Aphorismen
Immer wieder Frühling

0
"Immer wieder Frühling"
Veröffentlicht am 26. März 2010, 4 Seiten
Kategorie Aphorismen
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Literatur war mir in meinem Leben schon während der Schulzeit sehr wichtig. Doch ich habe erst seit ein paar Jahren die Zeit gefunden, selbst zu schreiben. Ich freue mich über Lob, bin aber für alle Verbesserungsvorschläge offen. Ich lese immer wieder in Literaturgeschichten, weil ich meine,dass wir nur so entdecken können, wie wir einen ganz bescheidenen Beitrag dazu leisten können, dass Literatur sich weiter entwickelt.
Immer wieder Frühling

Immer wieder Frühling

Beschreibung

Solange im Frühling die Vögel singen, verstummt die Hoffnung nicht

Immer wieder Frühling

1 So lange im Frühling die Vögel singen, verstummt die Hoffnung nicht.

 

2 Bei jungen Menschen weckt der Frühling Triebe, bei alten Melancholie, doch in  jedem Alter Liebe.

 

3 Für ein liebendes Herz kann mitten im eisigen Winter Frühling sein.

 

4 Wer gelernt hat, den Tod nicht zu fürchten, weiß, dass das Sterben als neues Werden Frühling verheißt.

 

5 Wer die Schönheit des Frühlings fühlt, kann sich der des Herbstes nicht verschließen.

 

6 Wer mit dem Schwung einer Lerche aufsteigt, kann tief fallen, aber er hat den Himmel gesehen.

 

7 Frühlingsträume sind vergägnlich wie das Glück. Aber sie lassen erdenschwere Menschen eine Zeitlang fliegen.

 

8 Was haben der Frühling und Frauen gemeinsam. Sie sind kapriziös.

 

9 Frühlingswind macht den Kopf frei, um ihn mit Sehnsucht zu füllen.

 

© Ekkehart Mittelberg, März 2010

 

 

 

 

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_32881-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_32881-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_183833.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_183834.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Phantasus
Literatur war mir in meinem Leben schon während der Schulzeit sehr wichtig. Doch ich habe erst seit ein paar Jahren die Zeit gefunden, selbst zu schreiben.
Ich freue mich über Lob, bin aber für alle Verbesserungsvorschläge offen.
Ich lese immer wieder in Literaturgeschichten, weil ich meine,dass wir nur so entdecken können, wie wir einen ganz bescheidenen Beitrag dazu leisten können, dass Literatur sich weiter entwickelt.

Leser-Statistik
357

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
ArnVonReinhard "Frühlingswind macht den Kopf frei, um ihn mit Sehnsucht zu füllen."

Oh, wie sehr wünsche ich mir diesen Frühlingswind. Aber wir gehen auf den Winter zu, jener Zeit, in der jeder seine Tür verschließt und sie nur öffnet, wenn es sein muss, oder man jemandem die Schuld zuschieben kann ... dieser November wird lang ...

LG
AvR
Vor langer Zeit - Antworten
EwSchrecklich Frühling, wenn die Blumen spireßen, ist etwas wahrlich schönes : )
Sehr schön geschrieben.

lg
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Re: schöne Sammlung -
Zitat: (Original von Rajymbek am 04.04.2010 - 11:07 Uhr) da kann ich nur zustimmend nicken, mein lieber Ekki.

VLG Roland


Es freut mich sehr, lieber Roland, dass dir die Sprüchlein gefallen.
Liebe Grüße von eKKI
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Re: Frühlingszauber -
Zitat: (Original von Nuance am 03.04.2010 - 14:17 Uhr) Vom spanischen Philosophen und Dichter Eduard Acda stammt das Zitat:
*Ein Aphorismus ist das Panorama eines Details*

Das ist es, was deine Aphorismen so besonders macht und warum ich auch diese wundervollen Frühlingszeilen in mein Schatzkästchen lege.
Du schaffst es, diesem einen Detail der Aussage ein ganzes Panorama zu schenken, vor dem der Leser steht, staunend, betrachtend, und Bilder über Bilder entdeckend im Innehalten. Und dann füllt jeder einzelne Aphorismus ein Buch an Gedanken, so ergeht es mir immer, wenn ich den deinen lausche.
Das sind Diamanten mit feinstem Schliff!
Herzlichst
Ruth


Da geht mir das Herz auf, so schön hast du das formuliert, liebe Ruth.
Mit innigem Dank, Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
Rajymbek schöne Sammlung - da kann ich nur zustimmend nicken, mein lieber Ekki.

VLG Roland
Vor langer Zeit - Antworten
Nuance Frühlingszauber - Vom spanischen Philosophen und Dichter Eduard Acda stammt das Zitat:
*Ein Aphorismus ist das Panorama eines Details*

Das ist es, was deine Aphorismen so besonders macht und warum ich auch diese wundervollen Frühlingszeilen in mein Schatzkästchen lege.
Du schaffst es, diesem einen Detail der Aussage ein ganzes Panorama zu schenken, vor dem der Leser steht, staunend, betrachtend, und Bilder über Bilder entdeckend im Innehalten. Und dann füllt jeder einzelne Aphorismus ein Buch an Gedanken, so ergeht es mir immer, wenn ich den deinen lausche.
Das sind Diamanten mit feinstem Schliff!
Herzlichst
Ruth
Vor langer Zeit - Antworten
Janara Re: Re: die 3 und die 9 -
Zitat: (Original von Phantasus am 28.03.2010 - 16:06 Uhr)
Zitat: (Original von Janara am 28.03.2010 - 14:49 Uhr) sind meine Lieblinge, lieber Ekki

LG
Jana



Danke, liebe Jana, du bist die erste, die 9 gewählt hat. Das wundert mich etwas, weil er so schön paradox ist.
Liebe Grüße von Ekki


Ja, grad deshalb ;-)
LG
Jana
Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Re: die 3 und die 9 -
Zitat: (Original von Janara am 28.03.2010 - 14:49 Uhr) sind meine Lieblinge, lieber Ekki

LG
Jana



Danke, liebe Jana, du bist die erste, die 9 gewählt hat. Das wundert mich etwas, weil er so schön paradox ist.
Liebe Grüße von Ekki
Vor langer Zeit - Antworten
Janara die 3 und die 9 - sind meine Lieblinge, lieber Ekki

LG
Jana

Vor langer Zeit - Antworten
Phantasus Re: -
Zitat: (Original von MarianneK am 27.03.2010 - 17:52 Uhr) Wie immer wunderbare Zitate, dir mir sehr gut gefallen.

Und wie immer auch von mir ein Zitat dazu was mich schmunzeln lies. Es ist von einem Unbekannten.

"Frühling ... Jahreszeit, in welcher die Phantasie des Jünglings ahnt, woran das Mädchen den Winter lang dachte."


Danke liebe Marianne, ich habe mich an dein köstliches Dessert so gewöhnt,
das ich zukünftig auf keinen Fall darauf verzichten möchte
liebe Grüße auch an dich
Ekki

Grüß dich lieb Marianne

Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
30
0
Senden

32881
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung