Gedichte
Der Haufen

0
"Der Haufen"
Veröffentlicht am 08. Januar 2010, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Über mich gibt es nicht viel zu schreiben. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Ich liebe das Leben und ganz besonders das Bereisen anderer Länder. Da ich nach dem Arbeitsleben als Jurist bereits seit 13 Jahren in Pension bin, habe ich dafür auch viel Zeit.
Der Haufen

Der Haufen

                                        Der Haufen

 

Liebe, Haß und Glück und Leid, das sind beliebte Themen,

die Dichter gerne jederzeit für sich in Anspruch nehmen.

Doch wenn es um n’en Haufen geht, dann bleibt die Feder still,

denn weder früh noch abends spät ein Mensch das lesen will.

Wenngleich man keinen Haufen mag, will ich doch von ihm schreiben,

präsent ist er ja Tag für Tag, und so wird’s immer bleiben.

 

Geboren in der Magengruft muß er im Darm sich winden,

und findet dann die frische Luft am Körper weiter hinten.

Zwar ist er nicht schön anzuseh’n, doch substantiell sehr fein

kann er aus ed’ler Speis’ bestehn, vermengt mit gutem Wein.

Der Mensch dies nicht zu schätzen weiß, Wert ist er ihm kein Wort,

für ihn ist’s ganz normale Scheiß’, drum spült er ihn schnell fort.

 

Der Mensch seit je ein Sammler ist, die Haar’ könnt’ man sich raufen,

er sammelt jeden and’ren Mist, doch niemals einen Haufen.

Obgleich in Form und Farbe er sich selten gleichen tut,

mal dick, mal dünn, mal leicht, mal schwer, man findet ihn nicht gut.

Es wäre dabei gar nicht schwer, man brauchte sich nur bücken,

und ihn dann grade oder quer in ein Gefäß zu drücken.

 

Der Mensch der ist doch wirklich toll, den Haufen zu verstimmen,

drum manchmal, wenn er kommen soll, bleibt er ganz einfach drinnen.

Und hat er mal ganz schlechte Laun’, man findet’s gar nicht nett,

dann findet man fast wie im Traum ihn morgens früh im Bett.

Doch schlimm ist seine Rache dann, er stellt den Mensch ganz bloß,

wenn er soviele wie er kann läßt in des Feindes Hos’.

 

Und auch beim Wandern ist er da, tut keinen sehr beglücken,

wo weder Busch noch Schutz ist nah, läßt er es kräftig drücken.

So muß man in die Hocke geh’n und freien Lauf ihm lassen,

drum kann man auch die Leut’ verstehn, die ihren Haufen hassen.

Hat man’s getan und ist befreit, will man schnell weitergehen,

und keinesfalls ist man bereit, den Haufen anzusehen.

 

Doch mit der Zeit er ganz zerfällt und gibt dem Boden Kraft,

und später eine Pflanz’ erzählt, was so ein Haufen schafft.

Und die Moral von der Geschicht’, es ist nicht übertrieben,

verachte Deinen Haufen nicht, Du mußt ihn ja nicht lieben,

dann wird er Dir für alle Zeit das Leben leichter machen,

und Du kannst voll Zufriedenheit darüber kräftig lachen.

http://www.mscdn.de/ms/karten/v_139634.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_139635.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_139636.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_139637.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Mani
Über mich gibt es nicht viel zu schreiben. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Ich liebe das Leben und ganz besonders das Bereisen anderer Länder. Da ich nach dem Arbeitsleben als Jurist bereits seit 13 Jahren in Pension bin, habe ich dafür auch viel Zeit.

Leser-Statistik
158

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Gast Es ist köstlich, wie man über einen Haufen ein Gedicht machen kann.
Vor langer Zeit - Antworten
Gast Ich habe selten so gelacht
Vor langer Zeit - Antworten
tasja Ein sehr gelungener Text - Haha..Der Mensch seit je ein Sammler ist, die Haar könnt man sich raufen,

er sammelt jeden and ren Mist, doch niemals einen Haufen.

LG
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Das ist ... - ... einfach klasse. Derartig durchdachte Überlegungen liebe ich, zumal dann, wenn sie auch formal großartig rübergebracht werden. Okay, eine Verbform mit "tun" zu umschreiben, würde ich lieber vermeiden, aber wenn's dem Reim und der Metrik dient, kann man mal darüber hinwegsehen. Und da ich ein Fan perfekter Metrik bin ...

Daumen hoch.

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Ryu1 irre komisch - selten so gelacht :-)
öh? Moment mal - das erinnert mich doch gerade an - ja, richtig:
an ein Forumthema..........

Scheint so, als wenn der Haufen in letzter Zeit an Popularität gewinnt :-)

LG
Ryu
Vor langer Zeit - Antworten
rumpi Ich - schmeiß mich gleich weg vor lachen.ich bin immer wieder erstaunt was man nicht alles poetisieren kann.
Vielleicht magst du ja mal "Mein geliebtes Klopapier" lesen,das könnte hier ganz gut passen.

LG,Karsten
Vor langer Zeit - Antworten
Windflieger Hihi das ist lustig.
LG Ivonne
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
7
0
Senden

29183
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung