Weihnachtsgedichte
Familie Meier feiert Weihnachten

0
"Familie Meier feiert Weihnachten "
Veröffentlicht am 06. Dezember 2009, 8 Seiten
Kategorie Weihnachtsgedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Hallo Ihr Lieben, ich heiße Marion. Ich habe lange Zeit sehr regelmäßig geschrieben. Leider fällt mir seit 2 Jahren wenig ein, was an mangelnder Zeit, aber sicher auch an der fehlenden Ambition liegt. Ich war ein paar Jahre sehr regelmäßig hier oder in anderen Foren. Mittlerweile genieße ich tatsächlich mehr das Leben abseits des PCs. So bin ich nur noch ganz selten hier. Ich danke denjenigen, die mich abonniert haben und meine Gedichte ...
Familie Meier feiert Weihnachten

Familie Meier feiert Weihnachten

Beschreibung

OK, kein typisches Weihnachtsgedicht ...

Herr Meier und Frau Meier-Schlag

feiern heute Weihnachtstag.

Auch Tochter Rita und Sohn Klaus

bleiben heute mal zu Haus.

 

Herr Meier trägt den Baum ins Haus.

Frau Meier packt die Kugeln aus.

Mit Kugeln, Spitze und Lametta

wird der Baum gleich etwas netter.

 

Herr Meier zündet die Kerzen an.

Die Gattin hängt ein Engelchen dran.

Dann holt sie gleich mal die Geschenke,

legt sie unter ´n Baum. Er holt die Getränke.

 

Er ruft die Kinder: "Kommt rein, der Baum brennt",

während der Hund wie wild durch den Raum rennt.

Ein Baum in der Wohnung. Der Hund, er strebt

zur Tanne, wo er das Bein erst mal hebt.

 

Frau Meier-Schlag, sie hort es prassen.

und schaut verdutzt auf den Fleck, den nassen.

Sie schüttelt den Kopf und behandelt den Fleck

mit einer Rolle "Wisch und Weg".

 

Herr Meier ruft : "Mein Gott, wie das stinkt",

während er erst mal ein Glas Warsteiner trinkt.

Die Geschenke sind leicht in die Pfütze geraten.

Vor Aufregung vergisst Frau Meier den Braten.

 

Sie schaut erst auf, erschreckt und verstört,

als sie den Feuermelder hört.

Sie öffnet den Ofen und hat schnell erkannt,

der Braten ist schwarz, ja, total verbrannt.

 

Die Tränen steigen ihr ins Gesicht,

während ihr Mann das zweite Bierchen zischt.

Er sagt: „Den Braten kann man wohl vergessen.

Dann müssen wir halt heut was anderes essen.“

 

Ganz lässig kommt Rita hineingeschlendert.

„Der Truthahn wirkt heute ja etwas verändert.“

Dann grinst sie: „Mama, nimm ´s nicht so schwer“.

Schon macht sich der Hund über ´n Braten her.

 

Schmunzelnd sagt Rita: „Das ist doch kein Ding.

Dann fahren wir halt zu Burger King“

Frau Meier wischt sich die Tränen weg,

und macht dann weiter mit dem Fleck.

 

Herr Meier fragt: Wo bleibt denn Klaus?

Wann kommt der aus dem Zimmer raus?“

Doch Klaus, er kriegt davon nichts mit.

Er hört lautstark seinen Lieblingshit.

 

Frau Meier-Schlag, noch sehr erregt,

hat den Fleck jetzt erst mal trocken gelegt.

Die Geschenke hat sie schon neu verpackt,

ihr Mann beim dritten Bierchen versackt.

 

Frau Meier zwängt sich ins schönste Kleid.

Ein bisschen was Edles zur Weihnachtszeit.

Herr Meier nimmt sich noch ein Bier.

Er ist inzwischen bei Flasche vier.

 

Endlich kommt auch Klaus herunter,

pfeift sein Lieblingsliedchen munter.

Statt Truthahn gibt es Brot mit Wurst.

Herr Meier trinkt ein Bier auf den Durst.

 

Nach dem Essen wird endlich beschert.

Die Geschenke sind Gott sei Dank unversehrt.

Von Rita und Klaus ein „Schön!“ und ein „Toll!“

Herr Meier füllt sich sein Glas noch mal voll.

 

Rita und Klaus wollen noch tanzen gehen.

Frau Meier will noch etwas Fernseh sehn.

Der Hund geht Gassi mit dem Klaus.

Herr Meier trinkt sein Bierchen aus.

 

Die Kinder sind dann schließlich weg,

Frau Meier verdrückt etwas Weihnachtsgebäck.

„Ein Plätzchen?“ fragt sie ihren Mann, und er will ´s.

Und gleich dahinter ein leckeres Pils.

 

Frau Meier-Schlag schaut noch TV.

Ihr Mann ist inzwischen schon völlig blau.

Er trinkt noch das Bier, den letzten Rest

Und denkt: Was für ein schönes Weihnachtsfest.

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_26881-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_26881-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_127287.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_127288.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_127289.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_127290.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_127291.png
0

Hörbuch

Über den Autor

MarionG
Hallo Ihr Lieben,

ich heiße Marion. Ich habe lange Zeit sehr regelmäßig geschrieben. Leider fällt mir seit 2 Jahren wenig ein, was an mangelnder Zeit, aber sicher auch an der fehlenden Ambition liegt. Ich war ein paar Jahre sehr regelmäßig hier oder in anderen Foren. Mittlerweile genieße ich tatsächlich mehr das Leben abseits des PCs. So bin ich nur noch ganz selten hier.
Ich danke denjenigen, die mich abonniert haben und meine Gedichte regelmäßig kommentieren.
Bitte nehmt es mir nicht übel, dass ich mich so rar mache. Vielleicht kommt irgendwann die Zeit, in der mir die kreativen Ideen nur so zufliegen und ich wieder regelmäßig schreibe.
Ich versuche auch, einige Werke von Euch zu lesen, wenn ich hier bin. Ich muss aber gestehen, dass ich nicht alles schaffe, in der kurzen Zeit, die ich hier verweile. Auch dafür bitte ich um Entschuldigung.
Ich verschwinde nicht ganz von hier, immer mal wieder werde ich Euch kurz besuchen.
Liebe Grüße an alle Schreiber und Leser.
Eure Marion

Leser-Statistik
2.750

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Mia_Mondstein Tja.... bilderhaft geschrieben... so läuft es manchmal.... das Leben ist nicht planbar... es macht was es will
Vergangenes Jahr - Antworten
Himbeere Ja, das Leben macht tagtäglich was es so will, auch Weihnachten wird sich mitunter schöngesoffen :D . LG Himbeere :)
Vergangenes Jahr - Antworten
Willie Eine wunderbare Familieweihnacht, wie sie sein soll!
b.G.
Sweder
Vergangenes Jahr - Antworten
MarionG Re: zum schönen Weihnachtsfeste -
Zitat: (Original von Markus am 11.12.2012 - 19:36 Uhr) gibt´s vom Guten nur das Beste
freudenvollen Lese - Nachmittag hatte ich, danke
lieben gruss
markus



Bitte sehr. Gern geschehen.
Freut mich, wenn Dir mein Meier-Weihnachtsgedicht gefallen hat.
Liebe Grüße
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Re: -
Zitat: (Original von ulla am 11.12.2012 - 09:10 Uhr) Ich feiere auch heuer wieder gerne mit den Meiers...lach
sicher noch immer aktuell
dir eine schöne Advenzeit
glg
ulla


Dir auch, liebe Ulla. Danke für Deinen neuerlichen Kommentar.
Liebe Grüße
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
Markus zum schönen Weihnachtsfeste - gibt´s vom Guten nur das Beste
freudenvollen Lese - Nachmittag hatte ich, danke
lieben gruss
markus
Vor langer Zeit - Antworten
ulla Ich feiere auch heuer wieder gerne mit den Meiers...lach
sicher noch immer aktuell
dir eine schöne Advenzeit
glg
ulla
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Re: super Weihnachtsfest -
Zitat: (Original von Gerbera am 05.12.2011 - 20:16 Uhr) so wird es bestimmt bei manchen Menschen zugehn, lach,,,,
Dein Gedicht sagts, gefäll mir
Grüß Dich ganz herzlich
Helga



Liebe Helga,
vielen Dank. Ist ja nicht so das typische Weihnachtsgedicht.
Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
Marion
Vor langer Zeit - Antworten
Gerbera super Weihnachtsfest - so wird es bestimmt bei manchen Menschen zugehn, lach,,,,
Dein Gedicht sagts, gefäll mir
Grüß Dich ganz herzlich
Helga
Vor langer Zeit - Antworten
MarionG Re: Gut ... -
Zitat: (Original von Gunda am 03.12.2011 - 21:23 Uhr) .... dass ich eine geborene Müller und nicht Meyer bin ;o)

Ein Gedicht, das inhaltlich vermutlich in vielen Familien Realität ist, bei uns - Gott sein Dank - nicht.,
Formal eher zur Vortragen als zum reinen Lesen geeignet, denke ich, aber
mit absolut witzigen Details versehen.

Lieben Gruß
Gunda



Liebe Gunda,
formal nicht perfekt, das gebe ich zu. Beim Vortragen, hast Du Recht, kann man diese Mängel durch die richtige Betonung wegmogeln.
Freut mich, dass es Dir dennoch gefällt.
Einen schönen 2. Advent wünscht Dir Marion
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
68
0
Senden

26881
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung