Kinderbücher
Würmchen und seine Freunde

0
"Würmchen und seine Freunde"
Veröffentlicht am 20. April 2010, 8 Seiten
Kategorie Kinderbücher
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Geboren 1968 verbrachte Sie ihre Kindheit in Schleswig Holstein, lebte danach 20 Jahre in Hamburg. Danach 2 Jahre in der Natur der Lüneburger Heide bis sie der Liebe wegen nach Sachsen Anhalt zog. Mutter eines wunderbaren 1996 geboren Sohn und lebte immer mit ihren Tieren. Mit Anfang 20zig begann Sie sich für die Welt der Spiritulität, Schamanen, Psychologie, Macht der Worte, Gedanken und der Meditaion zu interessieren. Mal mehr mal weniger ...
Würmchen und seine Freunde

Würmchen und seine Freunde

Beschreibung

"Würmchen und seine Freunde" Würmchen ist ein Wurmler, aber ein Besonderer. So spricht er am Anfang zu den Kindern, und am Ende jeder Folge erzählt er noch etwas Wichtiges. Besonders gern mag Würmchen die Vogelmusik, seine Franzie mit den Sternenaugen und die Blattkrautburger von der alten Elfriede. Und seinen Sonnenschirm. An Abenteuern erlebt das Wurmlervolk so Einiges. Zum Glück gibt%u2019s da noch Mausi die Maus und das arbeitsame Ameisenvolk. Denn manchmal braucht auch ein Wurmler Hilfe. Schlingel, der beste Freund von Würmchen wünscht, es gäbe nicht eine Zeit in der sich Raupen verwandeln.....

***Würmchen`s Sonnenschirm***

„Würmchen´s Sonnenschirm „Hallo, ich bin Würmchen der Regenwurm. Die Sonne vertrag ich nicht, den Regen aber schon. Und nun hört gut zu: diese erste Geschichte ist erzählt im Nu.“


Würmchen hatte sich gerade hingelegt, als er lauten Krach von oben hörte. Oben über seiner Wohnung bebte es richtig, da musste er doch mal schauen, was dort los war. Vorsichtig schlängelte er sich nach oben. Langsam hob er die letzte Schicht Erde an, die als Eingangstür diente. ‚Oha’, dachte er, da war ja was los.’ Jede Menge Kinder rannten und lachten vergnügt herum. Würmchen robbte sich weiter voran, - da lag doch etwas? Etwas Buntes mit einem Holzstock dran. Würmchen hatte Angst, dass er zertreten wurde, daher rief er: „Vorsicht Kinder - hier kommt Würmchen der Regenwurm, ihr kennt mich nicht. Ich euch aber schon.“ Aber keiner hörte ihn. Oh nein, da kam schon wieder so ein riesiger Fuß! Schttt - rein in die Erde. Puh, geschafft, das war knapp!


‚Aber das Ding aus Papier mit dem Stock dran, das möchte ich haben’, dachte sich Würmchen. Gaaanz vorsichtig guckte Würmchen wieder aus seinem Loch hervor. Aha, die Kinder waren wohl ins Haus gegangen. Nun sah er, was das war. Ein Papierschirmchen. Am Stockende klebte noch leckerer Tortenrest. Mhmm - lecker! Der Rückweg mit dem Schirm war wirklich anstrengend. Zu Hause angekommen, bewunderte Würmchen seinen Fund. ‚Ich könnte den Schirm doch als Sonnenschirm benutzen’, dachte er sich. Begeistert von dieser Idee, beschloss er noch Elfriede zu besuchen. Elfriede war schon ganz schön alt. Würmchen hatte die alte Dame gern, außerdem fand er sie klug. „Hallo Elfriede, hier ist Würmchen, kann ich reinkommen?“ „Na klar doch, Würmchen, du bist doch immer willkommen." Würmchen zeigte ihr ganz aufgeregt seinen bunten Schirm. „Du Elfriede, stell dir mal vor, da war doch heute der Kindergeburtstag oder so etwas. Na ja, auf jeden Fall wäre ich fast zertreten worden. Aber keine Sorge, du weißt ja, dass ich schnell bin.“ Elfriede hatte einen ziemlich erschrockenen Gesichtsausdruck. „Mensch Junge, du weißt doch, dass es viel zu gefährlich ist raus zu gehen, wenn die Menschenkinder draußen toben.“ „Ach Elfriede, mach dir nicht immer Sorgen, du weißt doch - ich bin der schnellste Wurm der Welt. Na ja - fast. Wenn wir Speedy nicht mitrechnen. Und dafür bin ich jetzt bestimmt der einzige Wurm mit Sonnenschirm.“ Die alte Wurmdame gab Würmchen zögernd Recht, während sie gerade etwas Leckeres kochte. Eine bevorzugte Wurmspeise, - Blättersalat mit Grassoße. Nach dem Essen machte Würmchen sich auf den Heimweg; es war schon dunkel und ganz schön kalt.


Müde legte er sich schlafen. Ab und an sah er Franzies Gesicht, während er einschlief. Da-! Plötzlich erzitterte seine ganze Wohnung, oh nein! „Bitte Bruno, oder wie du heißt, höre bitte sofort auf zu buddeln. Du zerstörst mein Haus! Aufhööören - sofort!!!“
Zitternd erwachte Würmchen, und stellte erleichtert fest, dass er nur geträumt hatte. Von Bruno dem Hund, der neuerdings auf dem Grundstück über ihm wohnte. Seit das Vieh, wenn auch versehentlich, die Wohnung von Opa Schleichi zerstört hatte, lebte Würmchen mit der Angst, dass ihm dasselbe passieren könnte. Alle Würmer des Dorfes hatten beim Wiederaufbau für Opa Schleichi geholfen. Während Würmchen noch ein wenig Wurmbrause trank, überlegte er, morgen seinen Freund Schlingel zu besuchen, mit Sonnenschirm versteht sich. Und es dauerte keine zwei Minuten und er schlief wieder tief und fest.


Und Würmchen erzählte mir noch: Freue dich auch über die kleinen Dinge im Leben.
©by Stefanie Landahl

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_34015-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_34015-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_194589.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_194590.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_194591.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_194592.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_194593.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Schreibweib
Geboren 1968 verbrachte Sie ihre Kindheit in Schleswig Holstein, lebte danach 20 Jahre in Hamburg. Danach 2 Jahre in der Natur der Lüneburger Heide bis sie der Liebe wegen nach Sachsen Anhalt zog.

Mutter eines wunderbaren 1996 geboren Sohn und lebte immer mit ihren Tieren. Mit Anfang 20zig begann Sie sich für die Welt der Spiritulität, Schamanen, Psychologie, Macht der Worte, Gedanken und der Meditaion zu interessieren. Mal mehr mal weniger schnupperte/erfuhr Sie in diesen Bereichen. Kreativität sowie das Schreiben zogen immer häufiger in den Alltag mit ein.

2009 wurde sie vom Thermedius Institut zur Hypnotiseurin augebildet.In ihrem kuschligen Praxisraum, im Wohnhaus vorne integriert, wuselt Sie mal hypnotisch, kreativ und schreibend.

Sie selber bezeichnet sich als Freigeist und Querdenkerin. Ihr Einfühlungsvermögen unterstützt sie bei der Arbeit mit der Hypnose sowie beim Schreiben von Texten, Geschichten.... diese auch andere erlebt haben. Ihre Inspiration erhält sie aus der Beobachtung von Natur und Mensch. So enstehen schöngeistige Dinge aber auch fragende oder bewusst bissige Worte.... Kreawusel/Schreibweib ist eine bodenständige Träumerin und dennoch oft hinterfragend mit der Suche nach Wahrheit. Sie lacht für ihr Leben gerne und braucht Zeit in dieser sie nur mit sich selber ist. In dieser Zeit "des zu sich kommen" werden ihre Ideen und ihr eigenens Weiter kommen geboren. habe einen sonnigen Tag!

Kreawusel alias Schreibweib: http://www.kreawusel.de

2007 wurde ihr Buch: Würmchen und seine Freunde veröffentlicht, Gedichte von ihr finden sich z.B. im Buch Menschlichkeit im Sein und Werden. .

Leser-Statistik
132

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Schreibweib Re: Re: Re: Gaaanz süß, - *lach* keine Sorge, da ist ja noch Mausi "die Maus" .... (schönes Profil hast du, bist ja fast so neu wie ich.... )

Zitat: (Original von Iriana am 20.04.2010 - 10:34 Uhr)
Zitat: (Original von Schreibweib am 20.04.2010 - 10:02 Uhr) Danke schön Maria

Das Wurmlervolk ja das erlebt so einiges.... "das Zerteilen erinnert mich an die Folge wo die Franzie (mit den Sternenaugen) Würmchens "Liebste" unter einen Bagger gerät....

sei lieb zurück gegrüsst
Steffi

Zitat: (Original von Iriana am 20.04.2010 - 09:36 Uhr) dieser arme Wurm lebt ja ganz schön gefährlich. Habe auch Regenwürmer in meiner Wohnzimmer-Eichenplantage und immer Angst, ich könnte einen zerteilen, wenn ich in der Erde buddeln muss...

hoffe bald wieder von ihm zu hören! ;-)

ganz liebe Grüße,

Maria




Oh Gott, Du verschonst einen ja nicht! Die Liebste unter einem Bagger!Gut, dass ich es wenigstens vorher weiss... ;-)))

ganz liebe Grüße,

Maria

Vor langer Zeit - Antworten
Iriana Re: Re: Gaaanz süß, -
Zitat: (Original von Schreibweib am 20.04.2010 - 10:02 Uhr) Danke schön Maria

Das Wurmlervolk ja das erlebt so einiges.... "das Zerteilen erinnert mich an die Folge wo die Franzie (mit den Sternenaugen) Würmchens "Liebste" unter einen Bagger gerät....

sei lieb zurück gegrüsst
Steffi

Zitat: (Original von Iriana am 20.04.2010 - 09:36 Uhr) dieser arme Wurm lebt ja ganz schön gefährlich. Habe auch Regenwürmer in meiner Wohnzimmer-Eichenplantage und immer Angst, ich könnte einen zerteilen, wenn ich in der Erde buddeln muss...

hoffe bald wieder von ihm zu hören! ;-)

ganz liebe Grüße,

Maria




Oh Gott, Du verschonst einen ja nicht! Die Liebste unter einem Bagger!Gut, dass ich es wenigstens vorher weiss... ;-)))

ganz liebe Grüße,

Maria
Vor langer Zeit - Antworten
Schreibweib Re: Gaaanz süß, - Danke schön Maria

Das Wurmlervolk ja das erlebt so einiges.... "das Zerteilen erinnert mich an die Folge wo die Franzie (mit den Sternenaugen) Würmchens "Liebste" unter einen Bagger gerät....

sei lieb zurück gegrüsst
Steffi

Zitat: (Original von Iriana am 20.04.2010 - 09:36 Uhr) dieser arme Wurm lebt ja ganz schön gefährlich. Habe auch Regenwürmer in meiner Wohnzimmer-Eichenplantage und immer Angst, ich könnte einen zerteilen, wenn ich in der Erde buddeln muss...

hoffe bald wieder von ihm zu hören! ;-)

ganz liebe Grüße,

Maria

Vor langer Zeit - Antworten
Iriana Gaaanz süß, - dieser arme Wurm lebt ja ganz schön gefährlich. Habe auch Regenwürmer in meiner Wohnzimmer-Eichenplantage und immer Angst, ich könnte einen zerteilen, wenn ich in der Erde buddeln muss...

hoffe bald wieder von ihm zu hören! ;-)

ganz liebe Grüße,

Maria
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
4
0
Senden

34015
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung