Gedichte
Trilogie "Fluss" - Teil II - Wadi

0
"Trilogie "Fluss" - Teil II - Wadi"
Veröffentlicht am 30. Oktober 2009, 4 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Tataaa ... meine erste Lesung liegt hinter mir und meine Aufregung hat sich gelohnt :o) Meine Stimme hat gehalten - trotz Erkältung - und, wie mir in einem Presseartikel attestiert wurde, sprang der Funke auf das Publikum über. Jedenfalls habe ich niemanden gähnen stehen, alle waren ganz aufmerksam. Jetzt habe ich auch die Genehmigung der Dame von der Presse, ihren Artikel an dieser Stelle zu zitieren. Ihr findet ihn nebst anderen Fotos von ...
Trilogie "Fluss" - Teil II - Wadi

Trilogie "Fluss" - Teil II - Wadi

Beschreibung

Musste ich aus technischen Gründen vorübergehend bei MyStorys rausnehmen, deshalb heute die nochmalige Veröffentlichung.

Fluss (II) – Wadi

 

wieder einmal

durchqueren wir dürstend

das weite Tal

wandern über ausgetretene Pfade

auf dem vertrockneten

Feld unserer Leidenschaft

 

langsam kniest du nieder

räumst einige Steine beiseite

zupfst an verdorrtem Gras

kratzt ein wenig in der Erde

reibst sie prüfend

zwischen Fingerspitzen

 

und ich sehe

feuchte Kuppen

glänzend im Sonnenlicht

 

gemeinsam hoffen wir

auf den Beginn der Regenzeit

verleugnen erneut das Wissen

um die Gefahr

die sie birgt

 

manchmal wünschte ich

sie bliebe aus

aber Verdursten

ist kein schöner Tod

 

 

:

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_26523-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_26523-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_291569.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_291570.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Gunda

Tataaa ... meine erste Lesung liegt hinter mir und meine Aufregung hat sich gelohnt :o)
Meine Stimme hat gehalten - trotz Erkältung - und, wie mir in einem Presseartikel attestiert wurde, sprang der Funke auf das Publikum über. Jedenfalls habe ich niemanden gähnen stehen, alle waren ganz aufmerksam. Jetzt habe ich auch die Genehmigung der Dame von der Presse, ihren Artikel an dieser Stelle zu zitieren. Ihr findet ihn nebst anderen Fotos von der Lesung in meiner Fotogalerie.


Meine Bücher sind übrigens auch zu beziehen über Amazon oder direkt beim Verlag neun9zig.de

Liebe mbH ISBN 978-3-944907-00-0
Querfeldein ISBN 978-3-944907-02-4

Letzteres ab sofort auch per E-Book unter
http://www.amazon.de/Querfeldein-nicht-immer-geradeaus-Vielfarbig-ebook/dp/B00K7IVPEU/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1400010147&sr=1-1&keywords=querfeldein+ist+nicht+immer+geradeaus

Mein neuestes Projekt ist übrigens meine erste eigene Homepage. Noch im Aufbau befindlich, dennoch bereits empfangsbereit für Besucher. Schaut doch mal rein: http://quertextein.jimdo.com/

Leser-Statistik
116

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Ostseemoewe Re: Re: oh jedes Wort -
Zitat: (Original von Gunda am 25.10.2010 - 15:09 Uhr)
Zitat: (Original von Ostseemoewe am 15.10.2010 - 11:23 Uhr) hängt an mir wie ein trauriger Regentropfen.
Ich bezweifle das es reicht
einige Steine beiseite zu räumen und an verdortem Gras zu zupfen.
Aber manchmal ist es zu spät
aus einer Wüste eine Oase zu schaffen.
Dann sollte man ... ich hab klug reden ;-(
Dein Gedicht ist fantastisch.
GLG Ilona



Danke Ilona,
nein, das Zupfen reicht natürlich nicht - es ist nur eine Metapher für das Suchen nach Spuren der mal vorhanden gewesenen Liebe. Und vielleicht kann man auf der vorhandenen Restfeuchtigkeit doch nicht wieder aufbauen, wer weißß

Lieben Gruß und Dank
Gunda


liebe Gunda
hier zur Deiner Information
nicht böse sein wenn ich im Augenblick (vor lauter Arbeit) nicht in der Lage bin alles zu lesen und vernünftige Kommentare abzugeben. Ich falle z.Z. totmüde ins Bett. Das wird sich aber hoffe ich in 14 Tagen wieder ändern.
GLG Ilona
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Ich finde, -
Zitat: (Original von wega am 17.10.2010 - 23:44 Uhr) in der ersten Strophe ist die Situation sehr eindeutig erklärt
und damit die Metapher klar.
Es ist irgendwie genial ausgedrückt.

Liebe Grüße
wega



Weißt du was, Wega, ich freue mich über die Formulierung "irgendwie genial". Danke dafür :o)

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: Ein schöner Text, -
Zitat: (Original von Fuchs1957 am 17.10.2010 - 23:43 Uhr) um das wertvollste was es im Leben gibt, das "Wasser".
Ich hoffe nie, dass sich daraus mal Kriege entwickeln.
Steffen



Nun ja, da Wasser ja eines der elementarsten Dinge des Lebens ist - ebenso wie die Liebe, für die es hier ja sinnbildlich steht - gibt es vermutlich immer mal wieder Krieg darum. Irgendwoher muss der Spruch ja kommen, dass jemand einem anderen "das Wasser abgräbt", ihn also übervorteilt. Traurig - aber iss sooo :o)

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: oh jedes Wort -
Zitat: (Original von Ostseemoewe am 15.10.2010 - 11:23 Uhr) hängt an mir wie ein trauriger Regentropfen.
Ich bezweifle das es reicht
einige Steine beiseite zu räumen und an verdortem Gras zu zupfen.
Aber manchmal ist es zu spät
aus einer Wüste eine Oase zu schaffen.
Dann sollte man ... ich hab klug reden ;-(
Dein Gedicht ist fantastisch.
GLG Ilona



Danke Ilona,
nein, das Zupfen reicht natürlich nicht - es ist nur eine Metapher für das Suchen nach Spuren der mal vorhanden gewesenen Liebe. Und vielleicht kann man auf der vorhandenen Restfeuchtigkeit doch nicht wieder aufbauen, wer weißß

Lieben Gruß und Dank
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: gut umschriebene Erotik -
Zitat: (Original von Boris am 15.10.2010 - 07:22 Uhr) fein geschliffene Bilder
voller Doppelsinn

LG Jürgen



Ich glaube, Erotik ist da weniger im Spiel, Jürgen, eher das Gefühl, entschwundener Gefühle ... ABer eines ohne das Andere sollte es ja ohnehin nicht geben :o))

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: mir fehlen die worte... -
Zitat: (Original von Altspund am 15.10.2010 - 00:50 Uhr) um auszudrücken, wie bewegend und aufregend Worte sein können, wenn ihr Sinn mit dem Lied, das sie singen zum Ganzen verschmelzt, das in dir ein 'elektrisches Gefühl' erzeugt!

High Five + Favo

Liebe Grüße
Herbert



Nun, du hast es ja bereits sehr schön ausgedrückt, Herbert. Vielen Dank dafür.

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
Gunda Re: wie sehr ersehnt man sich Wasser, wenn das Flussbett ausgetrocknet ist -
Zitat: (Original von UteSchuster am 15.10.2010 - 00:10 Uhr) und mit welcher Gewalt kann es sich doch so schrecklich füllen.

Eine andere Gunda.

lach, zuerst hatte ich Waldi gelesen und dachte an deine Hundegeschichte, als ich doch echt dachte, du hättest so einen Lebensgefährten. Blanker Neid hat mich gepackt, ;-), weil ich einen Hund habe, das alles erlebe und so eine Granate von Gedicht nicht hin bekomme.

Liebe Gute Nacht Grüße und ein ImmerDanke,

deine Ute



Ich freue mich, Ute, dass du das Bild des Wadi so klar erkannt hast. Tja ... das muss man wohl abwägen zwischen verdursten und ersaufen ;o))

Lieben Gruß
Gunda
Vor langer Zeit - Antworten
FLEURdelaCOEUR Ich finde, - in der ersten Strophe ist die Situation sehr eindeutig erklärt
und damit die Metapher klar.
Es ist irgendwie genial ausgedrückt.

Liebe Grüße
wega
Vor langer Zeit - Antworten
Fuchs1957 Ein schöner Text, - um das wertvollste was es im Leben gibt, das "Wasser".
Ich hoffe nie, dass sich daraus mal Kriege entwickeln.
Steffen
Vor langer Zeit - Antworten
Ostseemoewe oh jedes Wort - hängt an mir wie ein trauriger Regentropfen.
Ich bezweifle das es reicht
einige Steine beiseite zu räumen und an verdortem Gras zu zupfen.
Aber manchmal ist es zu spät
aus einer Wüste eine Oase zu schaffen.
Dann sollte man ... ich hab klug reden ;-(
Dein Gedicht ist fantastisch.
GLG Ilona
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
44
0
Senden

26523
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung