Gedichte
Rentner und Senioren

0
"Rentner und Senioren"
Veröffentlicht am 16. Juni 2010, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Bin in Bremen geboren, lebe jetzt, seit einigen Jahren in 91301 Forchheim.Von 1964 bis 1971 habe ich als freier Publizist bei den - LÜBECKER-NACHRICHTEN *** NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG ***BREMER NACHRICHTEN ***u. a. gearbeitet. Seit 1972 Autor und Kinderbuchautor sowie Kunstmaler.(2 Kinderbücher - eins davon wurde mit dem Prädikat - pädagogisch wertvoll - ausgezeichnet.) Jetzt im Rentenalter, befasse ich mich damit Geschichten und Gedichte zu ...
Rentner und Senioren

Rentner und Senioren

Rentner und Senioren

 

Wie ein Garten ohne Blumen,

wäre Deutschland ohne Rentner,

den Beeten fehlte das Volumen,

sinnlos wären Gartencenter.

 

Keiner pflanzte mehr Gemüse,

niemand würde fleißig misten,

jedes Feld wär eine Wiese,

gäbe es nicht Pensionisten.

 

Aller Wohlstand ging verloren,

die Konjunktur, sie hätt es schwer,

gäb es nicht die Senioren,

wär´n auch die Supermärkte leer.

 

Die Ärzte wären schwer in Not,

gäb´s die Alten nicht in Massen,

sie hätten kaum noch ein Stück Brot,

und natürlich leere Kassen.

 

Dentisten ging es ebenso,

gäb´s nicht den Seniorenrachen,

sie müssten schuften irgendwo,

Zähne gäb´s nicht mehr zu machen,

 

Im Musikantenstadl wär,

ohne Rentner und Senioren,

die ganze Halle völlig leer,

Stefan Mross, er wär verloren.

 

Tanzcafe´s ohne Senioren,

das wäre doch, der Missstand pur,

die Besitzer würden schmoren,

dumm glotzen nur, rund um die Uhr.

 

Was wär an Spaniens Stränden los,

würden Rentner sie nicht füllen,

in den Kassen herrschte Chaos,

Hoteliers vor Wut nur brüllen.

 

Wer macht sich breit in Bus und Bahn,

wer macht mit bei Kaffeefahrten,

Senioren steigen ein spontan,

kaufen Krimskrams aller Arten.

 

So manchen Laden gäb´s nicht mehr,

würd der Rentner nicht drin kaufen,

der Gastwirt schätzt die Alten sehr,

weil sie zahlen und viel saufen.

 

Manch Rentner sind nicht mehr gesund,

in ihrer Art auch nicht bequem,

sie leiden an Gedächtnisschwund,

den Abzockkindern ist´s genehm.

 

Enkel wären nie geboren,

es wär´ im Haus auch nie Geschrei,

gäb´s zuvor nicht die Senioren,

die Kinder zeugten, einst im Mai.

 

Jetzt heißt´s ständig Babysitten,

den Rentnern macht das Wickeln Spaß,

überall wird rumgeritten,

das Enkelchen macht Opa nass.

 

Menschen, die so auf die Schnelle,

die Senioren heiß umwerben,

sollt´ man jagen, auf der Stelle,

diese Leute woll´n nur erben.

 

Ein Teenie lacht, wenn er dies liest,

weiß nicht wie schnell die Zeit vergeht,

dass er doch selbst bald Opa ist,

und alt vor seinen Enkeln steht.

 

Horst Rehmann

16.06.2010

 

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_224406.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_224407.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_224408.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_224409.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_224410.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Rehmann
Bin in Bremen geboren, lebe jetzt, seit einigen Jahren in 91301 Forchheim.Von 1964 bis 1971 habe ich als freier Publizist bei den - LÜBECKER-NACHRICHTEN *** NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG ***BREMER NACHRICHTEN ***u. a. gearbeitet. Seit 1972 Autor und Kinderbuchautor sowie Kunstmaler.(2 Kinderbücher - eins davon wurde mit dem Prädikat - pädagogisch wertvoll - ausgezeichnet.) Jetzt im Rentenalter, befasse ich mich damit Geschichten und Gedichte zu schreiben und Ölbilder zu malen. Mein Buch, erschienen im August 2008 mit dem Titel - wechselhaft heiter bis wolkig - 302 Seiten, vollgepackt mit humorvollen Geschichten, Gedichten und Aphorismen, aber auch mit nachdenklichen Beiträgen, ist bereits im Handel. Im Juli 2009 ist mein Buch * 222 Gedichte * , 294 Seiten, auf den Markt gekommen und am 22. Mai 2013 habe ich mein neues Buch *DIES & DAS* mit 456 Seiten, voller Gedichte, in den Handel gegeben. Alle drei Bücher sind auch als eBook´s im Handel. Schon im September 2007 habe ich mein Buch * 61 x herzhaft gelacht und 14 x scharf nachgedacht * veröffentlicht. Meine neueste Veröffentlichung \\\"Das Küken namens Peip\\\" Malbuch mit Versen, 30 Seiten, für Kinder ab 3 Jahren - für Euro 4,80 zu erwerben. Versandkosten Euro 0,90 - Meine Homepage sagt Dir mehr, www.rehmann-horst.de und rehmann-horst.jimdo.com - oder bestell Dir ein Buch unter: rehmann.horst@t-online.de

Leser-Statistik
695

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Rehmann Re: -
Zitat: (Original von ludmoeller am 25.09.2013 - 16:36 Uhr) Einfach Klasse, der letzte Absatz ist genauso wahr wie er bitter ist, für die, die wissen wie schnell es wirklich geht!
Lg Lydia

STIMMT - DIE ZEIT RENNT UND RENNT UND RENNT !!!
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
ludmoeller Einfach Klasse, der letzte Absatz ist genauso wahr wie er bitter ist, für die, die wissen wie schnell es wirklich geht!
Lg Lydia
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: -
Zitat: (Original von Gezubbel am 25.09.2013 - 12:44 Uhr) Da ich auch diesem Club angehöre, bedanke ich mich herzlich für Deine Zeilen.

Sehr gerne gelesen!

Lieben Gruß,

Nora

Willkommen im Club - wir sind fast gleichaltrig !!!
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Gezubbel Da ich auch diesem Club angehöre, bedanke ich mich herzlich für Deine Zeilen.

Sehr gerne gelesen!

Lieben Gruß,

Nora
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: Na das ist mir doch glatt einen -
Zitat: (Original von baesta am 03.02.2012 - 16:56 Uhr) Favo wert. Bin ja jetzt auch in der Gilde.

LG Bärbel

Dann sage ich ganz herzlich DANKE und willkommen im Club !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
baesta Na das ist mir doch glatt einen - Favo wert. Bin ja jetzt auch in der Gilde.

LG Bärbel
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: Schade, dass man nicht -
Zitat: (Original von kullerchen am 30.01.2012 - 13:27 Uhr) alles aufzählen kann, in einem Werk, dann wär es unendlich lang. Mir fehlen an der Rente noch einige Jahre und ich sehe Menschen im Rentenalter mir so nahe.

Ich bin voller Respekt vor dem, was sie in ihrem Leben erreichten, mit ihrer eigenen Hände Arbeit, mit ihren Erfahrungen und ihrem Köpfchen.

Ich finde, dass Menschen dieses Alters eine wahre Würde an den Tag legen und wirklich Zeit haben, richtig zuhören können und geniessen.

Manchmal bin ich traurig, wenn ich höre von Einsamkeit und Krankheit und dem Wunsch den lieben, schon "Heimgegangenen" zu folgen. Ich habe Angst davor und doch freu ich mich auf die Würde und die Zeit und das Geniessen, auf alles, was das Rentenalter mir einst bietet.

Ich find deine Homage an die"Alten" toll, mit einem Augenzwinkern natürlich und wünschte, es wäre öfter ein Thema, das Alter, nicht nur ein trauriges!

Danke schön! Simone

Danke für diese netten Zeilen !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: Danke, lieber Horst, -
Zitat: (Original von Markus am 30.01.2012 - 13:26 Uhr) welches Blümelein darf ich vorstellen.
Bitte keine Primel, da zeige ich allergische Flecken
lieben gruß
markus

Was sagt da noch gleich der Blumenkäufer: Rosen sind zum kosen, nein danke, - da nehm ich lieber Wicken ! ;-)
LG.
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: -
Zitat: (Original von matzetino am 30.01.2012 - 16:24 Uhr) Dauert zwar noch etwas aber amüsant geschrieben.

LG Martina

Das geht schneller als man denkt ! ;-)))
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Rehmann Re: -
Zitat: (Original von JamieRose am 30.01.2012 - 14:11 Uhr) toll gemacht . :)

DANKE !
LG
H. Rehmann
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
35
0
Senden

36640
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung