Gedichte
Träume sind Schäume

0
"Träume sind Schäume"
Veröffentlicht am 31. Juli 2011, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

MS Schreiben und Malerei Ich kam durch meine Krankheit zur Malerei und schreibe Gedichte. Es ist für mich der Ausgleich und meine Bestätigung daß ich ?doch noch was kann und etwas bin.? Meine Diagnose bekam ich im Jahre 2003. Ich war als Kind schon sehr kreativ und habe heute noch sehr viel Freude daran, ob es die Malerei ist, ob ich Schmuck anfertige, oder meine Gedichte schreibe. An der ersten Bilder Ausstellung habe ich im Jahre 2012 ...
Träume sind Schäume

Träume sind Schäume

Wir lachten viel, und weinten auch mal,
die Freundschaft war unsere einzige Wahl.
Doch irgendwann ist es passiert,
wir haben es erst gar nicht kapiert.
 

Mit der Zeit wurde es dann viel mehr,
und von irgendwo kam dann die Liebe daher.
Ich ging ein Risiko ein mich mit dir einzulassen,
doch ich sah so viel in dir, um dich einfach
ziehen zu lassen.
 

Mein Herz suchte einen Platz, wo es Liebe geben
kann,
du sagtest mir du willst mich auch, du weißt nur
nicht „wann“.
Dieser Weg war mit vielen schweren Steinen
geebnet,
doch wir beide sind von der Liebe gesegnet.
  


Wir hoffen beide, dass  all die Mühe sich lohnt,
und das der Herrgott immer über uns thront.
Auch wenn du weit fort bist von mir,
kann ich deine Liebe spüren, ganz tief in mir.

Darum bitte ich dich von ganzen Herzen,
füge mir nicht zu, große Schmerzen.
Darum auch meine bitte an dich,
komm einfach her, und liebe mich.
 

Wenn ich die Augen schließe, dann sehe ich dich.
Höre ich unser Lied, dann weine ich.
Du bist so unendlich weit fort,
du bist in der Ferne in einem anderen Ort.

 
Wie weh du mir auch immer tust,
um endlich zugehen, da fehlt mir der Mut.
Es tut uns nicht gut, dass wissen wir beide,
Es ist dir bewusst dass ich darunter leide.
 

Nun liege ich sehr traurig hier,
und denke was hast du gemacht mit mir.
Mein Herz ist in der Dunkelheit,
und ich kämpfe mit meiner Einsamkeit.
 

Endlich Ich wache auf, es war alles ein Traum,
Oh Gott sei Dank, ich glaube es kaum,
Warum träumt man nur solche Sachen,
die dich eigentlich nur traurig machen.
 

Ein neuer Morgen, ein neuer Tag,
die Sonne am Himmel so wie ich es mag.
Vergessen sind die schlechten Träume,
wie man so schön Sagt: Träume sind Schäume!


Helen Uebler 31.07.2011 

 

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_476945.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_476946.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_476947.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_476948.png
0

Hörbuch

Über den Autor

HelenUebler
MS Schreiben und Malerei

Ich kam durch meine Krankheit zur Malerei und schreibe Gedichte. Es ist für mich der Ausgleich und meine Bestätigung daß ich ?doch noch was kann und etwas bin.? Meine Diagnose bekam ich im Jahre 2003.

Ich war als Kind schon sehr kreativ und habe heute noch sehr viel Freude daran, ob es die Malerei ist, ob ich Schmuck anfertige, oder meine Gedichte schreibe. An der ersten Bilder Ausstellung habe ich im Jahre 2012 teilgenommen. Eine Austellung von Künstlern mit Multiple Sklerose.

Ein Teil meiner Bilder kann man in einer großen Bank in München besichtigen. Ebenso zieren einige meiner Werke verschiedene Artzpraxen und Kliniken.

Leser-Statistik
324

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
UteSchuster Re: Re: sind Träume wirklich Schäume? - obwohl ich gestehen muss, dass ich beim Lesen doch ab und an einschlafe....

Liebste Grüße
Deine Ute
Zitat: (Original von HelenUebler am 31.07.2011 - 20:36 Uhr) Danke liebste Ute

es ist auch immer besser Nachts zu schlafen und nicht beim lesen
***grins***

Deinen letzten Satz kann ich genau so unterschreiben. Ich glaube daran...

herzlich deine Helen
Zitat: (Original von UteSchuster am 31.07.2011 - 20:12 Uhr) gar mancher Traum erwacht zum Leben,
wenn wir ihm nur den Glauben geben,
vertrauen in die Wunschgedanken,
so fallen irgendwann auch Schranken.
Glaub an das was Dein Herz begehrt,
denn Liebe ist niemals verkehrt.


Bussi Deine Ute

lach, ich bin noch wach und das ohne Mittagsschlaf.


Vor langer Zeit - Antworten
HelenUebler Re: sind Träume wirklich Schäume? - Danke liebste Ute

es ist auch immer besser Nachts zu schlafen und nicht beim lesen
***grins***

Deinen letzten Satz kann ich genau so unterschreiben. Ich glaube daran...

herzlich deine Helen
Zitat: (Original von UteSchuster am 31.07.2011 - 20:12 Uhr) gar mancher Traum erwacht zum Leben,
wenn wir ihm nur den Glauben geben,
vertrauen in die Wunschgedanken,
so fallen irgendwann auch Schranken.
Glaub an das was Dein Herz begehrt,
denn Liebe ist niemals verkehrt.


Bussi Deine Ute

lach, ich bin noch wach und das ohne Mittagsschlaf.

Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster sind Träume wirklich Schäume? - gar mancher Traum erwacht zum Leben,
wenn wir ihm nur den Glauben geben,
vertrauen in die Wunschgedanken,
so fallen irgendwann auch Schranken.
Glaub an das was Dein Herz begehrt,
denn Liebe ist niemals verkehrt.


Bussi Deine Ute

lach, ich bin noch wach und das ohne Mittagsschlaf.
Vor langer Zeit - Antworten
HelenUebler Re: Re: Re: sorry.. - Oh das tut mir leid mit deinem Bild. Ich hänge auch sehr an meinem roten Pferd. Ich betrachte es jeden Tag! Ich kann dich da sehr gut verstehen.

PS: Ich habe mein Gedicht noch mehrmals gelesen, ich finde es persönlich nicht zum einschlafen ;-(

egal...geschmäcker sind nun mal verschieden, und das ist gut so!

Geniesse dein Sonntag
Ciao Helen


Zitat: (Original von luanna am 31.07.2011 - 11:41 Uhr)
Zitat: (Original von HelenUebler am 31.07.2011 - 10:50 Uhr) Danke für deine ehrliche Meinung.
Ich kann Kritik brauchen und vertragen.

Das Gemälde hängt seit 15 Jahren in meinem Wohnzimmer. Schön gell?

Schöne Zeit für dich Helen

Zitat: (Original von luanna am 31.07.2011 - 10:22 Uhr) dein gedicht haut mich nicht um, aber das wunderschöne GEMÄLDE mag ich sehr..

:-))))))))))))))))))) bin immer ehrlich und MUTIG

du solltest an deinem sprachfluß arbeiten.. sprache kompensieren und lebhafter mit worten gestalten, damit sie interessanter wird und den leser auf mehr neugierig macht.. bin beim lesen der 1ten 3 strophen fast eingeschlafen.. smile

nichts für ungut

lg

luanna






liebe helen..

danke für deine zeilen.. ich hatte mich schon versteckt, falls ein schneeball oder kacktus von dir gefliegt kommt.. *grins

bin nicht immer mutig.. *smile

wenn ein gedicht lang ist, dann ist es eine ballade. so habe ich das mal in der schule im fernen asien gelernt.. balladen werden oft auch gesungen..

das gemälde ist wunderwunderSCHÖÖÖÖÖN.. es erinnerte mich an meine mütterliche (kunst)freundin marina hartwahn, die leider nicht mehr unter uns weilt.. sie malte für mich als dank vor ca. 20j ein wunderschönes gemälde und nannte es *das rote pferd*.. bis vor 15 monaten war ich noch im besitz dieses einzigartigen kunstwerkes.. etwas schlimmes passierte damals.. seit dieser zeit habe ich mein gemälde nicht merh zu gesicht bekommen.. ich kann nur hoffen, dass meine peiniger es nicht *verschwinden* liesen..

lächelt dir unter tränen zu und schickt liebe grüsse auf direktem weg zu DIR

MERCI

luanna

ps: sorry für vertipper.. salzkristalle sind schuld.. smile

Vor langer Zeit - Antworten
luanna Re: Re: sorry.. -
Zitat: (Original von HelenUebler am 31.07.2011 - 10:50 Uhr) Danke für deine ehrliche Meinung.
Ich kann Kritik brauchen und vertragen.

Das Gemälde hängt seit 15 Jahren in meinem Wohnzimmer. Schön gell?

Schöne Zeit für dich Helen

Zitat: (Original von luanna am 31.07.2011 - 10:22 Uhr) dein gedicht haut mich nicht um, aber das wunderschöne GEMÄLDE mag ich sehr..

:-))))))))))))))))))) bin immer ehrlich und MUTIG

du solltest an deinem sprachfluß arbeiten.. sprache kompensieren und lebhafter mit worten gestalten, damit sie interessanter wird und den leser auf mehr neugierig macht.. bin beim lesen der 1ten 3 strophen fast eingeschlafen.. smile

nichts für ungut

lg

luanna






liebe helen..

danke für deine zeilen.. ich hatte mich schon versteckt, falls ein schneeball oder kacktus von dir gefliegt kommt.. *grins

bin nicht immer mutig.. *smile

wenn ein gedicht lang ist, dann ist es eine ballade. so habe ich das mal in der schule im fernen asien gelernt.. balladen werden oft auch gesungen..

das gemälde ist wunderwunderSCHÖÖÖÖÖN.. es erinnerte mich an meine mütterliche (kunst)freundin marina hartwahn, die leider nicht mehr unter uns weilt.. sie malte für mich als dank vor ca. 20j ein wunderschönes gemälde und nannte es *das rote pferd*.. bis vor 15 monaten war ich noch im besitz dieses einzigartigen kunstwerkes.. etwas schlimmes passierte damals.. seit dieser zeit habe ich mein gemälde nicht merh zu gesicht bekommen.. ich kann nur hoffen, dass meine peiniger es nicht *verschwinden* liesen..

lächelt dir unter tränen zu und schickt liebe grüsse auf direktem weg zu DIR

MERCI

luanna

ps: sorry für vertipper.. salzkristalle sind schuld.. smile
Vor langer Zeit - Antworten
HelenUebler Re: Träume - Was ist eine Ausnahme?

Halt dein Glück fest in deinen Händen, dann kann nichts mehr passieren.
ich sende dir eine freundschaftliche Umarmung
Helen

Zitat: (Original von Roman am 31.07.2011 - 11:37 Uhr) Hallo Helen
seit fünf Jahren träume ich davon meine Tochter wieder zu sehen
jetzt sehe ich sie wieder und bin Opa... Also geht ein Traum in Erfüllung für mich......
aber du hast schon recht..es ist eine Ausnahme
lieben Gruß.

Roman

Vor langer Zeit - Antworten
HelenUebler Re: sorry.. - Danke für deine ehrliche Meinung.
Ich kann Kritik brauchen und vertragen.

Das Gemälde hängt seit 15 Jahren in meinem Wohnzimmer. Schön gell?

Schöne Zeit für dich Helen

Zitat: (Original von luanna am 31.07.2011 - 10:22 Uhr) dein gedicht haut mich nicht um, aber das wunderschöne GEMÄLDE mag ich sehr..

:-))))))))))))))))))) bin immer ehrlich und MUTIG

du solltest an deinem sprachfluß arbeiten.. sprache kompensieren und lebhafter mit worten gestalten, damit sie interessanter wird und den leser auf mehr neugierig macht.. bin beim lesen der 1ten 3 strophen fast eingeschlafen.. smile

nichts für ungut

lg

luanna




Vor langer Zeit - Antworten
luanna sorry.. - dein gedicht haut mich nicht um, aber das wunderschöne GEMÄLDE mag ich sehr..

:-))))))))))))))))))) bin immer ehrlich und MUTIG

du solltest an deinem sprachfluß arbeiten.. sprache kompensieren und lebhafter mit worten gestalten, damit sie interessanter wird und den leser auf mehr neugierig macht.. bin beim lesen der 1ten 3 strophen fast eingeschlafen.. smile

nichts für ungut

lg

luanna



Vor langer Zeit - Antworten
HelenUebler Re: träume sind schäume... - Tja, alles ist interpretionssache gell?

Dir auch einen schönen harmonischen Sonntag. Geniesse deine Zeit. Danke fürs lesen meiner Gedichte.

Herzlichst Helen

Zitat: (Original von Seelenklang am 31.07.2011 - 10:07 Uhr) und doch oft so wie dein gedicht es beschreibt...... :-)))

lg und nice sunday
seelenklang

Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
11
0
Senden

57067
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung