Gedichte
Moralpredigt - (Der Hilfeschrei einer Toten)

0
"Moralpredigt - (Der Hilfeschrei einer Toten)"
Veröffentlicht am 19. November 2010, 8 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen. Mit lieben Grüßen euer/Ihr Norbert (van Tiggelen) Meine bisherigen Buchveröffentlichungen: Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015 ISBN: 978-3738617566 Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015 ISBN: 978-3734763984 Unser Revier - das ...
Moralpredigt - (Der Hilfeschrei einer Toten)

Moralpredigt - (Der Hilfeschrei einer Toten)

Beschreibung

Dieses Gedicht schrieb ich für eine Frau, die nicht mehr lange zu leben hat. Es ist ihr großer Wunsch bei ihrer Beerdigung der Menschheit noch einmal die Meinung zu sagen.

"Moralpredigt"

(Der Hilfeschrei einer Toten)

Schaut euch an - mein Herz, es ruht,
fühle mich jetzt richtig gut,
denn mir wurde langsam klar:
Gunst war hier kaum auffindbar.

Macht euch um mich keine Sorgen,
denn ich spür’ den neuen Morgen.
Endlich weg von dieser Welt,
wo das liebe Geld nur zählt.

Freundschaft ist meist nur ein Wort,
Mobbing euer Lieblingssport,
kommt nur an, wenn’s bei Euch raucht,
Hilfsbereitschaft wird missbraucht.

Kinderzimmer - Ort des Grauens,
kaum noch Spuren des Vertrauens,
Stil und Anstand sind zunichte,
guter Wortschatz ist Geschichte.

Neid und Raffgier - Herr der Sinne,
wichtig sind euch nur Gewinne,
kaum Respekt vor alten Schwachen,
haben lang schon nichts zu lachen.

Internet verseucht die Seelen,
seht, wie sich die Kinder quälen,
Trauermärsche sprechen Bände,
Amokläufe ohne Ende.

Faulheit wird hier gut bezahlt,
mancher Nichtsnutz damit prahlt,
Widerstände, sie verstummen,
die Malocher sind die Dummen.

Alkohol beherrscht das Denken,
dumme Eltern Kinder lenken,
pfeifen auf Moral und Sitte,
kennen nicht das Wörtchen „Bitte“.

Tiere werden totgequält,
denn der Pelz am Körper zählt,
Brillianten an den Händen,
„Deutsche raus“ steht an den Wänden.

Legostein und Teddybär,
sind des Kindes Freud nicht mehr,
lieber eine Spielkonsole,
Fahrtenmesser und Pistole.

Nächstenliebe wird verspottet
und durch Undank ausgerottet,
der Dank - er ist, man wird belogen
und sogar durch den Dreck gezogen.

Panzer, die bewirken Schäden,
sind die Hits in Spielzeugläden.
über Kriege wird gelacht -
Mann, habt Ihr es weit gebracht!

Ruhm und Prunk - der Stolz der Reichen,
gehen sehr oft über Leichen,
die Welt verliert das Gleichgewicht,
schlimm ist nur, ihr merkt es nicht.

Warum wartet ihr so lange,
ist Euch denn nicht etwas bange?
Muss denn erstmal was geschehen?
Mann, ich könnt’ im Grab mich drehen!

Ganz zum Schluss noch einen Rat:
Schreitet langsam mal zur Tat,
fanget an zu überlegen,
allein schon eurer Kinder wegen.

©Norbert van Tiggelen
(Schreiber1964)

Inspiriert von Liselotte Böhme und Erika Meures

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_44341-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_44341-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_307367.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_307368.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_307369.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_307370.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_307371.png
0

Hörbuch

Über den Autor

NorbertvanTiggelen
Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen.

Mit lieben Grüßen euer/Ihr
Norbert (van Tiggelen)

Meine bisherigen Buchveröffentlichungen:


Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015
ISBN: 978-3738617566

Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015
ISBN: 978-3734763984

Unser Revier - das Ruhrgebiet ... ,mit Ecken und Kanten aus Kohle und Stahl, doch ganz tief im Herzen oft treu und loyal! 25.11.2014
ISBN: 978-3735757999

Nackte Tatsachen ... ,denn wegschauen bringt uns allen nichts! 25.08.2014
ISBN: 978-3735743473

Weisheiten ... ,erlebt, verdaut, betrachtet - geschrieben! 11.07.2014
ISBN: 978-3735757418

Aufrecht gehen ... ,das Buch für Menschen mit Rückgrat! 23.06.2014
ISBN: 978-3735742827

Streicheleinheiten ... ,was ich Dir immer mal sagen wollte! 19.06.2014
ISBN: 978-3735739896

Stolpersteine ... ,das Leben ist nicht immer fair! 18.06.2014
ISBN: 978-3735741578

Galgenhumor ... ,wer zuletzt lacht, lacht am besten. 06.06.2014
ISBN: 978-3735792037

Na(rr)türlich van Tiggelen 20.3.2014
(ISBN: 978-3735791542)

"Narrenfreiheit" - 20.12.2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)

"Mensch Meier" - November 2012
(ISBN: 978-3864830198)

"Von A bis Zett" - November 2011
(ISBN: 978-3864830037)

"Kopfkino" - Juni 2011
(ISBN: 978-3940119674)

"Ende gut, alles gut" - Oktober 2010
(ISBN: 978-3940119520)

"6 vor 12" - Dezember 2009
(ISBN: 978-3940119346)

Leser-Statistik
423

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
matzetino Und fast niemand unternimmt etwas.

LG Martina
Vor langer Zeit - Antworten
Gast wie schön geschrieben.Ob man daraus lernt ? Ich denke nicht...schade !!
Vor langer Zeit - Antworten
NORIS Diesem Text ... - kann ich mich nur voll anschließen. Diese Worte sind auch mir aus der Seele gesprochen.

Zum Glück gibt es aber auch schon andere Tendenzen, über welche LEIDER in den Medien zu wenig berichtet wird.

LG Heidemarie
Vor langer Zeit - Antworten
MarieLue Klasse geschreiben .... - ... mehr davon.

Herzliche Grüße
Marie Lue
Vor langer Zeit - Antworten
Markus ***** - So schlimm ist die Welt nicht in ihrer Gesammtheit.
UND DAS IST DAS G U T E DARAN
lieben gruß
markus
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Traurig, wenn jemand am Sterbebett solche Gedanken hat - Natürlich gibt es viel Schlechtes auf der Welt, aber sie ist nicht nur schlecht. Und wer nur das "Negative" sieht, ist genauso ignorant wie der, der vor allem Schlechten die Augen verschließt.
Ich weiß nicht, ob die Dame wirklich so gedacht hat ODER ob Du ihr die Worte in den Mund gelegt hast. Wenn sie so gedacht hat, tut sie mir post mortem noch leid.
Formal ist es gut, inhaltlich ist es mir eine zu einseitige Abrechnung mit der Menschheit.
Liebe Grüße
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Re: Re: wie arm muss dieser Mensch sein, wenn das in ihm ist. -
Zitat: (Original von UteSchuster am 30.11.2010 - 22:26 Uhr)
Zitat: (Original von NorbertvanTiggelen am 30.11.2010 - 10:18 Uhr)
Zitat: (Original von UteSchuster am 25.11.2010 - 22:32 Uhr) Ich war vor 2 Tagen auf einem Begräbnis.

Die Dame war alleinstehend, immer. Sie war von Liebe umgeben, von ihrem Neffen und dessen Frau. Sie ist im gleichen Bett gestorben, in dem sie auch geboren wurde.

Sie war dankbar, wenn man ein liebes Wort mit ihr sprach, sie lachte jeden an. Wie glücklich muss Tini gewesen sein und auch jetzt sein.

Manchmal muss ich weinen, weil ich so glücklich bin.
Keine Ahnung warum mich der liebe Gott vor 10 Jahren auf dieses Stückchen Erde gesetzt hat. Aber ich bin sicher er weiß warum.

ganz liebe Grüße an dich,

deine Ute



Hallo Ute!

Ich hoffe es werden mindestens noch 50 weitere! Du hast es bestimmt verdient, das weiß er! ;-)
LGNorbert



lach. jeder hat es verdient,

LG Ute



Nähh... nicht jeder........

Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: Re: wie arm muss dieser Mensch sein, wenn das in ihm ist. -
Zitat: (Original von NorbertvanTiggelen am 30.11.2010 - 10:18 Uhr)
Zitat: (Original von UteSchuster am 25.11.2010 - 22:32 Uhr) Ich war vor 2 Tagen auf einem Begräbnis.

Die Dame war alleinstehend, immer. Sie war von Liebe umgeben, von ihrem Neffen und dessen Frau. Sie ist im gleichen Bett gestorben, in dem sie auch geboren wurde.

Sie war dankbar, wenn man ein liebes Wort mit ihr sprach, sie lachte jeden an. Wie glücklich muss Tini gewesen sein und auch jetzt sein.

Manchmal muss ich weinen, weil ich so glücklich bin.
Keine Ahnung warum mich der liebe Gott vor 10 Jahren auf dieses Stückchen Erde gesetzt hat. Aber ich bin sicher er weiß warum.

ganz liebe Grüße an dich,

deine Ute



Hallo Ute!

Ich hoffe es werden mindestens noch 50 weitere! Du hast es bestimmt verdient, das weiß er! ;-)
LGNorbert



lach. jeder hat es verdient,

LG Ute
Vor langer Zeit - Antworten
KarinB Re: Re: Das erinnert mich an einen ......... - Das ist jetzt interessant was Ute geschrieben hat. Ich war nämlich in diesem Jahr auch auf einer Beerdigung von einer alten ledigen Frau. Ich werde sie nie vergessen. Immer wenn sie mich sah, hat sie schon von Weitem gesagt: Ich freu mich immer so wenn ich Dich sehe, ich hab Dich total lieb. Sie war immer aufgestellt, stets ein lustiger oder auch weiser Spruch auf den Lippen und einfach eine Seele von Mensch. Es ist so schön, dass auch ich so leben kann, dass ich Anderen Liebe, Friede und Hoffnung weiter geben kann. Wo immer man grad hin geschickt wird im Leben. Und grad Heute ging es mir wie Ute. Ich konnte zu meinen Lieben sagen: Ich bin so glücklich und hatte echt eine kleine Träne in den Augen.

LG Karin


Zitat: (Original von NorbertvanTiggelen am 30.11.2010 - 10:16 Uhr) Zitat: (Original von KarinB am 25.11.2010 - 01:07 Uhr) Onkel der total einsam und verbittert von dieser Welt ging. Traurig wenn ein Mensch so gehen muss.

LG Karin

Hallo Karin!
Ja, sehr traurig.
LGNorbert
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: -
Zitat: (Original von Sigrid am 27.11.2010 - 09:35 Uhr) Das gefällt mir sehr, sehr gut Norbert
Es ist ja auch so, es wird noch nicht zu ende sein,
viele Menschen machen fehler schade.
Man soll halt daraus lernen, aber die meißten sind einfach zu dumm dazu
sorry aber so ist die Realietät.



HAllo Sigrid!
Stimmt und nicht selten kommt auch noch Sturheit dazu.
LGNorbert
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
26
0
Senden

44341
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung