Gedichte
Wach endlich auf - wie lange kann man lieben

0
"Wach endlich auf - wie lange kann man lieben"
Veröffentlicht am 03. Juli 2010, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Zu meiner Freude hat mir mein Verlag artofarts, ein riesen großes Geschenk gemacht. Frau Bartl hat mir bei youtube ein, von mir gesprochenes Video, meines Buches Prinzessin Emma, gebastelt. Perfekt würde ich mein Sprechen nicht nennen, aber mit ganz viel Herz und Liebe gelesen. Hört doch einfach mal rein. Ich freue mich auf einen Besuch : http://uteschuster.com/ mein blog Ich liebe alles was mich glücklich macht und das ist echt nicht ...
Wach endlich auf - wie lange kann man lieben

Wach endlich auf - wie lange kann man lieben

Für mich war wirklich immer klar,

ich liebe es mein Leben,

ich denke niemals an den Tod,

mag dieser mir vergeben.

 

Doch ist es gar nicht lange her,

da dacht ich drüber nach,

dass auch mein Leben keines wär,

wenn Leben liegt nur brach.

 

Was mich so sehr ins grübeln bringt,

ich will es dir gern sagen,

es ist, weil du nur nehmen kannst,

siehst nicht den andern klagen.

 

In meinen Augen, ich gestehe,

bist du ein Egoist,

der seinem Lebensmenschen nimmt,

was Lebensfreude ist.

 

Merkst du denn nicht, wie sehr der Mensch,

an deiner Seite leidet,

es fehlt ihm irgendwann die Kraft

und er sich dann entscheidet.

 

Mag sein, dass du mich böse nennst,

doch ich weiß ganz genau,

ich wäre längst schon weggerannt,

wär ich denn deine Frau.

 

O nein denk nicht, ich mag dich nicht,

doch brennt in mir grad Wut,

weil du zerstörst was Liebe ist,

mir fehlte längst der Mut.

 

Kaum hat sie einmal Zeit für sich,

 sind es auch nur Minuten,

dann schreist du schon, 

so hilf mir doch, hab Angst ich muss verbluten.

 

Wie stark muss deine Frau wohl sein,

dass sie das alles schafft,

dich halten wie ein kleines Kind,

ich hätte nie die Kraft.

 

Grade dachte ich darüber nach,

wie würde ich entscheiden,

ich glaub ich würde sterben gern,

statt neben dir zu leiden.

 

Du tötest sie, merkst du das nicht,

in ihr stirbt alles ab,

wenn du nicht lernst für dich zu steh´n,

dann bringst du sie ins Grab.

 

Nicht du bist der, der sterben muss,

nein, du wirst weiter leben,

hinter ihrem Sarg wirst du dann geh`n,

kannst du dir das vergeben?

 

Harte Worte aus meinem Mund, da hast du recht,

ich weine bittre Tränen,

siehst du nicht was du grad zerbrichst,

du solltest dich was schämen.

 

Du bist ein Kind, das Mama schreit,

ist dir das wirklich klar,

was du grad machst, versteh ich nicht,

siehst du nicht die Gefahr?

 

© UteAnneMarieSchuster 3.7.2010 

 

 

 

 

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_337467.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_337468.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_337469.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_337470.png
0

Hörbuch

Über den Autor

UteSchuster
Zu meiner Freude hat mir mein Verlag artofarts, ein riesen großes Geschenk gemacht. Frau Bartl hat mir bei youtube ein, von mir gesprochenes Video, meines Buches Prinzessin Emma, gebastelt. Perfekt würde ich mein Sprechen nicht nennen, aber mit ganz viel Herz und Liebe gelesen. Hört doch einfach mal rein.


Ich freue mich auf einen Besuch : http://uteschuster.com/ mein blog Ich liebe alles was mich glücklich macht und das ist echt nicht wenig. carpe diem et carpe nocem. Für mich ist ein Traum, den ich schon seit Kindertagen träume, endlich wahr geworden. Was mich aber am meisten bewegt und was ich nun immer beachten werde ist: Wenn du dir etwas wünschst, dann wünsch es dir ganz genau. Glaub an die Erfüllung deiner Wünsche und vor allen Dingen, glaub an dich. An sich selbst zu glauben, das ist die größte Arbeit, aber sie ist zu bewältigen. Der Rat von einem lieben Ratgeber: Halte Dich einfach an meinen Wahlspruch - Du darfst an ALLEM zweifeln, nur nicht an Dir selbst. Ich werde es mir zu Herzen nehmen und dabei immer an dich denken, lieber Horst.

Leser-Statistik
6.308

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
koollook Ein ernstes und aufrüttelndes Gedicht.
Auch wieder schön vorgelesen.
Aber am Ende verzichtest du leider aufs Metrum und variierst die Zeilenlänge. Das mag Geschmackssache sein, aber mir gefällt es doch einheitlich.
Trotzdem ein gutes Gedicht.
Vor langer Zeit - Antworten
Gast gedicht - wie wahr, super
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Wach endlich auf - Das was das Gedicht aussagt, erlebe ich auch aus der Ferne bei einer sehr guten Freundin.
Leider kann ich wenig tun, und es tut mir unendlich weh!

Liebe Grüße
Sigrid
Vor langer Zeit - Antworten
GabiRemscheid eine geniales Gedicht, Ute. Danke dafür. Darin finde ich mich in früheren Jahren wieder.

Lieben Gruß
Gabriele
Vor langer Zeit - Antworten
Beplinerin Eines meiner Lieblingsgedichte, das steht fest!
Diese Situation kann ich sehr gut vestehen, zumal sie so (vor-)trefflich beschrieben ist...
Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: Wach endlich auf -
Zitat: (Original von Gast am 28.01.2011 - 18:49 Uhr) schickte meinem Mann sofort das Gedicht, denn es passt wie die Faust aufs Auge. Bin gespannt, wie und ob er darauf reagieren wird, denn gerade heute kam wieder so eine Situation, in der er nur allein entscheidet und mit bösem, befehlsartigem Ausbruch. Morgen ist das Vorbereitungstreffen für den Weltgebetstag, hätte gern teilgenommen, aber er will rechtzeitig zur Familie seiner Tochter fahren, natürlich will ich das auch gerne. Die Fahrt könnte er ja für ca. 2 Stunden später ansetzen, aber das geht bei den Machos nicht. Immer gebe ich nicht nach, aber der Ehefrieden ist mir doch wichtig! Es gibt bei uns leider noch viel schlimmere Probleme, in die wir uns hineinmanövriert haben.
Vielen Dank für dieses Gedicht sagt
Annemarie D.



liebe Annemarie, ich danke dir für die offenen Worte. ich habe es für einen Bekannten egschrieben, nachdem ich mit seiner Frau telefonierte.

Ich weiß wirklich nicht, ob ich das aushalten könnte. Ich denke wenn man vor der Wahl steht, dann hält man durch.

Ganz liebe Grüße

Ute AnneMarie Schuster
Vor langer Zeit - Antworten
UteSchuster Re: Wach endlich auf -
Zitat: (Original von Gast am 28.01.2011 - 14:17 Uhr) Gut beschrieben, wahrhaftig, ich habe vor einiger Zeit etwas ähnliches geschrieben...leider erlebe ich genau den Inhalt dieses Gedichtes seit 15 Jahren, wie so viele andere Frauen auch...

LG
Susanne


ich bekomme das nur aus der Ferne mit, aber es tut so weh und macht so unendlich traurig.

danke Susanne für dein Lesen und deinen Kommentar.

liebe tröstende Grüße Ute
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Re: Wach endlich auf -
Zitat: (Original von Gast am 28.01.2011 - 14:17 Uhr) Gut beschrieben, wahrhaftig, ich habe vor einiger Zeit etwas ähnliches geschrieben...leider erlebe ich genau den Inhalt dieses Gedichtes seit 15 Jahren, wie so viele andere Frauen auch...

LG
Susanne

Vor langer Zeit - Antworten
Gast Re: Wach endlich auf -
Zitat: (Original von Gast am 28.01.2011 - 14:17 Uhr) Gut beschrieben, wahrhaftig, ich habe vor einiger Zeit etwas ähnliches geschrieben...leider erlebe ich genau den Inhalt dieses Gedichtes seit 15 Jahren, wie so viele andere Frauen auch...

LG
Susanne

Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
79
0
Senden

37291
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung