Sonstiges
Rassen-Witze

0
"Rassen-Witze"
Veröffentlicht am 02. August 2011, 8 Seiten
Kategorie Sonstiges
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Moin moin. Ich bin DosenBrot. Was soll ich noch sagen? Aussen bin ich aus Metall und innen aus Brot. So, nun dürften alle wissen, mit wem sie es zu tun haben.
Rassen-Witze

Rassen-Witze

Beschreibung

Eine kleine Abhandlung über Rassismus in der Welt der Witze.

Rassistische Witze

Natürlich gehören Sie, lieber Leser nicht zu denen die über rassistische Witze lachen. Nicht über Klassiker wie:

 

Ein kleiner Junge steht an einer Klippe und weint.

Da kommt der Herr Hitler und fragt:“ wieso weinst du mein Junge?“

Darauf der Kleine:“ gerade ist ein Bus mit 30 Juden von der Klippe gestürzt.“

„Das ist doch aber toll!“ ruft der Führer begeistert.

„es hätten 60 reingepasst!!“ heult der Junge noch lauter.

 

Oder die altbekannten Schwulenwitze.

 

Nein, Sie lachen nicht.

Und ich auch nicht. Wir sind keine Rassisten, Sie, lieber Leser und ich.

Und zusammen mit anderen Antirassisten reichen wir eine Klage in den Bundestag ein.

Bald schon wird es Gesetze geben. Gesetze gegen das erzählen von Witzen über Minderheiten oder Menschen mit anderen Religionen oder Hautfarben.

Ausnahme: Man ist selbst Mitglied der Minderheit die im Witz thematisiert wird.

Und da in unserem land gleiches Recht für alle gilt wird selbiges den Blondienen-witzen widerfahren.

Bald werden nur noch Menschen mit den stattlichen Namen „Fritz“ Fritzchen-witze erzählen dürfen.

Und genauso wird das mit dem Ostfriesen-, Opa- und Schul-witzen.

Und am Ende stehen Sie und ich lächelnd auf der Straße, lieber Leser und wir schütteln einander zufrieden die Hände.

Die antirassistische Gemeinde hat gesiegt.

 

Lieber Leser…. Ich spare mir das, denn der denkende Mensch hat den Fehler im oben beschriebenen Szenario bemerkt.

 

Um über das rassistische Potential von Witzen zu urteilen müssen wir erst einmal klären was ein Witz überhaupt ist.

Und einen Witz definiert wikkipedia wie folgt:

 

„Als Witz bezeichnet man einen kurzen Text (Erzählung, Wortwechsel, Frage mit Antwort oder Ähnliches), der einen Sachverhalt so mitteilt, dass nach der ersten Darstellung unerwartet eine ganz andere Auffassung zutage tritt. Der plötzliche Positionswechsel (die Pointe) vermittelt die Einsicht, dass das Urteil über den Sachverhalt nicht zwingend einer einzigen Auffassung unterworfen ist. Die Öffnung zu anderen Auffassungen wird als befreiend empfunden. Die zunächst aufgebaute Beklemmung wegen eines vermeintlichen Problems löst sich in befreiendes Lachen auf. Das Gelächter der Zuhörer zeigt an, dass sie den Positionswechsel erkannt und mitvollzogen haben“

 

(quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Witz )

 

Vereinfacht ausgedrückt: In einem Witz geht es um den dargestellten Sachverhalt der aus einer unerwarteten Blickwinkel beleuchtet wird.

 

Einen SACHVERHALT liebe Leser.

Einen Sachverhalt. Keine Personen.

Die Protagonisten in Witzen sind austauschbar und vollkommen unwichtig. Nicht die Personen sondern die Situation bringt die beklemung des Problems und die darauffolgende unerwartete Auflösung.

Das hat nichts mit Rassismus zutun.

 

Um das zu verdeutlichen habe ich in einem Re-Komentar den oben erzählten Witz umgeschrieben:

 

" Ein Punker steht an der Klippe und heult.
  Da kommen seine freunde und Fragen:" Hey Ratte,

  was heulst du den nur?"
  Darauf besagte "Ratte":" Da ist eben doch tazächlich

  nen Bus mit 30 Neos dieKlippe runter gerast."
  "Ja meine Fresse, ist doch geil! Was flennste da rum?"
  "Es hätten verfluchte 60 reingepasst!" "


Sie sehen, der Sachverhalt ist gleichgeblieben und noch immer würden ein hoher Prozentsatz Menschen darüber lachen.

Und auch in diesem Fall würden sie nicht lachen weil "Neos" gestorben sind, lieber Leser.

 

Also, lieber Leser: wenn Sie einmal gefragt werden ob Sie über rassistische Witze lachen, dann antworten Sie beruhigt mit „JA“.

Intelligente Menschen (die eine solche Frage zweifelsohne NICHT stellen würden) werden erkennen das sie über den „Witz“ und nicht über das „rassistische“ lachen.

 

DosenBrot

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_57136-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_57136-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_485207.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_485208.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_485209.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_485210.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_485211.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_485212.png
0

Hörbuch

Über den Autor

DosenBrot
Moin moin. Ich bin DosenBrot.
Was soll ich noch sagen?
Aussen bin ich aus Metall und innen aus Brot.
So, nun dürften alle wissen, mit wem sie es zu tun haben.

Leser-Statistik
955

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Dragony Re: Re: -
Zitat: (Original von DosenBrot am 10.08.2011 - 17:52 Uhr)
Zitat: (Original von Dragony am 09.08.2011 - 21:04 Uhr) richtig, über die witze und nicht über den politischen ansätze lacht man :-)

mir gefällt deine ausführungen bezüglich d.witzes und dessen bedeutungseingliederungen,lg


besten dank. scheint als bekomme ich doch ein wenig zuspruch xDD
lass es dir auch weiterhin schmecken; das leben und alle seine kleinen freuden.
DosenBrot

ich finds toll :-) lg
Vor langer Zeit - Antworten
DosenBrot Re: -
Zitat: (Original von Dragony am 09.08.2011 - 21:04 Uhr) richtig, über die witze und nicht über den politischen ansätze lacht man :-)

mir gefällt deine ausführungen bezüglich d.witzes und dessen bedeutungseingliederungen,lg


besten dank. scheint als bekomme ich doch ein wenig zuspruch xDD
lass es dir auch weiterhin schmecken; das leben und alle seine kleinen freuden.
DosenBrot
Vor langer Zeit - Antworten
Dragony richtig, über die witze und nicht über den politischen ansätze lacht man :-)

mir gefällt deine ausführungen bezüglich d.witzes und dessen bedeutungseingliederungen,lg
Vor langer Zeit - Antworten
tscherry Re: Re: Re: Re: -
Zitat: (Original von DosenBrot am 04.08.2011 - 15:50 Uhr) auch ich habe nix gegen dich ^^
ich meine nur das es wichtigeres gibt als sich über witze aufzuregen.
sehr viel wichtigeres.
und jemanden zu diskriminiren nur weil er den unterschied zwischen rassistischen witzen und rassistischen denken erkannt hat halte ich für genauso falsch wie das abschlachten der juden.
meiner meinung nach wird da einfach zuviel zu ernst genommen und ich kann es nicht leiden wenn leute den unterschied zwischen witzen/geschichten/oder auch unterricht und realität nicht erkennen. den der unterschied ist gravierend.
selbst das was wir heute im untericht durchnehmen (besonders im geschichtsuntericht) sind nur bruchteile der wahrheit die zusammen ein nettes und Regirungsgerichtetes bild ergeben.
aber bruchstücke machen keinen spiegel. nicht mahl ein anehmbares mosaik.^^
guten hunger
DosenBrot

I
ich denke wir beenden das Thema, ändern können wir beide die Welt alleine nicht. Ich werde Deine Beiträge, ob Gedicht oder Geschichten lesen. Vielleicht Du auch meine. Aber es war sehr gut dass ich Dich ein wenig kennen gelernt habe. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. GLG Ursel

Vor langer Zeit - Antworten
DosenBrot Re: Re: Re: - auch ich habe nix gegen dich ^^
ich meine nur das es wichtigeres gibt als sich über witze aufzuregen.
sehr viel wichtigeres.
und jemanden zu diskriminiren nur weil er den unterschied zwischen rassistischen witzen und rassistischen denken erkannt hat halte ich für genauso falsch wie das abschlachten der juden.
meiner meinung nach wird da einfach zuviel zu ernst genommen und ich kann es nicht leiden wenn leute den unterschied zwischen witzen/geschichten/oder auch unterricht und realität nicht erkennen. den der unterschied ist gravierend.
selbst das was wir heute im untericht durchnehmen (besonders im geschichtsuntericht) sind nur bruchteile der wahrheit die zusammen ein nettes und Regirungsgerichtetes bild ergeben.
aber bruchstücke machen keinen spiegel. nicht mahl ein anehmbares mosaik.^^
guten hunger
DosenBrot
Vor langer Zeit - Antworten
tscherry Re: Re: -
Zitat: (Original von DosenBrot am 02.08.2011 - 16:18 Uhr)
Zitat: (Original von tscherry am 02.08.2011 - 14:48 Uhr) Witze sind sicherlich gut und man kann oft darüber lachen. Jedoch das Thema Hitler und die Juden sollte man nicht dafür verwenden. Ich wohne in der Nähe von Weimar (Buchenwald). Was diesen Menschen und anderen Menschen auch widerfahren ist, kann man nicht mehr gut machen. Witze darüber sind fehl am Platz. Jeder Mensch hat eine würde und ein Daseinsrecht .Nehme es mir nicht übel . LG Ursel



ich gebe dir recht, was passiert ist ist schrecklich. aber das was mit den schwulen geschehen ist auch. und das ganze fölkerschaften von uhreinwohner ausgerottet wurden.
das ist alles schrecklich.
aber ganz ehrlich: ich habe damit nichts zutun. und der witz auch nicht. wenn du meinen text aufmerksam gelesen hast (was ich doch hoffe) dan hast du vielleicht gemerkt das ich die leute dazu anhalte den sachverhalt zu belächeln und nicht die vernichtungt der juden. ich habe den witz aus dem text umformuliert in meiner antwort auf marions kommentar.
der sachverhalt bleibt gleich aber die protagonisten sind vertauscht.

und nun nocheinmal allgemein zu rassismus:

1 deutschland ist das land in dem die rechtsradikale partei am WENIGSTEN gewählt wird.
es ist das land was am härtesten gegen rechtsradikale gruppierungen for geht.
2. in den kreuzügen starben fast doppelt soviele menschen wie in den krieg den hitler angezettelt hatte.
wärend dem aufbau der kolonieen wurden ganze fölkerschaften vernichtet. aber heute redet kein mensch mehr drüber.
3. ich bin 20 jahre alt. ich habe mit dem was damals passiert ist nichts zutun. ich fühle mich auch nicht verantwortlich, nicht schuldig.
und wenn ich sehe das ich im tollerantestem land der welt aufwachse (nicht umsonnst wird berlin die drittgrößte türkische stadt genannt) aber es leute gibt die sich über einen rassitischen witz aufregen... da kommt mir das kotzen.
und 4. finde ich es erbärmlich wenn leute vergessen das mann wenn mann nicht mitgezogen hat zur damaligen zeit sein leben verspielt hatte.
50 prozent aller deutschen haben von den vernichtungslagern nichts gewusst und auch nicht was sich drinnen abspielte.
und die meisten hatten schlicht angst um ihr leben.

ich möchte an die mutigen jugentlichen erinnern die in einer uni anti rassistische flugblätter verteilten. tot.
die leute die juden versteckten. tot.
wenn mann "still schweigen" oder "tot" wählen kann fällt den meisten die wahl nicht so schwer.

Irgendwie hast Du Recht. In bin fast 60 Jahre. Mein Sohn 27 Jahre und meine Tochter 39. Ich bin im Sperrgebiet aufgewachsen. Uns wurden die ganzen Jahre nur das Eine beigebracht (ob ich Geschichte oder Staatsbürgerkunde. Gegen Witze habe ich nichts. Aber man sollte endlich lernen, in Ruhe nebeneinander zu leben. Natürlich passiert auch heute noch sehr viel Brutalität. Aber ich denke ein bisschen Frieden hat jeder verdient. Aber ich habe nichts gegen Dich, Vielleicht wolltest Du nur den ein oder Anderen wachrütteln. LG Ursel
Vor langer Zeit - Antworten
DosenBrot Re: -
Zitat: (Original von tscherry am 02.08.2011 - 14:48 Uhr) Witze sind sicherlich gut und man kann oft darüber lachen. Jedoch das Thema Hitler und die Juden sollte man nicht dafür verwenden. Ich wohne in der Nähe von Weimar (Buchenwald). Was diesen Menschen und anderen Menschen auch widerfahren ist, kann man nicht mehr gut machen. Witze darüber sind fehl am Platz. Jeder Mensch hat eine würde und ein Daseinsrecht .Nehme es mir nicht übel . LG Ursel



ich gebe dir recht, was passiert ist ist schrecklich. aber das was mit den schwulen geschehen ist auch. und das ganze fölkerschaften von uhreinwohner ausgerottet wurden.
das ist alles schrecklich.
aber ganz ehrlich: ich habe damit nichts zutun. und der witz auch nicht. wenn du meinen text aufmerksam gelesen hast (was ich doch hoffe) dan hast du vielleicht gemerkt das ich die leute dazu anhalte den sachverhalt zu belächeln und nicht die vernichtungt der juden. ich habe den witz aus dem text umformuliert in meiner antwort auf marions kommentar.
der sachverhalt bleibt gleich aber die protagonisten sind vertauscht.

und nun nocheinmal allgemein zu rassismus:

1 deutschland ist das land in dem die rechtsradikale partei am WENIGSTEN gewählt wird.
es ist das land was am härtesten gegen rechtsradikale gruppierungen for geht.
2. in den kreuzügen starben fast doppelt soviele menschen wie in den krieg den hitler angezettelt hatte.
wärend dem aufbau der kolonieen wurden ganze fölkerschaften vernichtet. aber heute redet kein mensch mehr drüber.
3. ich bin 20 jahre alt. ich habe mit dem was damals passiert ist nichts zutun. ich fühle mich auch nicht verantwortlich, nicht schuldig.
und wenn ich sehe das ich im tollerantestem land der welt aufwachse (nicht umsonnst wird berlin die drittgrößte türkische stadt genannt) aber es leute gibt die sich über einen rassitischen witz aufregen... da kommt mir das kotzen.
und 4. finde ich es erbärmlich wenn leute vergessen das mann wenn mann nicht mitgezogen hat zur damaligen zeit sein leben verspielt hatte.
50 prozent aller deutschen haben von den vernichtungslagern nichts gewusst und auch nicht was sich drinnen abspielte.
und die meisten hatten schlicht angst um ihr leben.

ich möchte an die mutigen jugentlichen erinnern die in einer uni anti rassistische flugblätter verteilten. tot.
die leute die juden versteckten. tot.
wenn mann "still schweigen" oder "tot" wählen kann fällt den meisten die wahl nicht so schwer.
Vor langer Zeit - Antworten
tscherry Witze sind sicherlich gut und man kann oft darüber lachen. Jedoch das Thema Hitler und die Juden sollte man nicht dafür verwenden. Ich wohne in der Nähe von Weimar (Buchenwald). Was diesen Menschen und anderen Menschen auch widerfahren ist, kann man nicht mehr gut machen. Witze darüber sind fehl am Platz. Jeder Mensch hat eine würde und ein Daseinsrecht .Nehme es mir nicht übel . LG Ursel
Vor langer Zeit - Antworten
DosenBrot Re: Rassistische Witze -
Zitat: (Original von MarionG am 02.08.2011 - 06:43 Uhr) Also, der erste Witz ist mehr als geschmacklos, da er sich über das, was den Juden widerfahren ist, lustig macht. Und das hat mit Witz nichts mehr zu tun.
Ich finde Witze durchaus sympathisch, die sich mit Vorurteilen über bestimmte Menschen (Eigenarten bestimmter Gruppen) befassen, z.B. Schwaben- oder Schottenwitze, Beamtenwitze, Blondinenwitze, .... . Sie sollten aber nicht richtig diffamierend sein und niemanden verletzen. Verbieten kann man Witze sicher nicht. Aber ich muss auch nicht über sie lachen.
Liebe Grüße
Marion



wliebe marion, wenn ich nun aber ganz einfach den witz wie folgt erzählen würde:

ein punker steht an der klippe und heult.
da kommen seine freunde und fragen:" hey ratte, was heulst du den nur?"
darauf besagte "ratte":" da ist eben doch tazächlich nen bus mit 30 neos die klippe runter gerast."
"ja meine fresse, ist doch geil! was flennste da rum?"
"Es hätten verfluchte 60 reingepasst!"

dan ist das der selbe witz und es würden wieder genug leute drüber lachen und nun ist er antirassistisch.
sollen sich jetzt die neos beschweren?
mann muss einfach verstehen das witze nicht von persohnen handeln sondern sich um sachverhalte drehen.
nicht der sturz der juden hat mich lachen gemacht als ich den im text beschriebenen witz das erste mal hörte. sondern der vollkommen unerwartete grund des weinens.
verstehst du?
klar ist der witz geschmacklos aber witze halten sich selten an moralische vorstellungen...
und ich denke das sollte auch kein kriterium sein.
und wenn du den witz schon nicht magst solltest du lieber nie schwulenwitze zu ohren bekommen xD
einen immer gut gedeckten Tisch wünscht:
DosenBrot
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
13
0
Senden

57136
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung