Gedichte
Eltern- Führerschein

0
"Eltern- Führerschein"
Veröffentlicht am 22. September 2010, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen. Mit lieben Grüßen euer/Ihr Norbert (van Tiggelen) Meine bisherigen Buchveröffentlichungen: Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015 ISBN: 978-3738617566 Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015 ISBN: 978-3734763984 Unser Revier - das ...
Eltern- Führerschein

Eltern- Führerschein

Eltern- Führerschein

Wenn ich manche Eltern sehe,
trifft mich gnadenlos der Schlag:
In der Wohnung pures Chaos,
laute Partys jeden Tag.

Alkohol beschmutzt das Image,
blauer Dunst am Frühstückstisch;
anstatt Tee und Brot mit Käse,
gibt’s ein Alkoholgemisch.

Holen Eltern ihre Sprosse
dann vom Kindergarten ab,
sind sie oft schon ganz schön knülle
und vom graden Weg fernab.

Meistens ist der Vati fleißig
und darum am Abend breit,
für die Kinder gar nichts Neues,
Jubel, Trubel, Heiterkeit.

Arbeit ist sehr oft ein Fremdwort,
Strom und Miete zahlt der Staat;
wird tagtäglich immer größer,
diese gleichgültige Saat.

Viele Eltern dumm wie Leergut,
haben kaum ein Buch geseh’n,
Kinder bleiben auch zuhause,
Sechs und Fünf sind schließlich Zehn.

Hätte ich in diesem Lande
das Bestimmen ganz allein,
würd’ bei mir so mancher machen
einen Eltern- Führerschein.

©Norbert van Tiggelen

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_301555.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_301556.png
0

Hörbuch

Über den Autor

NorbertvanTiggelen
Lieber Leser! Viel Spaß und eine gute Unterhaltung wünsche ich Ihnen beim Lesen meiner Gedichte und Aphorismen.

Mit lieben Grüßen euer/Ihr
Norbert (van Tiggelen)

Meine bisherigen Buchveröffentlichungen:


Menschenskinder ... ,werdet wach! Taschenbuch 01.07.2015
ISBN: 978-3738617566

Mit freundlichen Grüßen ... ,der Gedichtband speziell für Gästebuch-Einträge im Internet. 23.02.2015
ISBN: 978-3734763984

Unser Revier - das Ruhrgebiet ... ,mit Ecken und Kanten aus Kohle und Stahl, doch ganz tief im Herzen oft treu und loyal! 25.11.2014
ISBN: 978-3735757999

Nackte Tatsachen ... ,denn wegschauen bringt uns allen nichts! 25.08.2014
ISBN: 978-3735743473

Weisheiten ... ,erlebt, verdaut, betrachtet - geschrieben! 11.07.2014
ISBN: 978-3735757418

Aufrecht gehen ... ,das Buch für Menschen mit Rückgrat! 23.06.2014
ISBN: 978-3735742827

Streicheleinheiten ... ,was ich Dir immer mal sagen wollte! 19.06.2014
ISBN: 978-3735739896

Stolpersteine ... ,das Leben ist nicht immer fair! 18.06.2014
ISBN: 978-3735741578

Galgenhumor ... ,wer zuletzt lacht, lacht am besten. 06.06.2014
ISBN: 978-3735792037

Na(rr)türlich van Tiggelen 20.3.2014
(ISBN: 978-3735791542)

"Narrenfreiheit" - 20.12.2013
(ISBN: 978-3-86483-034-1)

"Mensch Meier" - November 2012
(ISBN: 978-3864830198)

"Von A bis Zett" - November 2011
(ISBN: 978-3864830037)

"Kopfkino" - Juni 2011
(ISBN: 978-3940119674)

"Ende gut, alles gut" - Oktober 2010
(ISBN: 978-3940119520)

"6 vor 12" - Dezember 2009
(ISBN: 978-3940119346)

Leser-Statistik
783

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
mukk Erschütternd wahr! Liebe Grüße
Ingrid
Vor langer Zeit - Antworten
NORIS Da kann ich nur 100 % beipflichten. Trotzdem müssten Vor- und Nachteile sorgfältig abgewogen werden. Und bitte niemals das Kind mit dem Bade ausschütten.

LG
Heidemarie
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Ein zweischneidiges ... - ... Thema. Einerseits möchte man Kindern ein solches Schicksal ersparen, andererseits würde sich wohl mehr oder weniger jeder Erwachsene dagegen wehren, würde irgendeine Institution sich erdreisten, ihn auf seine Befähigung als Elternteil hin zu überprüfen ...
Das Schlimme an dem Ganzen ist, dass sich das Verhalten der Eltern meist in den Kindern potenziert ...

Formal - eine gewohnt gute Koile.

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
KleinerFalke All das gab es früher aber auch schon. Früher war es normal, wenn Eltern im Auto oder in der Wohnung geraucht haben. Da hat niemand etwas gesagt. Auch war es üblich, das der Vater am Wochenende in die Kneipe ging und nicht grade nüchtern nach Hause kam. Und damals war es gang und gebe, das gegen ein Kind die Hand erhoben wurde. All das wurde früher nicht angeprangert und nach einem Elternführerschein gefragt.
Ich sage nicht, dass ich dagegen wäre, aber je mehr alles durch die Medien getrieben wird, desto lauter wird gebrüllt. Mal unter uns: ich finde es gut so. Den Führerschein hätte es schon früher geben sollen.

Was den Staat angeht, naja, ich denke darüber kann man auch ewig diskutieren....

Liebe Grüße
Melanie
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: bei -
Zitat: (Original von rumpi am 12.01.2012 - 17:45 Uhr) dieser prüfung würden viele durchfallen,und das wäre auch besser so!

lg,karsten


Hallo Karsten!
Das glaub mal.... schlimm ist nur - es werden immer mehr. :(
Vielen Dank auch den anderen für ihre Kommentare.
LGNorbert
Vor langer Zeit - Antworten
rumpi bei - dieser prüfung würden viele durchfallen,und das wäre auch besser so!

lg,karsten
Vor langer Zeit - Antworten
Windflieger Re: Re: Re: Re: Eltern - Führerschein... -
Zitat: (Original von NorbertvanTiggelen am 22.11.2010 - 13:24 Uhr)
Zitat: (Original von Windflieger am 14.11.2010 - 21:24 Uhr)
Zitat: (Original von NorbertvanTiggelen am 14.11.2010 - 15:13 Uhr)
Zitat: (Original von Windflieger am 22.09.2010 - 18:52 Uhr) Aber was macht man mit den Kindern derer, die ihn nicht bestehen?
LG Ivonne



Tja liebe Ivonne...... genau an diesem Punkt beisst die Katze sich in ihren eigenen Schwanz hinein..... Wenn wir für diese Kinder Heime bauen würden, müssten es ganze Wohnblöcke sein..... Vorteil...... wir haben wieder weniger Arbeitslose.

LGNorbert

Stimmt! Aber Nachteil, in Heimen ist die Bindung niemals so stark wie zu eigenen Eltern bzw Kindern.
GLG Ivonne


Hallo Ivonne!
Das ist wohl leider wahr, aber ich glaube trotzdem daran, das die meisten Heime mehr für eine gute Kindheit tun können, als viele verseuchte Elternhäuser... :(
LGNorbert

Das kann sehr gut sein....leider
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Re: Re: Oh Ja das stimmt und nicht zu knapp -
Zitat: (Original von baesta am 15.11.2010 - 23:02 Uhr)
Zitat: (Original von NorbertvanTiggelen am 14.11.2010 - 15:24 Uhr)
Zitat: (Original von baesta am 22.09.2010 - 23:04 Uhr) mit unserm Staat, da gehts bergab.
Selber denken ist heut nicht mehr in
und Kindererziehung haut auch nicht hin.

Es ist, als würde unser Land in Resignation versinken.

LG Bärbel



Hallo Bärbel!

Wie Recht Du (leider) hast verdammt.
Meine Tochter ist 24 Jahre alt und hat ihre Kinder im KIGA gut im Griff, genauso wie ihre Hunde und ihr Leben im Allgemeinen... woran liegt das wohl?
LGNorbert



Es liegt eigentlich an Jedem selber, wie er sein Leben gestaltet, aber vor allem bei den kleinsten Kindern sollte man schon mit der Erziehung anfangen. Ein polnisches Sprichwort habe ich mir gemerkt: "Wenn Du den kleinen Arsch nicht verhaust, kannst Du später den großen lecken...." Wobei mit "Verhauen" im eigentlichen Sinne Erziehung gemeint ist.
LG Bärbel



Hallo Bärbel!

Lach... da ist verdammt was Wahres dran...... und auch mit dem verhauen finde ich.... ein Klapps auf den Po hat noch niemanden geschadet und Grenzen müssen halt sein.
LGNorbert
Vor langer Zeit - Antworten
NorbertvanTiggelen Re: Re: Re: Eltern - Führerschein... -
Zitat: (Original von Windflieger am 14.11.2010 - 21:24 Uhr)
Zitat: (Original von NorbertvanTiggelen am 14.11.2010 - 15:13 Uhr)
Zitat: (Original von Windflieger am 22.09.2010 - 18:52 Uhr) Aber was macht man mit den Kindern derer, die ihn nicht bestehen?
LG Ivonne



Tja liebe Ivonne...... genau an diesem Punkt beisst die Katze sich in ihren eigenen Schwanz hinein..... Wenn wir für diese Kinder Heime bauen würden, müssten es ganze Wohnblöcke sein..... Vorteil...... wir haben wieder weniger Arbeitslose.

LGNorbert

Stimmt! Aber Nachteil, in Heimen ist die Bindung niemals so stark wie zu eigenen Eltern bzw Kindern.
GLG Ivonne


Hallo Ivonne!
Das ist wohl leider wahr, aber ich glaube trotzdem daran, das die meisten Heime mehr für eine gute Kindheit tun können, als viele verseuchte Elternhäuser... :(
LGNorbert
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
57
0
Senden

41330
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung