Fantasy & Horror
Das Mädchen im See. - Teil 1

0
"Das Mädchen im See. - Teil 1"
Veröffentlicht am 03. Dezember 2011, 14 Seiten
Kategorie Fantasy & Horror
http://www.mystorys.de
Das Mädchen im See. - Teil 1

Das Mädchen im See. - Teil 1

Beschreibung

°°°

Das geheimnissvolle Mädchen im See.

"Hey Charlie! Nicht so schnell!" rief Chris seinem Hund zu.
Chris ist 16 jahre alt und wohnt mit seinem Hund Charlie bei seinem Vater Andreas. Die Eltern sind geschieden.
Seine Mutter sieht er kaum noch.
Charlie rannte zu Chris und bellte ihn erwatungsvoll an.
"Na gut, ich werf ja schon." Chris lachte. Er warf eine Frisbee so weit er nur konnte.
Sein Hund rannte wie ein Blitz hinterher. Er verschwandt hinter ein paar Büschen die Zum See Blackseal fürten.Aufeinmal hörte man nur noch ein leises Hundekleffen. "Charlie?! Hey mein Junge wo bist du? " Nun wurde dieses 'kleffen' zu einem lauten Bellen!
Chris rannte so schnell er nur konnte durch die Büsche zum lautstarken bellen seines Hundes. Charlie stand vor dem Blackseal und
schaute gebannt ins Wasser. Chris trat ein stück näher und sah genauer hin.. "Oh mein Gott, Das ist ein Mädchen im Wasser!!!" ohne zu zögern sprang er ins Wasser sein Hund hinter her. Chris schwamm zum mädchen nahm es auf den Rücken und schwamm zu Ufer. Sie hatte braune lange Haare, war Barfuß und hatte nur ein dünnes kurzes Sommerkleid an.
"HALLO?! Hörst du mich?" er schien verzweifelt, wusste nicht was er tun sollte. Letzt endlich entschied er sich zur Mund zu Mund beatmung. Charlie kam auch aus dem Wasser und beobachtete alles ganz genau. Das Mädchen riss ihre Augen auf und schubste Chris weg! "Wer bist du?!" rief sie. "Wow, ganz locker bleiben. Ich habe dich gerade gerettet!"konterte er.
"gerettet? so ein Blödsinn! Ich musste nicht gerettet werden. Ich habe nur ein bisschen entspannt" "Na logo enspannt in diesem Eiskalten Wasser ," machte er sich leicht lustig "du musst jetzt erstmal zu Artzt!" sagte Chris nahm charlie an die Leine, setze sein Rucksack auf und zeigte richtung Stadt, wo man nur noch Lichter sah da es allmählich Dunkel wurde. Nach einem ungefähr 10 minuten marsch voller Stille fragte Chris das Mädchen: Wie heißt du überhaupt?" "Viviane, aber nenn mich Vivi. Und du ?" antwortete sie. "Chris."
Stille. "Ist dir nicht kalt?" erkundigte er sich. "Naja warm ist mir nicht.." "Willst du villeicht meine Jacke?" er hielt Vivi seine Jacke hin und versuchte eine freundliche Miene aufzuziehen. Viviane lächelte ihn an , nahm die Jacke und legte sie sich um "Danke ." "Keine Ursache!"

Nach ewigem Marsch waren sie entlich in dem kleinen Dorf 'Browing down' es lag in Nord amerika und hatte nicht sehr viele Einwohner. Hier kannte sozusagen jeder jeden. "Also ich werde dich jetzt zum Artzt bringen, In Ordnung?" fragte er vivi. "In Ordnung." Sie gingen zu Artzt Mrs. Mathou. "Guten Tag Chris! wenn hast du denn da mit gebracht?" fragte Mrs. Mathou. "Das ist Viviane. Du solltest sie am besten mal untersuchen." Vivi trat vor und schüttelte ihm die Hand : "Hallo, freut mich sie kennen zu lernen." sie lächelte. "Ganz meiner seit's." grinste mrs. mathou. "Dann setzt dich mal am besten hier hin.." er zog eine liege unter seinem Schreibtisch hervor. Vivi setzte sich hin. "Na gut, dann wollen wir mal" Mrs. mathou auch als Barny bekannt holte Thermometer, Steroskop, Zange und sonst noch alles was ein Artzt besaß . "Hm.. also ich kann echt nicht's fest stellen, wie komm'ste denn darauf das ihr was fehlt?" stellte er fest.
"Das kann nicht sein !," rief Chris erstaunt. "Als ich vorhin mit Charlie gassi war , habe ich sie im Blackseal gefunden!"
"Wie bitte?! Und dann fehlt ihr nichts ?! .. Sehr eigenartig.." Das Mädchen stand auf zwinkerte Chris zu und sagte "Sag ich doch !" Sie nahm ihm Charlie's leine aus der Hand und ging mit ihm nach draußen. Chris hinter her.
"Warte mal.. Wie kann es sein das dir nichts fehlt?" "Naja villeicht ein starkes Immunsystem?"lachte Vivi. Anscheinend hatte sie ein geheimniss.

"Möchtest du nicht für ein paar Wochen bei mir übernachten? Ich meine du hast doch jetzt kein Zuhause." fragte sie Chris als sie durch die dunklen Gassen gingen. "Würde das deinen Elter nicht's aus machen ?" erkundigte sie sich.
"Meine Eltern haben sich vor einem Jahr getrennt, ich wohne jetzt bei meinem Vater andreas. Der nimmts Lokker also mach dir da mal keine Sorgen."

8.00 Uhr "Drriiing!" klingelte der Wecker. Langsam machte Viviane ihre Augen auf. Sie hatte total vergessen wo sie war.
Allmählich wurde ihr klar , dass sie bei Chris Zuhausen war. Rasch stand sie auf und machte den Kleiderschrank auf.
"Da sind ja nur Männersachen drin" murmelte sie unverständlich. Vivi nahm sich schnell ein grauen alten Pullover und eine etwas zerissene Jeans. Sie zog sich um und stieg die Treppen hinunter zum Badezimmer,damit sie sich ein bisschen Frisch machen konnte. Auf dem Weg dahin begegnete sie Chris! "Hi , auch schon wach?" lachte er eronisch. "Wieso? 8.00 ist doch Früh?" entgegnete Viviane. "Naja nach unseren Verhältnissen eigentlich nicht.       Wie gehts dir?" versuchte er schnell das Thema zu wechseln. "Immer noch gut. genau wie gestern!" zwinkerte sie ihm zu, "Wenn du mich jetzt entschuldigen würdest, ich möchte mich gerne etwas frisch machen." "Kein problem." Chris machte ihr Platz . Vivi ging ins Badezimmer und schloss die Tür hinter sich.Chris widerum ging in die Schule.

Im neuen Zuhause

Anscheinend hatte sich Chris getäuscht, denn sein Vater nahm es ganz und gar nicht lokker, dass ein fremdes Mädchen im Haus übernachten sollte. "Ach komm schon Papa! Sonst bist du nie so streng." rief er seinem Vater zu. Der antwortete darauf: "Genau desshalb, ich muss lernen strenger zu werden sonst musst du zu deiner Mutter ziehen!" "Dieses eine mal. BITTE!" sagte Chris und zog einen leichten Hunde-blick auf. "Hmpf... Na gut aber nur dieses einemal!" "okey . danke !" Er rannte zur Tür "Vivi?! Du darfst rein kommen." Vivianne stieg die treppen zur haustür hoch, machte Charlie von der Leine ab und schaute sich um..
"Echt schön hab ihr's hier." "Naja ganz ok. Dein Zimmer befindet sich ganz oben. " Vivi stieg die alten morrigen Treppen bis zum Dachboden herauf und öfffnete die Tür. Ein Bett , Cd-Player ein Bücherregal und ein Schreibtisch standen drin. "Wow." sagte sie. Sie war sichtlich beeindruckt. "Schön das es dir gefällt." Hörte man Chris stimme sagen. Er stand im Tür rahmen und lächelte verlegen.
"Du kannst wenn du möchtest dich hier erstmal um schauen. Um acht gibt es Abendbrot, ich warte dann unten auf dich." murmelte Chris und lächelte leicht. Er ging und schloss die Tür hinter sich. Viviane setzte sich auf ihr bett und atmete tief ein und aus. Es war 18.00 Uhr . 2 stunden hatte sie um das Haus zu erkunden. Aber ersteinmal wollte sie sich ausruhen. Sie schlief langsam ein..
20.00 Uhr. Dong, Dong, Dong hörte man die Uhr die in ihrem Zimmer war. Sie wurde wach und zog sich hektisch den Bademantel an den ihr Chris zurück gelgt hatte. Sie rannte die treppen hinunter und sah Chris und seinen Vater schon am Tisch sitzen.
Vivi stellte sich vor Andreas und hielt ihm die Hand hin : "Ich bin Vivi" sie lächelte . Chris Vater stand auf . "Und ich Andreas" er lächelte zurück und schüttelte ihre Hand. Sie setzte sich an den Tisch und aß ein Brot mit Marmeladen aufstrich. "Seit wann keent ihr euch denn?" Wollte Andreas wissen. Viviane wollte gerade die Story vom See erzählen , da unterbrach sie Chris "Ach Vivi ist 'ne alte Schulfreundin von mir." Sie schaute ihn erstaunt an. Er trat ihr leicht auf den Fuß. Vivi verstand. "Ja wir kennen uns schon so lange." zwinkerte sie im zu.
"Achsoo." sagte Chris Vater überzeugt. Nach dem essen brachte Chris Vivi noch zu ihrem Zimmer. "Na dann schlaf gut." sagte er schüchtern. "Ja du auch... Danke nochmal für alles. " "Keine Ursache, dass ist halt meine Pflicht als Bürger." antwortete er rücksichtslos. Viviane gab ihm einen kleinen kuss auf die Wange und verschwand in ihrem Zimmer. Chris stand wie angewurzelt noch ungefähr 10 minuten vor ihrem Zimmer. Nachdem er verschwunden war, legte sie sich schlafen. Nach all dem was passiert war, schlief sie schnell ein.

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_63383-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_63383-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563529.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563530.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563531.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563532.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563533.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563534.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563542.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563543.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_563544.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_564225.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_564226.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Joeylala

Leser-Statistik
61

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Brubeckfan Tut mir leid. - Wer "Morgens im Park" schreibt und diese ungare Geschichte (inklusive "Geheimniss", "eronisch" u.a. Innovationen), kann gar nicht dieselbe Person sein, oder?
Ausrutscher passieren, macht nix.

Gruß,
Gerd
Vor langer Zeit - Antworten
Joeylala Re: -
Zitat: (Original von Kenshin am 04.12.2011 - 19:32 Uhr) Die Grundidee ist sicher nicht übel, aber meiner Meinung kann man an der Umsetzung noch ein paar Sachen verbessern um noch mehr aus der Story rauszuholen.
Es sind einige Rechtschreibfehler drin, welche man vielleicht bei einem mal drüber lesen noch finden würde, außerdem werden viele Sachen sehr schnell abgeschlossen ( z.B das Vivi jetzt kein Platz zum schlafen mehr hat - woher wusste Chris das so schnell? ).
Auch verwunderlich finde ich den Sprung der Erzählperspektive von Chris in die Sicht von Vivi ( da sie ja ganz offentsichtlich ein Geheimnis hat und deshalb ja möglichst interessant für den Leser wirken soll. Hat mich etwas gewundert, dass du aus ihrer Sicht schreibst, dachte eher das du Chris langsam "entdecken lässt" was sie so für ein Mensch ist. )
Gute Story mit ( meiner Meinung nach ) mittelmäßiger Umsetzung.

Ja , da hast bdu Recht. Danke für die Tipps :-D
Lg Joey.
Vor langer Zeit - Antworten
Kenshin Die Grundidee ist sicher nicht übel, aber meiner Meinung kann man an der Umsetzung noch ein paar Sachen verbessern um noch mehr aus der Story rauszuholen.
Es sind einige Rechtschreibfehler drin, welche man vielleicht bei einem mal drüber lesen noch finden würde, außerdem werden viele Sachen sehr schnell abgeschlossen ( z.B das Vivi jetzt kein Platz zum schlafen mehr hat - woher wusste Chris das so schnell? ).
Auch verwunderlich finde ich den Sprung der Erzählperspektive von Chris in die Sicht von Vivi ( da sie ja ganz offentsichtlich ein Geheimnis hat und deshalb ja möglichst interessant für den Leser wirken soll. Hat mich etwas gewundert, dass du aus ihrer Sicht schreibst, dachte eher das du Chris langsam "entdecken lässt" was sie so für ein Mensch ist. )
Gute Story mit ( meiner Meinung nach ) mittelmäßiger Umsetzung.
Vor langer Zeit - Antworten
Joeylala Re: -
Zitat: (Original von Funkenstern am 03.12.2011 - 20:57 Uhr) Schön geschrieben XD
Funke

Danke :-) :-D
Joey
Vor langer Zeit - Antworten
Funkenstern Schön geschrieben XD
Funke
Vor langer Zeit - Antworten
Joeylala Re: Cool. -
Zitat: (Original von Gast am 03.12.2011 - 17:16 Uhr) Gut geschrieben. Freu mich scho auf teil 2
lg

Danke dir :-) Ich mich auch ;-)
Vor langer Zeit - Antworten
Joeylala Re: toll.. -
Zitat: (Original von Lenax3 am 03.12.2011 - 16:49 Uhr) Gefällt mir echt gut Große :D
Beste Grüße Lena.

Dabke , kleine c:
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Cool. - Gut geschrieben. Freu mich scho auf teil 2
lg
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
9
0
Senden

63383
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung