Gedichte
Ich wusste nicht... - inspiriert vom Himmelskind

0
"Loslassen kann sehr erleichtern, wenn man es erst mal hinter sich hat"
Veröffentlicht am 08. Juli 2011, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
© Umschlag Bildmaterial: fleur de la coeur
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Habe hier 2010 als Wega mit Gedichten begonnen, aber das meiste davon ist für mich inzwischen passé. Man lernt auch als Großmutter nicht aus ;-) Bin in der DDR aufgewachsen, immer gerne berufstätig gewesen, links orientiert. In zweiter Ehe verheiratet, gehören zu meiner Familie insgesamt zwei Kinder und drei Enkelinnen. Mein Nick "Fleur de la coeur" (frz., Blume des Herzens) hat nichts mit der Gestalt aus den Harry-Potter-Büchern Fleur ...
Loslassen kann sehr erleichtern, wenn man es erst mal hinter sich hat

Ich wusste nicht... - inspiriert vom Himmelskind

Ich wusste nicht ......

Ich wusste nicht
was es bedeutet
den Augenblick zu genießen
ohne ihn wirklich aufzunehmen
und nur als zweidimensionales
Schwarzweißbild
abzuspeichern
für eine leere Erinnerung

Ich wusste nicht
wie es ist
nur mit den Sinnen
zu trinken
bei durstender Seele
nur mit der Zunge zu kosten

und den Körper
darben zu lassen

Ich wusste nicht
wie es ist
Schönheit
nur mit den Augen zu sehen
aber nicht mit dem Herzen
Musik nur mit den Ohren
zu hören
ohne die Vibration der Seele

Ich wusste nicht
dass Loslassen bedeutet
nur im Jetzt zu leben
denn gestern
warst du noch da


und morgen
werde ich
 dich vergessen haben

© fleur 2011

0

Hörbuch

Über den Autor

FLEURdelaCOEUR
Habe hier 2010 als Wega mit Gedichten begonnen, aber das meiste davon ist für mich inzwischen passé. Man lernt auch als Großmutter nicht aus ;-)
Bin in der DDR aufgewachsen, immer gerne berufstätig gewesen, links orientiert. In zweiter Ehe verheiratet, gehören zu meiner Familie insgesamt zwei Kinder und drei Enkelinnen.

Mein Nick "Fleur de la coeur" (frz., Blume des Herzens) hat nichts mit der Gestalt aus den Harry-Potter-Büchern Fleur Delacour zu tun.

Inzwischen bin ich im letzten Lebensquartal angelangt, da küsst mich die Muse nur noch selten. ;-(

mariewolf43@gmail.com

Leser-Statistik
169

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Memory 
Liebe Blume,
die Art, wie du das Gefühl beschreibst, gefällt mir immer noch sehr. Du kannst es einfach! Herz und Taler sind schon vergeben.
Ansonsten hadere ich etwas mit dem Zwinkersmiley im Teaser. Loslassen (müssen / wollen) kann so verschieden Gründe haben, wie das Nichtloslassen.
Muss ich mich von einer abgenutzten Bratpfanne trennen, die ich abgöttisch liebte, kann das dennoch gut und schnell gelingen.
Trenne ich mich von einem verirrten Gefühl, weil mir die Vernunft das Loslassen vorschlägt, kann das sehr schmerzen, aber hinterher sicher als Erleichterung empfunden werden.
Wird man praktisch gezwungen, etwas loszulassen, von dem man sich nicht freiwillig trennen wollte, kann das zur Lebensaufgabe werden und ist durchaus nicht „kinderleicht“.

Ich wünsche dir ein schönes langes Wochenende und verschwinde jetzt zur Arbeit. WE gestrichen, aber es ist ja eh egal.
Liebsten Gruß
deine Sabine
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Du hast recht, liebe Sabine, ich habe das Loslassen hier sehr einseitig betrachtet und demzufolge auch den Teaser nicht korrekt bedacht. Habe ihn sofort geändert.
Liebsten Gruß
deine fleur
Vor ein paar Monaten - Antworten
Memory 
Ach, das hättest du nicht tun müssen, es ist ja dein Buch.
Ich habe nur meine Meinung geschrieben, die ja nicht allgemeingültig ist :))
Lieben Gruß noch einmal
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR Nein, du hast recht. Ich habe das Loslassen nur einseitig betrachtet.
Ist besser so! :-)
Vor ein paar Monaten - Antworten
Nereus Erst wenn mann den Verlust erlebt fragt man sich , was hätte ich noch schöner machen können oder sollen, dann drücken die Zweifel fast schwerer als der Erdanziehung, die Gefahr sich zu krümmen ist Realität.
Doch wenn die guten Zeiten wieder in der Gedächnisküche ihren Brodem steigen lassen, kann ich fast schweben
dankend lieben gruss
markus
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR Danke dir herzlich, lieber Markus, es leben so viele schöne Erinnerungen in uns, die wir mitnehmen ins neue Leben.
Lieben Gruß
fleur
Vor ein paar Monaten - Antworten
Nereus Danke liebe Fleur !
(muss ich Sorge tragen?)
lieben gruss
markus
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR Aber nein, alles im grünen Bereich! ;-)
Vor ein paar Monaten - Antworten
KaraList Das sind bemerkenswerte Zeilen ... ich lese daraus eine innere Distanz zum "Erleben im Jetzt", wann immer auch dieses Jetzt war. Eine Erfahrung, die man eigentlich nicht machen möchte, liebe Fleur.
LG
Kara
Vor ein paar Monaten - Antworten
FLEURdelaCOEUR 
Ja, liebe Kara, manchmal geht man auch Irrwege, lernt aber sehr viel dabei. Ohne das wäre ich nicht hier. :-)
Ganz lieben Dank für alles, vor allem aber für dein Verständnis!
fleur
Vor ein paar Monaten - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
123
0
Senden

55883
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung