Humor & Satire
Böse Überraschung

0
"Böse Überraschung"
Veröffentlicht am 16. Januar 2007, 4 Seiten
Kategorie Humor & Satire
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Bin in Bremen geboren, lebe jetzt, seit einigen Jahren in 91301 Forchheim.Von 1964 bis 1971 habe ich als freier Publizist bei den - LÜBECKER-NACHRICHTEN *** NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG ***BREMER NACHRICHTEN ***u. a. gearbeitet. Seit 1972 Autor und Kinderbuchautor sowie Kunstmaler.(2 Kinderbücher - eins davon wurde mit dem Prädikat - pädagogisch wertvoll - ausgezeichnet.) Jetzt im Rentenalter, befasse ich mich damit Geschichten und Gedichte zu ...
Böse Überraschung

Böse Überraschung

Beschreibung

Mehr oder weniger ein erzählter Witz

Böse Überraschung

Drei Stunden früher als gewöhnlich kommt ein Polizist vom Nachtdienst nach Hause. Er schliesst die Tür leise auf, zieht seine Schuhe aus um seine Frau nicht zu wecken und schleicht in Richtung Schlafzimmer. Seine Frau, die ihn längst gehört hat und in aller Eile versucht ihren Liebhaber zu verstecken; es aber nicht schafft, bevor die Tür aufspringt, ruft mit zitternder, klagender Stimme: "Liebling, ich habe solche entsetzlichen Kopfschmerzen, mach bitte kein Licht an!"
Der rücksichtsvolle, einfühlsame Ehemann gehorcht natürlich, entkleidet sich im Dunkeln und will ins Bett steigen. Vor Angst, dass es eine böse Überraschung geben könnte, wimmert die Ehefrau erneut: "Mein Schatz, bitte komm noch nicht ins Bett, lauf noch schnell zur Apotheke und hol mir ein paar starke Kopfschmerztabletten!"
Der brave Polizist zieht sich im Dunkeln wieder an, tastet sich bis zur Haustür und läuft los.
In der Apotheke angekommen, äussert er seinen Wunsch und wundert sich über das seltsame Anstarren des Apothekers. "Kennen Sie mich nicht mehr, oder warum begutachten Sie mich so von oben bis unten, ich wohne doch nur ein paar Häuser von hier entfernt."
Trotz dieser Worte bleibt der entgeisterte Blick des Apothekers unverändert, als er erwidert: "Natürlich kenne ich Sie. Sie sind der Polizist Sebastian Schulte von Hausnummer neunundzwanzig:"
"Na, bitte", kommt die forsche Antwort, "und warum starren Sie mich dann so an?"
Der Apotheker tritt einen Schritt zurück bevor er bedächtig stammelnd antwortet: "Ich, ich frage mich nur, warum ein Polizist in der Uniform eines Briefträgers herumläuft."

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_394-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_394-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_190382.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_190383.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Rehmann
Bin in Bremen geboren, lebe jetzt, seit einigen Jahren in 91301 Forchheim.Von 1964 bis 1971 habe ich als freier Publizist bei den - LÜBECKER-NACHRICHTEN *** NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG ***BREMER NACHRICHTEN ***u. a. gearbeitet. Seit 1972 Autor und Kinderbuchautor sowie Kunstmaler.(2 Kinderbücher - eins davon wurde mit dem Prädikat - pädagogisch wertvoll - ausgezeichnet.) Jetzt im Rentenalter, befasse ich mich damit Geschichten und Gedichte zu schreiben und Ölbilder zu malen. Mein Buch, erschienen im August 2008 mit dem Titel - wechselhaft heiter bis wolkig - 302 Seiten, vollgepackt mit humorvollen Geschichten, Gedichten und Aphorismen, aber auch mit nachdenklichen Beiträgen, ist bereits im Handel. Im Juli 2009 ist mein Buch * 222 Gedichte * , 294 Seiten, auf den Markt gekommen und am 22. Mai 2013 habe ich mein neues Buch *DIES & DAS* mit 456 Seiten, voller Gedichte, in den Handel gegeben. Alle drei Bücher sind auch als eBook´s im Handel. Schon im September 2007 habe ich mein Buch * 61 x herzhaft gelacht und 14 x scharf nachgedacht * veröffentlicht. Meine neueste Veröffentlichung \\\"Das Küken namens Peip\\\" Malbuch mit Versen, 30 Seiten, für Kinder ab 3 Jahren - für Euro 4,80 zu erwerben. Versandkosten Euro 0,90 - Meine Homepage sagt Dir mehr, www.rehmann-horst.de und rehmann-horst.jimdo.com - oder bestell Dir ein Buch unter: rehmann.horst@t-online.de

Leser-Statistik
481

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
UteSchuster Re: Re: Hilfe, wenn das mal nicht Klope für die Dame bedeutet. -
Zitat: (Original von Rehmann am 11.04.2010 - 23:24 Uhr)
Zitat: (Original von timeless am 10.04.2010 - 20:49 Uhr) man sollte eben doch ab und an das Licht ein bisschen anmachen.

GLG dein Ute

Man sagt ja nicht umsonst, im Dunkeln lässt sich´s gut munkeln !
LG
H. Rehmann



wenn man dann mit der Rache klar kommt, macht es sicher Spass.
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: -
Zitat: (Original von Shari am 11.04.2010 - 10:15 Uhr) ;-))) Tja... und die Moral von der Geschicht,
irgendwann kommt die Wahrheit ja doch an´s Licht...

Lieben Gruss
Heidi

Stimmt Heidi, irgend wann immer !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: Hilfe, wenn das mal nicht Klope für die Dame bedeutet. -
Zitat: (Original von timeless am 10.04.2010 - 20:49 Uhr) man sollte eben doch ab und an das Licht ein bisschen anmachen.

GLG dein Ute

Man sagt ja nicht umsonst, im Dunkeln lässt sich´s gut munkeln !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: Lach.... -
Zitat: (Original von Gerbera am 10.04.2010 - 18:31 Uhr) Pech gehabt .
Liebe Grüße
Helga

Genau Helga, Pech gehabt !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Shari ;-))) Tja... und die Moral von der Geschicht,
irgendwann kommt die Wahrheit ja doch an´s Licht...

Lieben Gruss
Heidi
Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Hilfe, wenn das mal nicht Klope für die Dame bedeutet. - man sollte eben doch ab und an das Licht ein bisschen anmachen.

GLG dein Ute
Vor langer Zeit - Antworten
Gerbera Lach.... - Pech gehabt .
Liebe Grüße
Helga
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: Bingo! -
Zitat: (Original von mozimi am 10.04.2010 - 00:32 Uhr) ohne Worte!
*lach*
LG Uwe

Danke Uwe !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
mozimi Bingo! - ohne Worte!
*lach*
LG Uwe
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
9
0
Senden

394
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung