Gedichte
herbstWUNDER - Der Herbst ist des Jahres schönstes farbiges Lächeln. Willy Meurer (*1934)

0
"Wirf deine Gedanken wie Herbstblätter in einen blauen Fluss... Buddha"
Veröffentlicht am 01. Oktober 2010, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

" Ein Pfeil kann nur abgeschossen werden, wenn man ihn zurück zieht. Wenn das Leben dich also mit Schwierigkeiten zurück zieht, bedeutet dies, dass es dich zu etwas tollem bringen wird. Also fokussiere und ziele." Verfasser unbekant ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ *** Kleine Information an meine Leser: seit meiner Kindheit liebe ich LYRIK/GEDICHTE! Lyrik ist für mich die Sprache der Seele und der Herzschlag der ...
Wirf deine Gedanken wie Herbstblätter in einen blauen Fluss... Buddha

herbstWUNDER - Der Herbst ist des Jahres schönstes farbiges Lächeln. Willy Meurer (*1934)

"Sommer - entflogener Traum! Und Frühling - welch sagenhaft fernes Gerücht! Ein welkes Blatt treibt still im weiten Raum, und alle wissen: Herbst."
Mascha Kaléko






herbstWUNDER himmelsschwäne ziehen wortlos südwärts hauchen den letzten kuß auf herbstlandschaftsMEERE luanna, 1. oktober 2010












0

Hörbuch

Über den Autor

luanna
" Ein Pfeil kann nur abgeschossen werden, wenn man ihn zurück zieht. Wenn das Leben dich also mit Schwierigkeiten zurück zieht, bedeutet dies, dass es dich zu etwas tollem bringen wird. Also fokussiere und ziele."
Verfasser unbekant

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

*** Kleine Information an meine Leser: seit meiner Kindheit liebe ich LYRIK/GEDICHTE!

Lyrik ist für mich die Sprache der Seele und der Herzschlag der Zeit. Ich muss etwas fühlen, hautnah erleben, erst dann und nur dann kann ich zum Bleistift greifen, um zu schreiben. Mit dem Schreiben schenke ich meinen erlebten/durchlebten Emotionen ein Gesicht!

Jede Dichtung ist für mich ein eine Art Kunswerk, im Sinne von sprachliche Faszination. Ich spiele gerne mit Buchstaben, zaubere daraus neue Worte. Die Worte müssen stets fließen, ähnlich wie ein Rinnsal/Bach, seine zarten Wellen den Leser streifen, sanft berühren und irgendwie auch *mitreißen und verzaubern*.

Meine Worte sollen den Leser für kostbare Augenblicke aus seinem Alltag entführen, ihm Entspannung und Glückberührungen schenken.

All das ist nur möglich, wenn das geschriebene Wort dort ankommt, von wo es zum Leser auf die Reise geht: HERZEN.
:-))


" Ich liebe Gedichte und lese daher nur GEDICHTE ! "

*** DANKE für Nachsicht und BITTE nicht zu arg enttäuscht sein! Mußte während der Schulzeit einfach so viel Literatur verschlingen, dass ich bis HEUTE immer noch satt bin!
:-)))

Leser-Statistik
39

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Enya2853 Jeden Tag möchte ich auf den "Herbstlandschaftsmeeren" schweben, mich an den Farben satt trinken, die Luft atmen, die noch nicht nach Moder schmeckt.
So schöne Zeilen von dir.
Lieben Gruß
Enya
Vor ein paar Monaten - Antworten
luanna Liebe Enyuschka,

ich war ewig nicht mehr im Wald, obwohl er direkt hinter dem Haus beginnt und hatte bis dato auch keine Möglichkeit, um

°°°° auf den "Herbstlandschaftsmeeren" zu schweben, mich an den Farben satt zu trinken, die Luft einzuatmen. °°°° ~ so ein zarter Wortestrauß..

M E R C I

Liebe Mittagsgrüße

Nelly
Vor ein paar Monaten - Antworten
derrainer liebe Nelly ,
der herbst ist eine schöne Jahreszeit , leider zu kurz , und manchmal sehr wechselhaft , wie der mensch selbst ,
wir sind Natur ,,,

lieben gruß rainer
Vor langer Zeit - Antworten
luanna 
Salü Rainer,

auch hier * D A N K E * für deinen Besuch und schallenden APPLAUS für

"" der herbst ist eine schöne Jahreszeit , leider zu kurz , und manchmal sehr wechselhaft , wie der mensch selbst ,
wir sind Natur ,,, ""

"Frühling und Herbst: Die Hebammen von Mutter Natur."
Pyhrr, Gabriele Renate

+

" Die Gesetze der Schöpfung und der Natur lassen sich von uns als Menschen niemals ändern, wir müssen sie mit Verantwortung und Achtsamkeit befolgen. "
Schübel, Nicole

MORGENgruß

Nelly
Vor langer Zeit - Antworten
KaraList Ach ja ... das hast Du schön in Worte gefasst, liebe Nelly.
Bei uns zeigt sich das "Herbstlandschaftsmeer" heute grau und matschig. :-(
Liebe Grüße zu Dir an die Saar
Kara
Vor langer Zeit - Antworten
luanna Liebe Kara,

die Saar ertrank an 2. Feiertagen im Sonnenlicht des Herbstes bei + 16° C gestern und heute bei + 13° C.

Unweit von her gibts es einen herrlichen Park. Um diese Jahreszeit zieht er sehr viele Besucher an. Habe es heute bis zum Stadtpark fußmäßig leider nicht geschafft, konnte aber lachende Kinder hören und am blauen Himmel sah ich einen Ultraleichtflieger seine Kreise ziehen - Frau ist ZUFRIEDEN!

MERCI

La Le Lu

N8gruß

Nelly


Vor langer Zeit - Antworten
Finnley Hallo Luanna, ich bastle auch an einem Herbstgedicht..:-))) Deins ist wunderschön!
Gruß Finn
Vor langer Zeit - Antworten
luanna 
Hallo Finn,

diese Paar Zeilen sind aus der Mottenkiste, die Gestaltung verschlang jedoch HEUTE gute 3 Std. vom Feiertag. Ich habe es einfach geschehen lassen, denn

"Gut Ding will Weile haben!", so ist es doch.
:-))

Folgendes Gedicht wird dich ansprechen:

"Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt."

Christian Friedrich Hebbel

~~~ M e r c i ~~~

La

Le

Lu(anna)
Vor langer Zeit - Antworten
Finnley Tolle Mottenkiste, bewahre sie gut auf!
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
22
0
Senden

41730
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung