Gedichte
Zerrissen

0
"Zerrissen"
Veröffentlicht am 28. September 2010, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

"Der Lyriker bringt seine Gefühle zum Markt wie der Bauer seine Ferkeln." Wilhelm Busch Habe hier 2010 mit Gedichten begonnen, aber das meiste davon ist für mich inzwischen passé. Man lernt auch als Großmutter nicht aus ;-) Bin in der DDR aufgewachsen, immer gerne berufstätig gewesen, links orientiert. In zweiter Ehe verheiratet, gehören zu meiner Familie insgesamt zwei Kinder und drei Enkelinnen. Den Nick "Fleur de la coeur" hat ...
Zerrissen

Zerrissen

zerrissen

schwarzer lavastrand - mein kissen
an steiler küste hingestreckt
von schweren träumen - wie zerrissen
schaudernd in der früh geweckt

wolken düstern trüb den himmel
kühl und einsam liegt der strand
sehnsuchtsvogel ist entschwunden
als ich ihm entzog die hand

lieblich hat er mir gesungen
meine seele zart berührt
doch sein lied ist nun verklungen
nachdem mein zögern er gespürt

gern wär ich mit ihm geflogen
jedoch mein herz ist zweigeteilt
zum einen zärtlich ihm gewogen
zum andern im gestein verkeilt


ich selbst hab mich an fels gekettet
erwählte diesen öden ort
dereinst zu meiner daseinsinsel
und kann nun nimmer von hier fort

leb wohl du sanfter sehnsuchtsvogel
doch meine seele fliegt mit dir
und der schönste deiner träume
wohnt für immer jetzt in mir

(C) fleur 2010

0

Hörbuch

Über den Autor

FLEURdelaCOEUR
"Der Lyriker bringt seine Gefühle zum Markt wie der Bauer seine Ferkeln."
Wilhelm Busch

Habe hier 2010 mit Gedichten begonnen, aber das meiste davon ist für mich inzwischen passé. Man lernt auch als Großmutter nicht aus ;-)
Bin in der DDR aufgewachsen, immer gerne berufstätig gewesen, links orientiert. In zweiter Ehe verheiratet, gehören zu meiner Familie insgesamt zwei Kinder und drei Enkelinnen.

Den Nick "Fleur de la coeur" hat seinerzeit meine Freundin Seelenblume für mich ausgesucht. Er hat nichts mit der Gestalt aus den Harry-Potter-Büchern Fleur Delacour zu tun.

Inzwischen bin ich im letzten Lebensquartal angelangt, da küsst mich die Muse nur noch selten. ;-(

mariewolf43@gmail.com

Leser-Statistik
110

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
FLEURdelaCOEUR Re: wunderschöne zeilen -
Zitat: (Original von Himmelskind am 29.09.2010 - 13:57 Uhr) so voller melancholie....

lg

birgit

Danke dir, schön, dass es wieder gut ankommt.

LG wega
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Re: Ein schöner tiefgründiger Text. -
Zitat: (Original von Fuchs1957 am 28.09.2010 - 22:44 Uhr) Wenn meine müden Gehirngänge das so mitbekommen haben. Ist die Frau in ihrem Schicksal gefangen durch eben diesen Kranken Mann. Sehr traurig!
Steffen

Ja, so hatte ich es mir vorgestellt. Aber es ist ja nur fiktiv, es gibt und gab sie nie.
Danke dir, Steffen.
LG wega
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Re: Re: Re: Ach was soll ich sagen, -
Zitat: (Original von UteAnneMarieSchuster am 28.09.2010 - 23:16 Uhr)
Zitat: (Original von wega am 28.09.2010 - 19:35 Uhr)
Zitat: (Original von UteAnneMarieSchuster am 28.09.2010 - 19:22 Uhr) ich könnte sagen Wegatief und so wunderbar verzichtend. Ein Traum.

Ich schließe mich Karin an indem auch ich den letzten Absatz, als absoluten Favoriten wähle.

Liebste Grüße deine Ute


Wegatief - oh danke, das nehme ich als großes Kompliment. Nur mit dem Verzichten und Loslassen habe ich es nicht so, das ist mein Fehler.

Für den Favoriten drück ich dich mal ganz doll,
deine wega



ich bin mir sicher, du hättest mich auch ohne Favo gedrückt

liebste Grüße deine Ute

Lach***** ganz bestimmt, meine Süße!
deine wega
Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: Re: Ach was soll ich sagen, -
Zitat: (Original von wega am 28.09.2010 - 19:35 Uhr)
Zitat: (Original von UteAnneMarieSchuster am 28.09.2010 - 19:22 Uhr) ich könnte sagen Wegatief und so wunderbar verzichtend. Ein Traum.

Ich schließe mich Karin an indem auch ich den letzten Absatz, als absoluten Favoriten wähle.

Liebste Grüße deine Ute


Wegatief - oh danke, das nehme ich als großes Kompliment. Nur mit dem Verzichten und Loslassen habe ich es nicht so, das ist mein Fehler.

Für den Favoriten drück ich dich mal ganz doll,
deine wega



ich bin mir sicher, du hättest mich auch ohne Favo gedrückt

liebste Grüße deine Ute
Vor langer Zeit - Antworten
Fuchs1957 Ein schöner tiefgründiger Text. - Wenn meine müden Gehirngänge das so mitbekommen haben. Ist die Frau in ihrem Schicksal gefangen durch eben diesen Kranken Mann. Sehr traurig!
Steffen
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Re: die erinnerung -
Zitat: (Original von zwinkerherzl am 28.09.2010 - 20:49 Uhr) ist ein fels für sich.möge sie den traum weiter in sich tragen.
lg dany

Danke dir ganz lieb,
LG wega
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Re: Re: Re: Das lese ich mit so manchem........ -
Zitat: (Original von KarinBalmer am 28.09.2010 - 19:47 Uhr) Könnte mir vorstellen zuerst in die Tiefe, dann aber auf die Plattform von welchem sie sagen konnte, jetzt hab ich wieder festen Boden unter meinen Füßen. Und die Zukunft wird gut sein

LG Karin


Zitat: (Original von wega am 28.09.2010 - 19:04 Uhr)
Zitat: (Original von KarinBalmer am 28.09.2010 - 18:48 Uhr) tiefen Seufzer des Verstehens. Wunderbarer Text mit sehr viel Tiefe. Die letzte Strophe mag ich ganz besonders.

Kommt in meine Favogalerie

LG Karin

Liebe Karin, ich danke dir.
Die letzte Strophe - das habe ich bei dir nicht anders erwartet.
Aber ich mag mir nicht vorstellen, wie es ihr danach ergangen ist.....

GglG wega


Ja, sicher, aber wenn es nicht nur so eine Verliebthet war, sondern ihr bis in's Mark ging - was man so eine Jahrhundertliebe nennt? Dann lässt sie die fliegen, wie eine Seifenblase? Kann ich mir nicht vorstellen, aber es betrifft sie und nicht mich.... weil jede Liebe anders ist.
Ganz lieben Dank an dich
wega
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
23
0
Senden

41574
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung