Gedichte
Und irgendwie vermiss ich dich

0
"Und irgendwie vermiss ich dich"
Veröffentlicht am 23. August 2010, 2 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Zu meiner Freude hat mir mein Verlag artofarts, ein riesen großes Geschenk gemacht. Frau Bartl hat mir bei youtube ein, von mir gesprochenes Video, meines Buches Prinzessin Emma, gebastelt. Perfekt würde ich mein Sprechen nicht nennen, aber mit ganz viel Herz und Liebe gelesen. Hört doch einfach mal rein. Ich freue mich auf einen Besuch : http://uteschuster.com/ mein blog Ich liebe alles was mich glücklich macht und das ist echt nicht ...
Und irgendwie vermiss ich dich

Und irgendwie vermiss ich dich

Und irgendwie vermiss ich dich,

grad heut an diesem Tag,

könnt weinen noch so bitterlich,

weil ich dich doch so mag.

 

Und irgendwie ist mir noch neu,

dass wir uns nicht mehr sehen,

doch bleib ich meiner Seele treu,

werd es wohl auch verstehen.

 

Und irgendwie da schmeck ich noch,

das Salz auf deiner Haut,

wie herrlich sie nach Seeluft roch,

noch bist du mir vertraut.

 

Und irgendwie fühl ich mich schwach,

kann ohne dich nicht leben,

will schlafen, doch ich bleibe wach,

möcht mich noch einmal geben.

 

Und irgendwie ist mir schon klar,

ich werd dich wieder bitten,

mein Liebling schenk mir noch ein Jahr,

hab einen Tag gelitten.

 

© Ute AnneMarie Schuster

 

 

 

 

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_258900.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_258901.png
0

Hörbuch

Über den Autor

UteSchuster
Zu meiner Freude hat mir mein Verlag artofarts, ein riesen großes Geschenk gemacht. Frau Bartl hat mir bei youtube ein, von mir gesprochenes Video, meines Buches Prinzessin Emma, gebastelt. Perfekt würde ich mein Sprechen nicht nennen, aber mit ganz viel Herz und Liebe gelesen. Hört doch einfach mal rein.


Ich freue mich auf einen Besuch : http://uteschuster.com/ mein blog Ich liebe alles was mich glücklich macht und das ist echt nicht wenig. carpe diem et carpe nocem. Für mich ist ein Traum, den ich schon seit Kindertagen träume, endlich wahr geworden. Was mich aber am meisten bewegt und was ich nun immer beachten werde ist: Wenn du dir etwas wünschst, dann wünsch es dir ganz genau. Glaub an die Erfüllung deiner Wünsche und vor allen Dingen, glaub an dich. An sich selbst zu glauben, das ist die größte Arbeit, aber sie ist zu bewältigen. Der Rat von einem lieben Ratgeber: Halte Dich einfach an meinen Wahlspruch - Du darfst an ALLEM zweifeln, nur nicht an Dir selbst. Ich werde es mir zu Herzen nehmen und dabei immer an dich denken, lieber Horst.

Leser-Statistik
428

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
NORIS .....auch sehnsucht ist eine große kraft...nicht nur liebe.....

lg heidemarie
Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: -
Zitat: (Original von MarianneK am 30.08.2010 - 00:03 Uhr) Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß wie leide ... schnief. ;-)

Tja mich erinnert es irgendwie an mein Tagebuch, da steht so ähnliches drinnen. Eine Woche nicht gesehen und schon kann es einen vor wie ein ganzes Jahr.

Liebe Grüße Marianne




ist das nicht schön, wenn man dann noch einmal erfährt, wie schnell man verzweifelt war.

Liebe Grüße an dich, deine Ute
Vor langer Zeit - Antworten
MarianneK Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß wie leide ... schnief. ;-) Tja mich erinnert es irgendwie an mein Tagebuch, da steht so ähnliches drinnen. Eine Woche nicht gesehen und schon kam es einen vor wie ein ganzes Jahr.

Liebe Grüße Marianne

Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: Ach Ute -
Zitat: (Original von anteus am 24.08.2010 - 18:11 Uhr) Ja Du hast den Trennungsschmerz hier sehr gut beschrieben.
Liebe Grüße
Anteus



vor allen Dingen weil er ja nicht mal einen Tag dauerte. ;-)

Liebe Grüße Ute
Vor langer Zeit - Antworten
anteus Ach Ute - Ja Du hast den Trennungsschmerz hier sehr gut beschrieben.
Liebe Grüße
Anteus

Vor langer Zeit - Antworten
gelberose Re: Re: Re: Re: Schön, -
Zitat: (Original von timeless am 23.08.2010 - 20:41 Uhr)
Zitat: (Original von gelberose am 23.08.2010 - 20:36 Uhr)
Zitat: (Original von timeless am 23.08.2010 - 20:32 Uhr)
Zitat: (Original von gelberose am 23.08.2010 - 19:30 Uhr) wenn man für einen Tag Sehnsucht ein ganzes Jahr zur Belohnung bekommt. Du bist für dein Glück und deine LIebe echt zu beneiden !!

liebste Knuddelgrüße deine Netti:-):-):-)



das heißt ich bin wohl ein bisschen unverschämt, oder?

ganz liebe Grüße an dich meine Netti,

deine Ute

Nein Süße,

Du bist und bleibst einfach WUNDERBAR !!!!

deine Netti

dicke Tränen rollen runter,
schlaf ich oder bin ich munter,
ich finde es nicht :-( :-( :-(

Nun hat es ja geklappt, supi !!!
Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: -
Zitat: (Original von KatharinaEden am 23.08.2010 - 22:21 Uhr) Ich weiß nicht, was ich dir schreiben soll, es ist einfach sehr schön, wie du dieses Gefühl beschrieben hast. Es hat mir wirklich zu Tränen gerührt.

LG Katharina



Liebe Katharina, das wollte ich aber wirklich nicht. Ich danke dir ganz herzlich für deinen Besuch und dass du mich in deine Aboliste genommen hast. Ich fühle mich jedesmal sehr sehr geehrt.

Ganz liebe Abendgrüße deine Ute
Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: Und irgendwie vermiss ich Dich - Zitat: (Original von Fuchs1957 am 23.08.2010 - 21:58 Uhr) Guter Text. aber manchmal vermisse ich die Texte von timeles, alias Ute wirklich. Manchmal bin ich Enttäuscht, wenn keine Nachricht gekommen ist.
Steffen


mehr als 2 darf ich doch nicht schreiben ;-) . Bis du alle 367 Texte gelesen hast, hast du ganz schön zu tun ;-)
Du bist lieb, danke.

liebe Gute Nacht Grüße Ute
Vor langer Zeit - Antworten
KatharinaEden Ich weiß nicht, was ich dir schreiben soll, es ist einfach sehr schön, wie du dieses Gefühl beschrieben hast. Es hat mir wirklich zu Tränen gerührt.

LG Katharina
Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: oh -
Zitat: (Original von rumpi am 23.08.2010 - 21:52 Uhr) wie passen mir deine zeilen.wie angegossen!!!!

gl knuddelgrüße,karsten


Diese Zeilen passen so gut zu meinem Tagebuch vor fast 30 Jahren. Als ich es später mal gelesen habe, da dachte ich: Als ich die zeit durchlitten habe, fühlte ich sie irren lang und als ich auf die Daten schaute, war manchmal nur 1 Tag zwischen den Beiträgen. Das ganze 1. Buch umfasst ein knappes halbes Jahr. 1/2 Jahr in dem ich 100 mal sterben wollte, bestimmt ebenso oft, nie merh lieben wollte und genau so fot, wollte ich mich für immer verlieben.

Die Zeit ist in Leidenszeiten 100mal länger, als ich Glückszeiten. Das ist leider so.

Nur wer ist für diese Ungerechtigkeit verantwortlich? Wieder mal keiner.

ganz liebe Kopfhoch.-Knuddelgrüße deine Ute
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
35
0
Senden

39732
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung