiten: www.alter-cherusker.de www.poe-sie.de www.pöllnitz.eu

Die Weihnachtsfee

An einem zauberhaften See

Wohnt ganz allein die Weihnachtsfee,

Den Eispalast aus Schneekristall

Erleuchten Sterne aus dem All.

 

Ein braves Kind, im Herzen rein,

Das lässt die Fee zu sich herein,

Im Nu beginnt die Zauberei,

Drei Wünsche hat das Kindlein frei.

 

Nur Frieden sei auf dieser Welt,

Ein Lächeln gilt viel mehr als Geld,

Drum wird das Geld auch abgeschafft,

Das wäre wirklich fabelhaft.

 

Die Liebe macht die Herzen frei,

Ist die Familie auch dabei,

In Wärme findet man sein Glück,

Wer liebt, bekommt sein Gegenstück.  

 

Gelassenheit verschmäht den Schmerz,

Wer heilsam lebt, der schützt sein Herz,

Hörst du, wie deine Seele spricht,

In jedem brennt ein Hoffnungslicht.

 

Die Wünsche seien dir erfüllt,

Mit Sternenstaub wirst du umhüllt,

So spricht die Fee – und ganz zum Schluss

Bekommt das Kindlein einen Kuss.

 

(c) Rajymbek 12/2011

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_63920-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_63920-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_571938.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_571939.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Rajymbek
Die Ahnung, das Gefühl, der Reiz eines Augenblicks sickert in mein Herz und bildet aus tränenreichen Worten einen See, der, wenn er überläuft, in Kaskaden, Verse schmiedet, die zum Verstand fließen wie ein weiser Strom und sich ins Meer ergießen. Die Hand ist sein Delta, Schreibt auf, was der Fluss von seiner Reise erzählt. (Roland Pöllnitz)

Leser-Statistik
135

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Rajymbek Re: Die Weihnachtsfee -
Zitat: (Original von Rehmann am 17.12.2011 - 15:41 Uhr) Diese Fee sollte sich überall mal sehen lassen !
LG
H. Rehmann


Macht sie doch, mein Freund. Du siehst sie aber nur, wenn du an sie glaubst.

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: Diese Fee kannst Du mir auch vorbeischicken.. -
Zitat: (Original von Gast am 17.12.2011 - 01:17 Uhr) liebe Grüße Ute


Vielen Dank, du Ute-Gast.

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: Zauberhafte Gedanken........ -
Zitat: (Original von KarinB am 16.12.2011 - 23:57 Uhr) kommt man richtig ins Träumen

LG Karin


Ach, Karin, da freu ich mich ja, dass du wieder einmal hier bist. Geht es euch gut, ihr lieben Schweizer?

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: niedliche zeilen -
Zitat: (Original von Himmelskind am 16.12.2011 - 15:52 Uhr) lg

birgit


Wirklich? Ich dachte, ich hätte gar nicht so klein geschrieben. Lächel

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: Drei Wünsche....... -
Zitat: (Original von FLEURdelaCOEUR am 16.12.2011 - 11:59 Uhr) Zauberhaftes WeihnachtsMÄRCHEN, lieber Roland,
ich hätte auch gern nen Kuss und wenigstens EINEN Wunsch frei.....

VlG fleur


Und? Was wünschst du dir? Lächel. Dein Wunsch wird sich erfüllen, wenn du nur daran glaubst.

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: Ohja das wäre wunderbar -
Zitat: (Original von anteus am 16.12.2011 - 11:56 Uhr) Drum wird das Geld auch abgeschafft,

Das wäre wirklich fabelhaft.
Das gefällt mir noch am besten!

Liebe Grüße
Anteus


Wir werden es vielleicht nicht mehr erleben, mein Freund, vielleicht aber unsre Enkel oder Urenkel.

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: -
Zitat: (Original von maata am 16.12.2011 - 10:49 Uhr) Ein sehr schöner Gedanke.

LG Martina


Zauberhafte Gedanken sind die Quellen von wunderbaren Taten, Martina, wusstest du das?

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: Schöne Traumbilder -
Zitat: (Original von Markus am 16.12.2011 - 09:50 Uhr) lg markus


Vielen lieben Dank, Markus, da freut isch der Dichter.

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: lieber jungfrauMANN.. -
Zitat: (Original von luanna am 16.12.2011 - 09:42 Uhr) nun schliesse ich meine katzenaugen und warte geduldig auf den

K

U

S

S..

:-))))))

liebe grüsse von der stürmischen saar

nelly



Und? Hast du ihn gespürt? Ich hoffe ja. Wir Jungfrauen haben eine ganz besonderen Sinn für Feen und Elfen, nicht wahr, Nelly?

Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek Re: ... -
Zitat: (Original von SaenaPJ am 16.12.2011 - 09:11 Uhr) Ein spontanes Favo wert

ist das nicht ein Kuss
von ganz besonnderer Art
sehr sanft und zart?

Liebevolle Grüße petra-josie


Oh ja, ich liebe die Feen und Elfen, ganz besonders wenn sie uns zu festlichen Anlässen beehren. Danke, Petra,-Josie.


Frohe Weihnachten wünschen
Lydia und Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
20
0
Senden

63920
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung