Gedichte
Entflügelt - inklusive Hörbuch

0
"Entflügelt - inklusive Hörbuch"
Veröffentlicht am 01. Juni 2010, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Ich bin PhanThomas, aber Leute, die mich kennen, dürfen mich auch gern Thomas nennen. Oder ach, nennt mich, wie ihr wollt. Denn ich bin ja ein flexibles Persönchen. Sowohl in dem, was ich darzustellen versuche, als auch in dem, was ich schreibe. Ich bin unheimlich egozentrisch und beginne Sätze daher gern mit mir selbst. Ich bin eine kreative Natur, die immer das Gefühl hat, leicht über den Dingen zu schweben - und das ganz ohne Drogen. Man ...
Entflügelt - inklusive Hörbuch

Entflügelt - inklusive Hörbuch

Beschreibung

Mehr oder minder auf der Busfahrt zur Arbeit entstanden. Manchmal ist's, als wären die Texte schon immer da gewesen... (Cover: © Gerd Pfaff / PIXELIO; www.pixelio.de)

So stickig der Boden, so schwarz all die Erde,
Als ich dich mit leuchtenden Flügeln getroffen.
Du sprachest, dass fliegend viel besser es werde
Und ließest auf strahlenden Himmel mich hoffen.

Als wir kollidierten, behieltest mich bei dir,
Die Flügel war'n uns're, mit dir lernt' ich fliegen.
Doch als du mir sagtest, du flögst nicht mehr mit mir,
War, eh ich's bemerkte, zu hoch ich gestiegen.

Gemeinsamer Flug stand wohl nie zur Debatte.
Und du hast mich nie, hab mich selbst nie verstanden,
Flog glücklich, so traurig mit dem, was ich hatte:
Die Hauptsache war eben, du bliebst vorhanden.

Verbrannt an der Sonne, gepeitscht von den Winden,
Bemerkt' ich, dein Flug, der war nie, was ich wollte.
Die Flügel nun löchrig, die Sehnsucht will schwinden,
Ich geh drum zum Sinkflug und tu, was ich sollte.

Willst du noch zum Schluss einen Dienst mir erweisen,
Bereite die Bahn, es ist keine vorhanden.
Lass einen Moment mich in Wehmut noch kreisen,
Dann geh aus dem Weg, denn ich möchte jetzt landen!

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_35985-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_35985-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_217659.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_217660.png
0

Hörbuch

Über den Autor

PhanThomas
Ich bin PhanThomas, aber Leute, die mich kennen, dürfen mich auch gern Thomas nennen. Oder ach, nennt mich, wie ihr wollt. Denn ich bin ja ein flexibles Persönchen. Sowohl in dem, was ich darzustellen versuche, als auch in dem, was ich schreibe. Ich bin unheimlich egozentrisch und beginne Sätze daher gern mit mir selbst. Ich bin eine kreative Natur, die immer das Gefühl hat, leicht über den Dingen zu schweben - und das ganz ohne Drogen. Man trifft mich stets mit einem lachenden und einem weinenden Auge an. Das scheint auf manche Menschen dermaßen gruselig zu wirken, dass die Plätze in der Bahn neben mir grundsätzlich frei bleiben. Und nein, ich stinke nicht, sondern bin ganz bestimmt sehr wohlriechend. Wer herausfinden will, ob er mich riechen kann, der darf sich gern mit mir anlegen. ich beiße nur sporadisch, bin hin und wieder sogar freundlich, und ganz selten entwischt mir doch mal so etwas ähnliches wie ein Lob. Nun denn, genug zu mir. Oder etwa nicht? Dann wühlt noch etwas in meinen Texten hier. Die sind, äh, toll. Und so.

Leser-Statistik
95

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
PhanThomas Re: Überraschung, Überraschung. -
Zitat: (Original von Robin am 15.06.2010 - 13:46 Uhr) Ja, du kannst dich auch mal wieder über ein Kommentar von mir freuen. Nun ja, ob du dich nun freust oder nicht, will mal dir überlassen sein, aber es war so eine schöne Einleitung :-)
Aber was soll ich sagen? Schon mal der Titel "Entflügelt" ist so schön und besonders zutreffend und was du darin beschrieben hast, hat mich ehrlich ergriffen. Es muss ja keine Beziehung sein, um die es sich da handelt, kann ja auch nur eine Freundschaft gemeint sein. Fliegen kann man mit jedem lernen und abstürzen leider auch. Doppeldaumen hoch, lieber Thomas :-)

Liebe Grüße
Lisa
Hallo liebe Lisa,

mensch, schön wieder mal von dir zu lesen, bzw. zu lesen, dass du was gelesen hast, was ich geschrieben hab. ;-) Kurz gesagt, jaaa, ich freu mich!
Und danke schön auch gleich mal vorweg! Das Gedicht handelt zumindest in meinen Augen auch gar nicht von einer zerbrechenden Beziehung, sondern eher davon, an jemanden zu geraten, von dem man sich vielleicht Halt erhofft, der dann aber genau das gar nicht bietet, sondern vielleicht eher das Gegenteil bringt. Das kann durchaus eine Freundschaft sein, ja. Aber so 'ne richtige Freundschaft ist das ja dann auch nicht. Aber ich denke mal, die Situatiion hat so ziemlich jeder schon mal durchlebt.

Liebe Grüße
Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
Robin Überraschung, Überraschung. - Ja, du kannst dich auch mal wieder über ein Kommentar von mir freuen. Nun ja, ob du dich nun freust oder nicht, will mal dir überlassen sein, aber es war so eine schöne Einleitung :-)
Aber was soll ich sagen? Schon mal der Titel "Entflügelt" ist so schön und besonders zutreffend und was du darin beschrieben hast, hat mich ehrlich ergriffen. Es muss ja keine Beziehung sein, um die es sich da handelt, kann ja auch nur eine Freundschaft gemeint sein. Fliegen kann man mit jedem lernen und abstürzen leider auch. Doppeldaumen hoch, lieber Thomas :-)

Liebe Grüße
Lisa
Vor langer Zeit - Antworten
PhanThomas Re: Wie gesagt... -
Zitat: (Original von Malpractise am 08.06.2010 - 17:18 Uhr) Gedichte sind nicht so mein Ding. Und nein, ich assoziere den Text nicht Beziehungen wie die ganz unten, ich denk da an Ikkarus, der dann doch eventuell überlebt hat und das seinem Paps mitteilt. Naja, man kann nicht immer richtig denken, hapffft,

L.

Hallo Frau L.,

ich würde mal sagen, deine Interpretation ist gar nicht so verkehrt. Eigentlich ist sie sogar ziemlich treffend. Von daher: passt doch! ;-)

Liebe Grüße und danke schön,
T.
Vor langer Zeit - Antworten
PhanThomas Re: -
Zitat: (Original von Honigkuchenpfe am 07.06.2010 - 21:43 Uhr) das klingt so verdammt lecker, dass ich mich jetzt am liebsten selbst verspeisen würde :b
ja ich glaub das mit der weide lass ich heute, hab mir mein fell schon genug verbrannt. aaach sogar das klingt irgendwie gustiös :D

Das IST verdammt lecker. Und jetzt stell dir vor, man würde das Pferd vorher mit Enten füllen, die man in Truthähne gesteckt hat. Der kulinarische Himmel auf Erden! Mhhhh...
Vor langer Zeit - Antworten
Honigkuchenpfe das klingt so verdammt lecker, dass ich mich jetzt am liebsten selbst verspeisen würde :b
ja ich glaub das mit der weide lass ich heute, hab mir mein fell schon genug verbrannt. aaach sogar das klingt irgendwie gustiös :D
Vor langer Zeit - Antworten
PhanThomas Re: Re: Re: -
Zitat: (Original von Honigkuchenpfe am 07.06.2010 - 21:35 Uhr)
Zitat: (Original von PhanThomas am 07.06.2010 - 21:32 Uhr)
Zitat: (Original von Honigkuchenpfe am 07.06.2010 - 21:29 Uhr) ach ich kenn das ganz genau, mit dem fliegen. nur hat es bei mir noch eine andere bedeutung als bei dir, aber um mich gehts ja hier auch gar nicht -AUS.

toll geschrieben wirklich :)
man darf nicht aufhören es zu probieren, nur weils mein 1. anlauf nicht ganz so geklappt hat. manchmal fehlt einfach der wind unter den flügeln!

liebe grüße vom pferdchen (pferdchens tun sich besonders schwer beim fliegen! ausnahmen wären pegasus und dergleichen)

Hallo Pferdchen,

dachte auch immer, Pferdchen machen sich ohnehin viel besser auf 'nem Teller. ;-) Nee, nur Spaß!
Also ich hab in dieses Fliegen für mich selbst auch noch 'ne andere Bedeutung reingelegt. Aber es geht hier ja auch nicht um mich, sondern um die Aussage. Und wenn du da was für dich Spezielles reinlegen kannst, dann finde ich das große Klasse und freu mich besonders drüber! In diesem Sinne also danke schön! :-)

Liebe Grüße
Thomas


pah ich versteh nicht warum mich alle immer essen wollen, soviel ist da auch nicht dran :b
ja das ist doch irgendwie das schöne an geschichten, dass jeder seine persönliche bedeutung hineininterpretieren kann!
dann freu ich mich, dass du dich freust und verzieh mich wieder auf die wiese :)

hühott

Muss ja auch gar nicht so viel dran sein. Aber so'n Pferd, das man mit Bacon umwickelt und mit Käse überbacken hat, macht sich auf 'nem Teller bestimmt ganz gut. ;-)
So, dann dir mal noch viel Spaß auf der Wiese. Ich hol schon mal das Besteck. :-P
Vor langer Zeit - Antworten
Honigkuchenpfe Re: Re: -
Zitat: (Original von PhanThomas am 07.06.2010 - 21:32 Uhr)
Zitat: (Original von Honigkuchenpfe am 07.06.2010 - 21:29 Uhr) ach ich kenn das ganz genau, mit dem fliegen. nur hat es bei mir noch eine andere bedeutung als bei dir, aber um mich gehts ja hier auch gar nicht -AUS.

toll geschrieben wirklich :)
man darf nicht aufhören es zu probieren, nur weils mein 1. anlauf nicht ganz so geklappt hat. manchmal fehlt einfach der wind unter den flügeln!

liebe grüße vom pferdchen (pferdchens tun sich besonders schwer beim fliegen! ausnahmen wären pegasus und dergleichen)

Hallo Pferdchen,

dachte auch immer, Pferdchen machen sich ohnehin viel besser auf 'nem Teller. ;-) Nee, nur Spaß!
Also ich hab in dieses Fliegen für mich selbst auch noch 'ne andere Bedeutung reingelegt. Aber es geht hier ja auch nicht um mich, sondern um die Aussage. Und wenn du da was für dich Spezielles reinlegen kannst, dann finde ich das große Klasse und freu mich besonders drüber! In diesem Sinne also danke schön! :-)

Liebe Grüße
Thomas


pah ich versteh nicht warum mich alle immer essen wollen, soviel ist da auch nicht dran :b
ja das ist doch irgendwie das schöne an geschichten, dass jeder seine persönliche bedeutung hineininterpretieren kann!
dann freu ich mich, dass du dich freust und verzieh mich wieder auf die wiese :)

hühott
Vor langer Zeit - Antworten
PhanThomas Re: -
Zitat: (Original von Honigkuchenpfe am 07.06.2010 - 21:29 Uhr) ach ich kenn das ganz genau, mit dem fliegen. nur hat es bei mir noch eine andere bedeutung als bei dir, aber um mich gehts ja hier auch gar nicht -AUS.

toll geschrieben wirklich :)
man darf nicht aufhören es zu probieren, nur weils mein 1. anlauf nicht ganz so geklappt hat. manchmal fehlt einfach der wind unter den flügeln!

liebe grüße vom pferdchen (pferdchens tun sich besonders schwer beim fliegen! ausnahmen wären pegasus und dergleichen)

Hallo Pferdchen,

dachte auch immer, Pferdchen machen sich ohnehin viel besser auf 'nem Teller. ;-) Nee, nur Spaß!
Also ich hab in dieses Fliegen für mich selbst auch noch 'ne andere Bedeutung reingelegt. Aber es geht hier ja auch nicht um mich, sondern um die Aussage. Und wenn du da was für dich Spezielles reinlegen kannst, dann finde ich das große Klasse und freu mich besonders drüber! In diesem Sinne also danke schön! :-)

Liebe Grüße
Thomas
Vor langer Zeit - Antworten
Honigkuchenpfe ach ich kenn das ganz genau, mit dem fliegen. nur hat es bei mir noch eine andere bedeutung als bei dir, aber um mich gehts ja hier auch gar nicht -AUS.

toll geschrieben wirklich :)
man darf nicht aufhören es zu probieren, nur weils mein 1. anlauf nicht ganz so geklappt hat. manchmal fehlt einfach der wind unter den flügeln!

liebe grüße vom pferdchen (pferdchens tun sich besonders schwer beim fliegen! ausnahmen wären pegasus und dergleichen)
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
45
0
Senden

35985
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung