Gedichte
Spiegelbild im Dunklen

0
"Spiegelbild im Dunklen"
Veröffentlicht am 15. September 2009, 6 Seiten
Kategorie Gedichte
http://www.mystorys.de

Über den Autor:

Frage nicht nach meinem Namen, denn er bestimmt nicht, wer ich bin. Frage nicht nach meinem Alter, denn es sagt nichts über meine Stärke aus. Weder die geistige, noch die körperliche. Frage nicht nach meinem Aussehen, denn das Aussehen kann sich verändern. Hast du jedoch Fragen außerhalb der Ausnahmen, so stelle sie weise. Denn das Recht der Beantwortung liegt am Ende bei mir.
Spiegelbild im Dunklen

Spiegelbild im Dunklen

Beschreibung

Ich habe es nach langer Zeit etwas verändert, aber ich bin mit den Änderungen nicht sicher. Sollte also jemandem etwas auffallen oder störend erscheinen, zögert nicht damit zu werfen. =)

Eine Straße voller Hoffnung

führt mich hin zu einer List.
Denn ich wurde hier betrogen,

weil ich's habe so vermisst.
Der hier lügt und Märchen webte,

ist mir selbst zu gut bekannt.
Denn den Name dieses Scheusals

habe ich schon oft genannt.

Dieses Scheusal, dieses Monster,

dieser Engel dunkelrot.
Bringt mir täglich schlechte Bilder,

weil er selbst nur kennt den Tod.
Ich jedoch, ich will nur leuchten,

leuchten in die Nacht hinein.
Doch mein Licht wird stets verschlungen. 

Anders sollte es nie sein.

Windesstille, starke Dürren -

streiften meine Knochen blank.
Jeder machte sich Gedanken,

weil er dacht, ich wäre krank.


Ich bin krank, doch nicht im Fleische,

denn mein Geist schreit stumm ins Meer.
Er will rufen alle Mächte zum Bezwingen dieses Heer.

Dieses Heer, des Herrschers Willen,

spült mich in den Tag erneut.
Und versucht mich zu ertränken,

während sich der Rest erfreut.
Ich jedoch, ich will nicht weichen,

doch auch bleiben will ich nicht,
nur am Tag des schwarzen Mondes,

scheint verlockender die Gicht.

Morgenstrahlen - leuchtend hell -

die den Tag ins Frohe treiben,
lassen mich die Nacht vermissen,

durch der Fenster trübe Scheiben.
Doch scheint der Tag in seiner Schönheit

allen Geistern bittersüß,
ich weiß jedoch, dass meine Seele

im Spiegel mich nur hämisch küsst.

http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_25196-0.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/beschreibung_25196-1.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_1025278.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_1025279.png
http://www.mscdn.de/ms/karten/v_1025280.png
0

Hörbuch

Über den Autor

Luzifer
Frage nicht nach meinem Namen,
denn er bestimmt nicht, wer ich bin.
Frage nicht nach meinem Alter,
denn es sagt nichts über meine Stärke aus.
Weder die geistige, noch die körperliche.
Frage nicht nach meinem Aussehen,
denn das Aussehen kann sich verändern.

Hast du jedoch Fragen außerhalb der Ausnahmen,
so stelle sie weise.
Denn das Recht der Beantwortung
liegt am Ende bei mir.

Leser-Statistik
70

Leser
Quelle
Veröffentlicht am

Kommentare
Kommentar schreiben

Senden
Luzifer Re: -
Zitat: (Original von TraumMond am 04.03.2013 - 06:45 Uhr) Es ist sehr schön. meinchmal frag ich mich ob ich alles wirklich verste, aber im nächsten Moment, wirt es klar. Naja wie auch immer es ist tol und hat mich doch auch berurt. Danke ^_^
liebe Grüße Y-S-E

Danke für die Blumen. ^^
Trotztdem wird es zu einem, in naher Zukunft liegenden, Augenblick noch einmal überarbeitet werden, weil ich dazu Vorschläge bekommen habe, die ich mir genauer durch den Kopf gehen lassen muss und will.
Da der Inhalt aber nicht verändert wird, weil ich es nicht will, freut es mich, dass manche meiner Werke Herzen bewegen können.
Mich freut es vor allem, dass die Frage aufkommt, ob man wirklich alles versteht. So sind viele Gedankengänge offen. =)
Schöne Grüße
Luzifer
Vor langer Zeit - Antworten
TraumMond Es ist sehr schön. meinchmal frag ich mich ob ich alles wirklich verste, aber im nächsten Moment, wirt es klar. Naja wie auch immer es ist tol und hat mich doch auch berurt. Danke ^_^
liebe Grüße Y-S-E
Vor langer Zeit - Antworten
Luzifer Re: Re: Re: Es ist -
Zitat: (Original von Moonkid am 15.03.2010 - 19:24 Uhr) Das ist schon gewollt.
Da unten hatt ja eine Person geschrieben das sie es nicht zugetraut hätten ich aber schon

Sie darf das ^^
Dann freut es mich, dass du mir sowas zugetraut hast. Aber das Werk muss trotztdem noch überarbeitet werden. Mal sehen, wann ich dazu Zeit habe.
LG
Luzifer
Vor langer Zeit - Antworten
Luzifer Re: Es ist -
Zitat: (Original von Moonkid am 14.03.2010 - 19:41 Uhr) super=)
Obwohl ich dir (ziegenbock) so etwas tief gründiges zugetraut hätte mein Kompliment
LG
MondMädchen

Fehlt da in deinem Kommentar ein "nicht" oder ist es tatsächlich so gemeint, wie es da steht?
Und danke, obwohl ich immer noch nicht verstehen kann, was so schwer daran ist, sowas zu glauben. Vielleicht halte ich mich ja die ganze Zeit anderen gegenüber nur zurück? ;)
LG
Luzifer
Vor langer Zeit - Antworten
kleinertod Re: Re: Verschlungen und genossen... -
Zitat: (Original von Luzifer am 08.12.2009 - 03:29 Uhr)
Zitat: (Original von kleinertod am 07.12.2009 - 14:22 Uhr) ...in aller Schwärze und Wortgewalt.

Etwas daran erinnerte mich an die Gesänge des Maldoror von Lautréamont...

Ein lieber Gruß vom Kater


Zwar sind mir die Gesänge von Lautréamont unbekannt (jedenfalls kommt mir der Name nicht bekannt vor), aber ich freue mich über dieses Kompliment.
Leider ist das Werk noch nicht fertig. Es muss noch bei Gelegenheit überarbeitet werden. Trotztdem schon einmal danke =)

LG
Luzifer


http://www.amazon.de/Die-Gesänge-Maldoror-Lautreamont/dp/3499235471/

Das solltest Du definitiv nachholen. ;)

Es grüßt lieb der Kater
Vor langer Zeit - Antworten
Luzifer Re: Verschlungen und genossen... -
Zitat: (Original von kleinertod am 07.12.2009 - 14:22 Uhr) ...in aller Schwärze und Wortgewalt.

Etwas daran erinnerte mich an die Gesänge des Maldoror von Lautréamont...

Ein lieber Gruß vom Kater


Zwar sind mir die Gesänge von Lautréamont unbekannt (jedenfalls kommt mir der Name nicht bekannt vor), aber ich freue mich über dieses Kompliment.
Leider ist das Werk noch nicht fertig. Es muss noch bei Gelegenheit überarbeitet werden. Trotztdem schon einmal danke =)

LG
Luzifer
Vor langer Zeit - Antworten
kleinertod Verschlungen und genossen... - ...in aller Schwärze und Wortgewalt.

Etwas daran erinnerte mich an die Gesänge des Maldoror von Lautréamont...

Ein lieber Gruß vom Kater
Vor langer Zeit - Antworten
Zeige mehr Kommentare
10
18
0
Senden

25196
Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung