Gedichte
Erkenntnis des Tages

0
"Erkenntnis des Tages "
Veröffentlicht am 08. Juni 2011, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Nach zwei Jahren Pause, bin ich jetzt endlich wieder da! ^-^ Ich hoffe ich finde hier schon bald wieder Anschluss. Neue Texte werde ich natürlich auch bald hochladen.
Erkenntnis des Tages

Erkenntnis des Tages

Beschreibung

Aufgrund der so verschiedenen Sichtweisen hab ich eine kurze Erklärung ans Ende gepackt. Ich liebe Diskussionen und konstruktieve Kritik. Aber ich kann mit oberflächlichen Kommentaren nix anfangen, Sorry. So far, viel Vergnügen beim, Lesen (und Interpretieren)! =^,-,^=

Nachwort

Ich glaub ich muss mich da mal ein klein wenig selbst erklären:
Es geht mir hier nicht um "Beziehungen" von Menschen im allgemeinen.
Ich finde es auch nicht im geringsten abwertend wenn man feststellt dass eine
Person mit der man schon eine gewisse Zeit verbracht hat, sich plötzlich von
einer anderen Seite zeigt. Bzw. man durch ein Geschehen oder einen Satz, man
selbst plötzlich etwas anders sieht.

Es geht mir einfach nur um den Moment!
Wir wissen niemals alles von einer Person. Und es kann immer passieren das wir
jemand glauben zu kennen und ihn mögen, und er sich mit einem Satz "unbeliebt" macht.
Es geht mir auch nicht darum jemanden wegen einer dummen Bemerkung von der
Weihnachtsliste zu streichen. Wer versucht zu vertrauen, obwohl dies schon oft enttäuscht
wurde, weiß wie es sich anfühlt plötzlich mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten zu erkennen.
Obwohl man diesen Freundschaft doch anfangs vielleicht so sehr wollte.

Das is jetz mehr geworden als ich eigentlich dazu sagen wollte, aber mich regt der Vorwurf der
Verallgemeinerung, wenn man vor allem selbst verallgemeinert, einfch nur auf.

LG und bis zum nächsten Missverständniss =^,-,^=

Erkentniss ohne zu Erkennen

Je näher wir uns kommen
Desto weniger mögen wir uns

Je mehr wir von einander erfahren
Desto weniger wollen wir uns

So nah warst du mir als du noch weit entfernt
So fremd scheinst du mir, nach nur einem Satz

Je mehr du über dich erzählst
Desto weniger bin Ich dazu bereit

Je mehr ich versuche zu verstehen
Desto weniger will ich überhaupt noch geben

So vieles gefällt mir was auch dir gefällt
So verschieden ist doch der Blick der darauf fällt

Und je mehr ich mich den Menschen näh' re
Desto weniger will ich bei ihnen sein     

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_54419-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_54419-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_439267.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_439268.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_439525.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_439526.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Zalamanda
Nach zwei Jahren Pause, bin ich jetzt endlich wieder da! ^-^
Ich hoffe ich finde hier schon bald wieder Anschluss.

Neue Texte werde ich natürlich auch bald hochladen.

Leser-Statistik
122

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
UteSchuster Re: Re: danke für die ausführliche Erklärung - Oja das ist mir nicht fremd. Dann muss die Wut irgendwo raus. Ich bevorzuge den Wald. Klappt meistens sehr gut.
Mir hat mal ein Autor gesagt, wenn Du Dein Gedicht veröffentlichst, dann kann jeder es lesen wie er möchte. Danach woltle ich versuchen, keine Erklärungen mehr abzugeben, über das, was ich sagen will, es hat leider bis heute nicht geklappt

Liebe Grüße

Ute
Zitat: (Original von Zalamanda am 09.06.2011 - 12:50 Uhr) Ok, das kann ich nen bisl verstehen.
Vielleicht klingt es tatsächlich verachtend.
Aber das gehört in dem Moment für mich dazu. ^-^°
So fies das auch klingt, aber wenn man gerade verletzt wurde oder sich anderweitig schlecht fühlt, achtet man nicht auf seine Wortwahl.
Zumindest ich nicht immer... ^-^°

Zitat: (Original von UteSchuster am 08.06.2011 - 22:19 Uhr) ich kann Deine Verse nachvollziehen, unabhängig von Liebe und Freundschaft.
Nur die beiden letzten Sätze, sind dermaßen destruktiv und verallgemeinernd, dass ich sie nicht so ganz verstehen kann.

Bein einem Menschen, ja, aber das auf alle Menschen zu beziehen,
das klingt verachtend.

LG Ute


Vor langer Zeit - Antworten
Zalamanda Re: danke für die ausführliche Erklärung - Ok, das kann ich nen bisl verstehen.
Vielleicht klingt es tatsächlich verachtend.
Aber das gehört in dem Moment für mich dazu. ^-^°
So fies das auch klingt, aber wenn man gerade verletzt wurde oder sich anderweitig schlecht fühlt, achtet man nicht auf seine Wortwahl.
Zumindest ich nicht immer... ^-^°

Zitat: (Original von UteSchuster am 08.06.2011 - 22:19 Uhr) ich kann Deine Verse nachvollziehen, unabhängig von Liebe und Freundschaft.
Nur die beiden letzten Sätze, sind dermaßen destruktiv und verallgemeinernd, dass ich sie nicht so ganz verstehen kann.

Bein einem Menschen, ja, aber das auf alle Menschen zu beziehen,
das klingt verachtend.

LG Ute

Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster danke für die ausführliche Erklärung - ich kann Deine Verse nachvollziehen, unabhängig von Liebe und Freundschaft.
Nur die beiden letzten Sätze, sind dermaßen destruktiv und verallgemeinernd, dass ich sie nicht so ganz verstehen kann.

Bein einem Menschen, ja, aber das auf alle Menschen zu beziehen,
das klingt verachtend.

LG Ute
Vor langer Zeit - Antworten
Zalamanda Sooo... - ....dale! =^,-,^=

Damit es vielleicht etwas klarer wird habe ich ein kurzes Statement ans Ende gehangen.
Aber auch da bleibt natürlich jedem selbst überlassen was er heraus liest. ^-^

LG und Vielen Dank für die Kommis!
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Die letzten beiden Zeilen - finde ich zu stark verallgemeinernd, als ob du die Menschen generell nicht magst, so könnte ich mir auch den Kommi von Boris erklären.

Aber alles andere finde ich so gut empfunden und beschrieben, dass es auch mein Favo ist.

LG wega
Vor langer Zeit - Antworten
Zalamanda Re: - Beruhigend dass ich nicht die einzige bin die es irritierte. o.O
Danke fürs Lesen, Bewerten und vor allem fürs Verstehen! *freu*

Zitat: (Original von shirley am 08.06.2011 - 11:29 Uhr) ...vielleicht hatte Boris nur 'nen schlechten Tag. Konnte seinen Kommentar auch nicht verstehen.
Ich finde, in deinen Worten steckt sehr viel Wahrheit. Und es ist ganz gleich,ob wir von Beziehungen, Freundschaften oder allgemein menschlichem Kontakt reden. Manchmal ist es so. Leider oder zum Glück...

Vor langer Zeit - Antworten
Zalamanda Re: ... - Genau das ist es. Das erkennen wie eine Beziehung, egal wie nah oder oberflächlich sie sein mag, sich verändert.
Danke für den Favo, das freut mich ehrlich. ^-^
Zitat: (Original von Seelenblume am 08.06.2011 - 10:07 Uhr) oh dies kann ich sehr sehr gut nachvollziehen!
Und trotzdem ist es nur eine Erkenntnis, nicht wahr?
Mein Favo für heute, Gruß Seelenblume

Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
16
0
Senden

54419
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung